Jaqueline Orth und Justin Ehling sind Sportler des Jahres

Sportlerin des Jahres: Jaqueline Orth. 

Zwei Weltmeister sind die Sportler des Jahres im Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Jaqueline Orth aus Ludwigsau und Justin Ehling aus Heringen wurden Freitagabend in Hersfeld geehrt.

Landrat Dr. Michael Koch und Sportkreisvorsitzender Christian Grunwald zeichneten die erfolgreichen Athleten aus. Für ihre grandiosen Erfolge wurden sie mit Prämien der Sparkassenstiftung Bad Hersfeld-Rotenburg belohnt. Die erhielten auch die Mannschaften des Jahres: das Volleyball-Jugendteam des TV Breitenbach (Hessischer Jugendpokalsieger) und das Männerteam des KC Alle Neun Bosserode (Vizemeister der 2. Bundesliga Süd).

Jaqueline Orth errang ihre größten Sporterfolge bei der Weltmeisterschaft der Sportschützen in Changwon (Korea). Mit der deutschen Nationalmannschaft der Frauen belegte die Oberinspektorin im Verwaltungsdienst zweimal den ersten Platz in den 50-Meter-Disziplinen Sportgewehr-Dreistellung und Liegendkampf. Die Nationalschützin von der SG Mengshausen war am Gewinn der beiden Goldmedaillen für Deutschland beteiligt.

Sportler des Jahres: Justin Ehling

Justin Ehling wiederholte seine zwei Jahre alte Medaillenausbeute bei einer Weltmeisterschaft im Scherekegeln. Das gelang dem 17 Jahre alten Jugendlichen aus Wölferode im niederländischen Eygelshoven. Ehling krönte seine Leistung mit einem überlegenen Sieg im Einzel, der mit einer Goldmedaille belohnt wurde. Dazu gab es noch zweimal Silber im Team-Doppel gemeinsam mit Lars Kirschbaum und im Mixed-Doppel in der Wettkampfklasse der U 18.

In der 2. Bundesliga Süd der Kegler startet Justin Ehling im Team des KC Alle Neun Bosserode.  vk

Kommentare