Hersfelds Handballerinnen wollen die Heim-Bremse lösen

+
Durchsetzungsstark: Neuzugang Katrin Maronn (rechts) verleiht dem Rückraum des TV Hersfeld viel Wucht. 

Bad Hersfeld. Zwei Siege haben sie eingefahren – jetzt wollen sie mehr: Am Samstag (16.15 Uhr, Geistalhalle) treffen die Landesliga-Handballerinnen des TV Hersfeld auf Vellmar.

So viel steht fest: Als Außenseiter geht der Aufsteiger nicht ins Spiel gegen den Tabellenvierten der vergangenen Saison.

Denn während die Mannschaft von Trainerin Sabine Teichmann mit 4:2 Punkten prima in die Saison gekommen ist, steht Vellmar mit 1:5 Zählern als Vorletzter nicht wirklich gut da. In Leonie Homburg stellen die Nordhessinnen aber die bislang beste Torschützin der Liga. 31 Mal hat sie schon jubeln dürfen. Bei Hersfeld sind Luisa Teichmann (22) und Lisa Hedrich (20 – davon 12 Siebenmeter) am treffsichersten.

Was beim Blick auf die Statistik weiterhin auffällt: Während der Neuling aus Hersfeld mit nur 62 Gegentreffern die bislang beste Abwehr der Landesliga stellt, mussten die Vellmarer Torfrauen schon 92 Mal hinter sich greifen. Das ist gleichzeitig der schlechteste Wert der Liga. Da sollte am Samstag doch was gehen für die Hersfelderinnen.

Das sieht auch Trainerin Sabine Teichmann so, wenngleich sie warnt: „Wir dürfen Vellmar nicht unterschätzen und müssen unser Potenzial von Beginn an abrufen. Zu Hause spielen wir manchmal nicht so schön und sind etwas blockiert.“

Umstellung geglückt

Mit dem Start in die Saison ist die Trainerin aber durchaus zufrieden. „Ich hätte gedacht, dass wir größere Probleme bekommen, um uns auf die Landesliga einzustellen. Der Unterschied zu den Gegnern in der Bezirksoberliga ist aber nicht so wahnsinnig groß“, hat sie festgestellt. So haben die Hersfelderinnen bei ihren Erfolgen in Heiligenrode (28:20) und in Waldau (28:18) dominiert. „Wir sind personell gut aufgestellt, und ich habe viele Möglichkeiten, wenn alle Spielerinnen einsatzfähig sind“, sagt Teichmann zufrieden.

Am Samstag hofft sie auf eine gute Zuschauerkulisse. Die Partie findet nach dem Spiel der Männer-Reserve und vor dem der ersten Männermannschaft statt.

Kommentare