Handball-Oberligist HSG Eitra/Oberhaun verpflichtet Rückraumspieler Boze Balic

Ein Kroate mit großem Namen

Der Trainer und sein Neuzugang: Eitra/Oberhauns Coach Jörg Ley (links) und Boze Balic. Foto: Wenzel

hauneck. Die Handballer der HSG Eitra/Oberhaun sind auf der Suche nach Verstärkung doch noch fündig geworden. Der stark vom Abstieg bedrohte Oberliga-Neuling hat den Kroaten Boze Balic verpflichtet. Der 23-Jährige Rückraumspieler war zuletzt in der ersten Liga des Balkanstaates bei Medvescak Zagreb aktiv. Den Kontakt hatte Zeljko Zovko, die Trainer-Legende aus Eitraer Bundesligazeiten, hergestellt.

Ralf Schmidt, der Sportliche Leiter der Haunecker, hofft darauf, dass sich der junge Mann in der fremden Umgebung so schnell wie möglich integriert und sportlich entfaltet. Doch was bewegt einen 23-Jährigen überhaupt dazu, sein Heimatland zu verlassen, um in Deutschland bei einem Club anzuheuern, der in der nächsten Saison aller Voraussicht nach wieder fünftklassig ist?

„Ich denke, er möchte in Deutschland Fuß fassen. Sowohl sportlich, als auch beruflich“, sagt Schmidt. Balic wird zunächst bei einem Landsmann, dem Hersfelder Geschäftsmann Mirko Pavic, wohnen und wie es heißt, von ihm auch finanzielle Unterstützung erhalten.

Und was kommt finanziell auf die HSG zu? Darüber darf gerätselt werden. Schmidt verweist nur darauf, dass man keine Unsummen investiere. „Es sind Beträge, die nicht einmal gehobenes Oberliga-Niveau besitzen“, stellt er klar. Zahlen nennt Schmidt nicht.

Dass der kroatische Neuzugang denselben Familiennamen trägt, wie einer der besten Handballer der Welt, Ivano Balic, schürt die Erwartungshaltung. Doch Spaß beiseite. Schmidt hält den 23-Jährigen nicht für den klassischen Shooter – also jemanden, der jedes Spiel durch seine Tore entscheidet. Balic sei Rechtshänder, könne aber sowohl halbrechts, als auch halblinks spielen. Vor allem auf halbrechts besteht bei den Hauneckern oft Bedarf, wenn der Polizeibeamte Matthias Kienast aus beruflichen Gründen ausfällt. Auch in der Abwehr soll der Neue mit seinen 1,91 Meter Körpergröße demnächst seinen Mann stehen.

Trainer Jörg Ley ist nach ersten Trainingseindrücken zuversichtlich, dass Balic sein Team verstärken kann. Seinen Einstand soll der Kroate am Samstag im Heimspiel gegen Gelnhausen (18.30 Uhr Waldhessenhalle) geben. Die Spielberechtigung liegt vor.

Von Sascha Herrmann

Kommentare