PILOXING

Helena Rüger zählt nun zu den wenigen „Elite Instructors“ in Deutschland

Piloxingtrainerin Helena Rüger, hier im Kursraum des TVH mit dem entsprechenden Equipment.
+
Startet 2022 wieder mit verschiedenen Kursangeboten durch: Piloxingtrainerin Helena Rüger, hier im Kursraum des TVH mit dem entsprechenden Equipment.

Mehr Sport treiben im neuen Jahr? Solch einen Vorsatz hat Helena Rüger nicht. Nicht nur zum Jahreswechsel, sondern an 365 Tagen, gehören Sport und Fitness für die 24-Jährige dazu. Sportlich etwas vorgenommen hat sie sich für 2022 aber doch: Piloxing, „ihren“ Sport, noch weiter zu verbreiten.

Bad Hersfeld – Piloxing, das ist eine Mischung aus Boxen, Pilates und Tanz und gilt als hocheffektives Workout für den gesamten Körper. Seit 2019 bietet Rüger Kurse in Bad Hersfeld und Oberellenbach an, während des Lockdowns hat sich ihr Angebot auch auf Online-Übungsstunden erweitert.

Auch aktuell haben Kursteilnehmer die Wahl: Für die Leute, die vor Ort mitmachen möchten, stehen Kursraum oder Halle offen, für die anderen läuft der Hersfelder Kurs parallel dazu live per Online-Stream. „So kann jeder mitmachen – auch diejenigen, denen es vor Ort zu unsicher ist, oder die, die in Leipzig, München oder wo auch immer sind“, sagt sie. In der Tat sind ihre Kursteilnehmer inzwischen in vielen Ecken Deutschlands verteilt – auch wenn die Sportart, so bemerkt sie, doch noch eher unbekannt ist. Um dies zu ändern und noch mehr Menschen zu begeistern, hat sie in den letzten Monaten nicht nur ihr Angebot erweitert, sondern auch ihre eigenen Trainerfähigkeiten noch einmal auf ein neues Level gebracht.

Konzentrierten sich die Kurse anfangs auf den Kern aus Boxen, Pilates und Tanz, gibt es inzwischen auch die Programme „Booty“ (seit Sommer) und „Booty+“, wo der Fokus verstärkt auf dem Unterkörper beziehungsweise zusätzlich der Bauch- und Armmuskulatur liegt. Booty+ werde weltweit erst seit Oktober angeboten, berichtet Rüger – sie selbst war eine der ersten mit entsprechender Lizenz. Nach individueller Vorbereitung fand die Schulung hierfür online via Livestream statt: gemeinsam mit den beiden Gründerinnen der „Piloxing Company“ in Los Angeles sowie Teilnehmern aus der gesamten Welt. „Drei Stunden und 30 bis 40 Leute, das war schon cool“, berichtet Rüger. „Für uns in Europa war es ganz gut, bei uns war es Sonntagnachmittag. In Australien oder China war es nicht so praktisch“, erzählt die 24-Jährige und lacht.

Noch ein weiterer „Meilenstein“ ihrer Piloxing-Karriere stand darüber hinaus im Oktober auf dem Programm. „Seitdem darf ich mich Elite Instructor nennen“, sagt sie und verrät nicht ohne Stolz, dass diesen Titel deutschlandweit nur zehn bis zwanzig Trainer und Trainerinnen tragen. Auch hier hieß es im Vorfeld „üben, üben, üben“: Insbesondere in den Bereichen Boxen und Pilates habe sie noch einmal stark an ihrer Technik gefeilt. „Oftmals sind es Kleinigkeiten, auf die es ankommt“, erklärt sie. „Bei der Prüfung kann es schon reichen, wenn eine Fußstellung nicht stimmt.“ Mithilfe von Videoaufnahmen erhielt sie im Vorfeld Tipps von anderen Piloxingtrainern (ein Video schickte sie sogar bis nach Südafrika) und meisterte die Aufgabe letztlich mit Bravour.

Pünktlich zum Start des neuen Jahres möchte sie ihr Wissen nun an alte und möglichst viele neue Piloxing-Fans weitergeben. Schon in diesen Tagen laufen neue Kurse an. Wer Lust hat, meldet sich vorab kurz per E-Mail unter helenapiloxing@gmail.com oder direkt beim TV Hersfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare