Tennis: Titelgewinn bei der Hallenbezirksmeisterschaft der U 14

Hersfelder Flinner schlägt alle

Hat sich die Erfrischung verdient: Nachwuchs-Tennisspieler Marek Flinner. Foto: Herrmann

Baunatal. Die nordhessische Hallenbezirksmeisterschaft hat am Wochenende im nordhessischen Baunatal stattgefunden. Der Hersfelder Nachwuchsspieler Marek Flinner trat dort in der Gruppe U 14 an.

In der ersten Runde hatte Flinner Losglück und erhielt ein Freilos. Im Viertelfinale traf er auf Nils Tecklenburg, den Kreismeister aus Staufenberg. In diesem Spiel war der Gegner chancenlos und Marek setzte sich mit 6:1 und 6:1 durch. Im Halbfinale wartete dann mit Frederick Kimm-Fredenberg vom TC 31 Kassel eine erste Herausforderung. Der Hersfelder spielte gewohnt sicher von der Grundlinie und zeigte eine ansprechende Leistung. Der Sieg war für Marek Flinner ungefährdet, er siegte mit 6:2 und 6:3.

Im Finale traf er auf Philipp Schellhorn aus Odershausen, der im Halbfinale den an Nummer eins gesetzten Can Franke vom Tennis Leistungszentrum Nordhessen aus Bad Soden-Allendorf mit 6:2 und 6:1 klar besiegte.

Im ersten Satz lag Marek schnell 1:4 hinten. Danach kam er immer besser ins Match und spielte solides Grundlinientennis, so dass der erste Satz dann doch mit 7:5 an den Lullusstädter ging. Den zweiten Satz holte sich Flinner klar mit 6:2.

Somit ist der Bad Hersfelder für die Hessischen Jugendmeisterschaften qualifiziert, die in der ersten Februarwoche in Offenbach stattfinden. (red)

Kommentare