Oberliga Luftpistole

Kerspenhausens Schützen überraschen mit Derbysieg gegen Willingshain

+
Überraschte mit Kerspenhausen und schnappte sich die Punkte: Tina Sippel. 

Der SV Kerspenhausen sorgte für eine Überraschung in der fünften Runde der Oberliga Luftpistole. Das abstiegsgefährdete Team gewann das Kreisderby gegen den SV Willingshain 4:1.

Nur das erste Einzel musste die Heimmannschaft an das Gästeteam aus der Gemeinde Kirchheim abgeben. Luca Fuchs unterlag Heiko Schrön mit 370:372 Ringen. Danach triumphierten nur noch die Gastgeber durch Daniel Brandau (366:361 gegen Markus Pyrek), Heiko Bätz (364:345 gegen Matthias Axmann), Tina Sippel (359:359 und 90:85 gegen Dirk Böhle) und die Mannschaft im Teamvergleich (1459:1437 Ringe). Kerspenhausen vergrößerte mit diesem zweiten Saisonsieg den Abstand zur Schlusslicht Unterhaun auf vier Punkte bei nur noch zwei Wettkämpfen in den nächsten beiden Wochen.

Für den SV Unterhaun ging die Talfahrt mit einer knappen 2:3-Heimniederlage gegen den SV Verna-Allendorf weiter. Das war eine ausgeglichene Begegnung, in der Florian Modenbach (360:353 gegen Sebastian Lotz) und Lars Range (361:358 gegen Norbert Berge) ihre Einzel gewannen. Den Ausgleich mussten Marcel Nieding (361:370 gegen Christian Vonholdt) und Peter Kempf (343:358 gegen Peter Dück) zulassen.

Ausgelöst wurde das Unentschieden mit dem Punkt im Teamvergleich. Da hatte Unterhaun mit 1425:1439 das Nachsehen. Weitere Ergebnisse der fünften Wettkampfrunde: SV Hegelsberg-Vellmar - SG Melsungen 5:0 und SV Ihringshausen - SG Wolfhagen 2:3. In der Vorschlussrunde am Wochenende erwartet Unterhaun die Melsunger SG, Kerspenhausen den SV Ihringshausen und Willingshain die SG Wolfhagen.

Von Herbert Vöckel

Kommentare