TISCHTENNIS

Lax mit Heimspiel zum Saisonstart

Tischtennis, Verbandsliga, TTC Lax, Marc Hannes
+
Den Tischtennisball wieder im Blick hat hier Marc Hannes, Spielführer beim Verbandsligaaufsteiger TTC Lax.

Saisonauftakt mit Heimspiel: Der TTC Lax, Aufsteiger in die Tischtennis-Verbandsliga, erwartet am ersten Spieltag am Samstag den TTC Ermschwerd.

Bad Hersfeld – Beginn der Partie ist um 19.30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule „An der Sommerseite“. Hier eine Vorschau nach Stichworten.

Die Corona-Regeln

Mehr als vier Monate durften die Hersfelder nicht an die Platte. Doch nachdem die Halle wieder öffnen durfte, war Mannschaftsführer Marc Hannes überrascht, mit welcher Disziplin die Spieler die Corona-Regeln in der Turnhalle der Grundschule umsetzten. „Das hat auf Anhieb prima geklappt, ich war selbst überrascht.“ In die Halle dürfen nur wenige Zuschauer, die alle Masken tragen müssen. Nur zwei sind aus den Reiehen der Gäste zugelassen. „Was der Fußball-Bundesliga Recht ist, ist uns billig“, sagt Hannes. Ihn beeindrucken nicht nur Disziplin, sondern auch Trainingsleistungen: „Die meisten hatten wieder richtig Bock auf Tischtennis.“

Die Liga

Elf Mannschaften bilden die Klasse in der kommenden Saison: Burghasungen, Stadtallendorf II, SVH Kassel III, SV Ermschwerd, TTC Ginseldorf I und II, TSV Röhrenfurth, TSV Marbach, Albungen, Felsberg II sowie der TTC Lax. Als großer Titelfavorit wird Stadtallendorf gehandelt.

Das Ziel

Heißt bei Lax eindeutig: Klassenerhalt. „Alles andere wäre wohl vermessen“, sagt Marc Hannes. Drei Mannschaften müssen am Saisonende absteigen, der Viertletzte bestreitet die Relegation.

Die Mannschaft

Die Hersfelder bieten sechs Akteure auf, die schon einige Erfahrung vorweisen können. Neben Marc Hannes spielen noch Andreas Hahn, Johannes Schultheiß, Michael Borken, Paul Wagner und Christoph Bolz. „Wir sind gut im Training. Wenn alle da sein sollten, dann können wir schon eine gute Rolle mitspielen. Schade nur, dass wir zumindest in der Hinserie keine Doppel spielen.“

Der Gegner

Die Partie gegen Ermschwerd, das in der vergangenen Saison noch in der Hessenliga spielte, sollte eigentlich verlegt werden. Doch der Gegner stimmte einem Aufschub nicht zu. Somit fehlen mit Andreas Hahn (erkrankt) und Michael Borken (Kur) zwei wichtige Akteure. „Wir werden trotzdem eine schlagkräftige Truppe stellen“, sagt Hannes, der allerdings mit einer knappen Niederlage rechnet. Zur Prognose sagt er nicht viel, nur: „Es wird ein Rückspiel geben.“

Bekannte Gesichter

In der Liga spielen zwei Akteure, die den Laxer Tischtennisspieler wohl bekannt sind. Zum einen treffen die Hersfelder wieder auf ihren ehemaligen Mitspieler aus Hessenligatagen, Nico Beck, der für seinen Heimatverein Albungen aufschlägt. Zum anderen ist da Michael Biedebach. Der ehemalige Weiteröder steht für Felsberg an der Platte.

Von Hartmut Wenzel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare