Nachspielzeit

Gutes Wetter, Lollslauf-Wetter, schlechtes Wetter

Hartmut Wenzel

Bad Hersfeld. Um das großartige Wetter, einen Hindernislauf in Hohenroda und den Volkslauf schlechthin, geht es diesmal in unserer Wochenend-Kolumne "Nachspielzeit".

Reden wir mal – übers Wetter. Das soll am Wochenende wieder bestens werden. Was gerade die Lollsläufer am Sonntag freuen wird. Der Wetterdienst meldet: Blauer Himmel, Temperaturen weit über der 20-Gradmarke – besser kann es kaum werden. Das Wetter ist im Übrigen dem Lollslauf immer hold geblieben – am Fackelzugsonntag hat es auch die letzten 18 Jahre nie geregnet.

Gut möglich, dass die Sonnenstrahlen den ein oder anderen Kurzentschlossenen noch animieren wird, am Lauf rund um die Lullusstadt teilzunehmen. Schließlich geht es nicht um Bestzeiten und darum, wer zum Schluss auf dem Treppchen stehen wird. Sondern vielmehr um das Gemeinschaftsgefühl, den Spaß beim Laufen. Dahingehend scheint der Veranstalter mit dem neuen Fünf-Kilometer-Mannschaftslauf in eine echte Marktlücke gestoßen zu sein. Denn die etwas kürzere Strecke wird von Familien über Firmen bis hin zu „Thekenläufern“ gut angenommen.

3112 Anmeldungen sind es bislang bei der 19. Auflage, nicht nur die Organisatoren sind gespannt, wie viele Nachmeldungen am Samstag und Sonntag noch eintrudeln werden. Bleiben wir beim Wetter: Das wird auch so manche Zuschauer an die Strecke locken – für Stimmung ist gesorgt.

Nicht immer muss gutes Wetter auch „gutes Wetter“ sein – das kommt ganz auf die Veranstaltung an. Zum Beispiel sprachen einige Sportler nach dem Crosslauf „Hell of the Brave“ quer durch die Gemeinde Hohenroda von „schlechtem Wetter“ für so einen Wettbewerb. Den Startern bei dieser besonderen Hindernisdisziplin machen eigentlich Regen, Matsch und Schnee sowie kühle Temperaturen und viele Überraschungen unterwegs nichts aus.

Im Gegenteil: Sie sprechen dann von „gutem Wetter“ für diese Disziplin. Die meisten sind sowieso „Braveheart“-Veteranen und sowieso so abgehärtet, dass ihnen jede Witterung egal ob gut oder schlecht, recht ist – anstrengend ist so ein Lauf allemal. Am 9. März 2019 soll die Wiederauflage starten – bei hoffentlich dann „gutem Wetter“.

Schönes Wochenende

Kommentare