Radsport

Hersfelder Radsportler am Start: Bimbach hat Tradition

+
Viele Kilometer in den Beinen: Das Team des RSV Bad Hersfeld bot in Bimbach einen starken Auftritt.

Bad Hersfeld. „Pfingsten fährt man in Bimbach“ – das gilt jedenfalls für die Radsportler der Region und damit auch für die Aktiven des RSV Bad Hersfeld. Dementsprechend war eine Mannschaft der Hersfelder beim 29. Rhön Radmarathon dort am Start.

Der Rhön-Radmarathon zählt zu den bedeutendsten und schwierigsten Radmarathons in Deutschland. Es ist die größte durch einen Verein organisierte Radsportveranstaltung Deutschlands – mehr als 6000 Starter gehen über das gesamte Wochenende an den Start.

Heiko Katzler, Michael Herbst und Danilo Ettlich fuhren über die Extrem-Strecke. Zu bewältigen waren 258 Kilometer und 4700 Höhenmeter. Alle drei absolvierten die Strecke unter zehn Stunden Nettofahrzeit.

Ettlich und Herbst waren bereits am Tag zuvor auf der 156-Kilometer-Strecke mit 2100 Höhenmetern unterwegs gewesen.

Somit zählen sie zu den etwa 650 Startern, die bei „Bimbach 400“ ins Ziel kamen: 400 Kilometer und etwa 7000 Höhenmeter in zwei Tagen.

Martin Grapengeter, Marco Bornkessel, Carsten Manns, Carsten Lenz, Maximilian Mondel, Steffi Apel, Helmut Hewig, Achim Stegemann, Carsten Link und Peter Hartwig starteten auf der Bimbach-Classics-Strecke mit gut 200 Kilometern und 3700 Höhenmetern. Auch dort blieben alle RSV-Starter unter zehn, teilweise sogar unter neun Stunden Fahrzeit. Sabrina Gies und Walter Appel absolvierten die 110-Kilometer-Distanz mit 1600 Höhenmetern. Somit waren an beiden Tagen 15 RSV-Radsportler in Bimbach aktiv.

„Das Wichtigste ist, dass alle ohne Sturz und nennenswerte Defekte durchgekommen sind“, resümierte Heiko Katzler für das Team.

Am kommenden Sonntag findet die RTF „Rund um die Festspielstadt“ des RSV Bad Hersfeld statt. Für dieses Jahr sind drei neue Strecken über 110 , 71 und 41 KIlometer geplant worden. Auch der Start- und Zielort ist neu: die Bad Hersfelder Stadthalle im Kurpark. (red/rai)

Info: https://rsv-bad-hersfeld.de/index.php/events/eigene-veranstaltungen

Kommentare