Was halten Sie von der Aktion der Bayern?

Eigentor des FC Bayern München: Der deutsche Rekordmeister hat mit einer PR-Aktion für seine eigene Facebook-Seite für reichlich Verwirrung und vor allem erheblichen Ärger bei den Fans gesorgt.

Patrick Schmidt, Mühlbach/Raboldshsn.

Für mich stimmt das Verhältnis nicht. Der FCB hat andere Möglichkeiten, um auf sich aufmerksam zu machen. Als Werbeaktion war sie aber erfolgreich.

Klaus Wächter, Trainer des SV Wölf

Die Bayern brauchen im Moment keinen zweiten Stürmer, sie brauchen einen Psychologen, der ihnen Laufen und Kämpfen beibringt.

Patrick Sauer, Niederaula/Hattenbach

Ich finde die Aktion ziemlich daneben und krass. So etwas gehört nicht in die Öffentlichkeit. Das sollte man als Verein anders handeln.

Simon Tewes, Bad Hersfeld

Ich finde das lächerlich. So etwas macht man nicht, die Fans so zu verarschen. Die Bayern hätten sich etwas anderes einfallen lassen können.

Michael Roos, SV Unterhaun

Ich halte von solch virtuellen Aktionen überhaupt nichts. Das kommt falsch rüber. Es ist eher was für die junge Generation, die ältere versteht das nicht.

Roger Domachowski,SVA Bad Hersfeld

Bayern darf so etwas nicht machen. Das schlägt hohe Wellen. Der deutsche Rekordmeister schadet sich mehr, als dass es ihm etwas bringt. (wz/wk).Bayern-Werbe-Gag sorgt für Verwirrung und Ärger

Kommentare