Lauf-Coach Klessa gibt Tipps für Einsteiger

+
Thomas Klessa, Lauftrainer aus Bad Hersfeld

Lauf-Coach Thomas Klessa vom Verein SPuG 09 Bad Hersfeld gibt Tipps für Menschen, die mit dem Joggen beginnen wollen. Oder wieder ins Training einsteigen wollen.

Zurzeit hört man immer wieder, dass viele Menschen die Corona-bedingte Zwangsentschleunigung dazu nutzen möchten. um (wieder) mit dem Joggen anzufangen.

„Das ist eine sehr gute Entscheidung, sollte allerdings mit Sinn und Verstand gemacht werden“, sagt Lauf-Coach Thomas Klessa vom Verein SPuG 09 Bad Hersfeld. Laufe man anfangs zu lange und möglicherweise auch noch zu schnell, dann sei vor allem die orthopädische Belastung viel zu hoch. „Außerdem wird das Immunsystem bei zu hoher Belastung eher geschwächt als gestärkt“, erklärt Klessa.

Wer also noch nie oder längere Zeit nicht gelaufen sei, sollte mit zehnmal einer Minute sehr langsamem Laufen starten, und macht dazwischen zwei Minuten Gehpausen. Das Ganze am besten dreimal in der Woche, wobei immer ein Pausentag zwischen den Trainingseinheiten liegen sollte.

Danach kann laut Klessa wochenweise moderat gesteigert werden, indem man in der zweiten Woche zum Beispiel fünfmal eine Minute und fünfmal zwei Minuten laufe. Besonders wichtig sei, dass auf keinen Fall die Intensität, also das Tempo, gesteigert werde. Lediglich der Umfang, also die Laufzeit, soll zunehmen. „Es ist überhaupt nicht wichtig, welche Strecke zurückgelegt wird“, ergänzt Klessa, „entscheidend ist die gelaufene Zeit.“  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare