Hammer-Auftakt: Spitzenreiter Bad Soden kommt nach Asbach

+
Steht wieder im Aufgebot: Hersfelds Lukas Müller-Siebert (rechts) hat seine Leisten-Operation überstanden und ist einsatzbereit. 

Bad Hersfeld – Es geht weiter für die SG Festspielstadt/SpVgg in der Fußball-Gruppenliga. Am Samstag, 15.30 Uhr, gastiert Tabellenführer SG Bad Soden beim Aufsteiger in Asbach. 

0 Spiele hat der souveräne Spitzenreiter aus Bad Soden im Saisonverlauf bislang verloren. Stark!

3 Ausfälle drohen den Gastgebern am Samstag. Emmanuel Crawford hat wegen einer Oberschenkelblessur zuletzt nur Lauftraining absolviert. Niko Pepic laboriert an einer Fußverletzung. Definitiv ausfallen wird Bojan Kostadinov, den seit geraumer Zeit gesundheitliche Probleme plagen.

5 Tore fielen im Hinspiel, das Bad Soden Anfang September deutlich mit 4:1 für sich entschied.

20 Spiele haben die Gäste bislang absolviert. 14 Siege und sechs Unentschieden sind die beeindruckende Bilanz.

25 Treffer hat Lukas Ehlert bislang für Bad Soden markiert. Er ist damit bester Torjäger der Liga – vor Teamkollege Daniele Fiorentino, der auch schon 21 Mal getroffen hat.

31 Tore hat der Aufsteiger aus Hersfeld bislang verbucht. Am treffsichersten war Pepic, der siebenmal erfolgreich war. Auf sechs Treffer bringt es „Emma“ Crawford.

45 Gegentreffer haben die Hersfelder bislang hinnehmen müssen. Nur drei der 16 Mannschaften stehen noch schlechter da.

127 Tage liegt das letzte Punktspiel der Hersfelder zurück. Am 10. November 2018 unterlagen sie in Künzell mit 1:2.

Kommentare