NACHSPIELZEIT

Kampf bis zur letzten Sekunde

In dieser Wochenendkolumne geht es um fehlende Zuschauer beim Hallenfußball, um einen Trainerwechsel und um Spannung bei den Hallensportarten. 

Noch einmal zum Thema Hallenfußball: Während sich die Ausrichter anderer Turniere – zum Beispiel die SG Hessen Hersfeld mit dem HZ Cup und der TSV Ransbach mit dem ReserveCup – sich in der Vergangenheit über die Kulisse nicht beklagen mussten, scheinen die Hallenkreismeisterschaften in Bebra bei den Fans ein ungeliebtes Kind zu sein.

In der Vorrunde am vergangenen Wochenende verloren sich – bei freiem Eintritt – keine 20 Zuschauer auf der Tribüne. Obwohl die sportlichen Leistungen so schlecht bestimmt nicht waren. Jedenfalls war für Spannung in vielen Gruppenspielen gesorgt. Partystimmung und Rundum-Bande, wie bei den Wettbewerben in Hersfeld und Ransbach, vermitteln jedoch ein anderes Flair. Dessen müssen sich die Ausrichter der Kreismeisterschaften bewusst sein. Offensichtlich fehlt den Titelkämpfen in Bebra nur der Knalleffekt.

Unter neuer Leitung nimmt die Männermannschaft der HSG Landeck/Hauneck in der kommenden Woche die Serie wieder auf. Jörg Ruppel heißt der neue Mann am Ruder bei dem Handball-Bezirksoberligisten. Er ist Nachfolger von Sascha Kepert, der aus beruflichen Gründen das Amt abgegeben hat. Ruppel, ein erfahrener Mann auf der Trainerposition, geht mit viel Ehrgeiz in die Rückrunde.

Am nächsten Wochenende steht die Auswärtsaufgabe bei der dritten Melsunger Mannschaft an – ein Spiel, das Ruppel mit der HSG unbedingt gewinnen will. Schließlich ging das Hinspiel nur knapp verloren.

Hoffentlich müssen die Landecker dann nicht so viel zittern wie beispielsweise auch die deutsche Mannschaft bei der WM. Bekanntlich wurde die Partie zwischen Deutschland und Frankreich erst mit dem Schlusspfiff (25:25) entschieden. Es war das zweite dramatische Spiel des Teams, das schon gegen Russland erst in letzter Sekunde den Ausgleich kassiert hatte. Die Spannung macht viel aus. So gewinnt der Handball wieder neue Fans.

Kommentare