"Hell of the Brave": 24 Kilometer und 50 Hindernisse warten in Hohenroda

+
Schlammlöcher und Reifenhaufen: Beim „Hell of the Brave“-Lauf in Hohenroda müssen die Starter große Hindernisse überwinden.

Hohenroda. Am Samstag, 6. Oktober, fällt der Startschuss zum ersten „Hell of the Brave-Lauf, einem Cross-Hindernis-Lauf quer durch die Gemeinde Hohenroda.

Die „Braves“, so werden die Läufer bei diesen Rennen genannt, erwartet eine „höllische“ Naturstrecke von 24 Kilometern Länge und über 50 Hindernissen. Veranstalter ist der Münchner Event-Spezialist „HeldenMomente“. Zu den Höhepunkten gehören die gefürchteten Panzersperren: Vier dieser mehrere Meter tiefen schlammgefüllten Gruben müssen die Teilnehmer durchqueren, sich dabei auch gegenseitig helfen.

Auch ein See wird wie bei den früheren „Braveheart-Battles“ in die Strecke eingebunden: Sowohl auf dem Hinweg als auch auf dem Rückweg geht es durch das „LochNess“ mit über 100 Meter Schwimmstrecke und Booten, unter denen die Läufer durchtauchen. An zentralen Plätzen auf der Strecke und in den Gemeinden rund um Hohenroda werden Hindernisse hintereinander zum Klettern und Kriechen aufgebaut. Weitere spektakuläre Stationen sind ein gigantisches Röhrenhindernis, ein Reifenberg, eine steile, hohe Kletterwand mit Wasser, Netze zum darunter Durchkriechen auf einem gewässerten Acker, ein Stromhindernis, ein 15 Meter langes Hangelhindernis über einen morastigen Tümpel sowie Steilhänge, die sich die Läufer, die hier „Braves“ genannt werden, mehrmals mühsam hinaufkämpfen und auf extrem rutschigem Untergrund wieder runter rutschen.

Start um 11 Uhr in Ransbach

Zuschauer aber werden an zentralen Orten mit vielen Hindernissen ihren Spaß an der „Hölle der Tapferen“ haben, dort wird es auch Imbissstände lokaler Vereine geben.

Schlammlöcher, Reifenhaufen: Beim „Hell of the Brave“-Lauf in Hohenroda müssen die Starter große Hindernisse überwinden. Fotos: HeldenMomente/nh

Der Startschuss zum „Hell of the Brave“ fällt um 11 Uhr im Stadion in Ransbach, dort ist auch das Ziel. Davor findet ein kostenloser Lauf für Kinder und Jugendliche (8 bis 16 Jahre) statt. Dieser „Brave Kids Run“ ist kostenlos, der Veranstalter bittet aber um Voranmeldung der Kinder und um eine freiwillige Spende für die Stiftung „Athletes for Charity“, die kranke Kinder unterstützt und ihnen Herzenswünsche erfüllt. (red)

Weitere Informationen zum „Brave Kids Run“sind auf der Website zu finden www.hellofthebrave.de/brave-kids-run

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare