Gladiatoren duellieren sich in Heringen beim Hindernislauf

+
Die Organisatoren des ersten Heringer „Gladiators-Run“ – unter anderem Daniel Diel (Mitte hinten), Vorsitzender der Triathletenschmiede Werratal, sowie Heringens Bürgermeister Daniel Iliev (Zweiter von rechts).

Beim ersten "White Mountain Gladiators Run" geht es am 1. September darum, im Heringer Fritz-Kunze-Bad 20 Hindernisse auf einer 400 Meter langen Strecke zu überwinden.

„Erstmals wird es ein solches Event in unserer Region geben“, freut sich der Vorsitzende der Triathletenschmiede Werratal, Daniel Diel. „Neben der Winterlaufserie und dem Schnupper- und Trainingstriathlon wollen wir ein weiteres Highlight im Werratal etablieren“, sagt er. Ein Höhepunkt des Gladiators Run wird Deutschlands größte aufblasbare Hindernisbahn mit 50 Metern Länge sein.

Gestartet wird am 1. September ab 12 Uhr in verschiedenen Gruppen. Angefangen wird mit den jüngsten Teilnehmern in der Altersgruppe 6 bis 10 Jahre, gefolgt von den Zehn- bis 14-Jährigen. Danach ist die Gruppe von 14 bis 18 Jahren an der Reihe. Die letzte Gruppe der Einzelstarter sind dann die Erwachsenen, Für sie gilt es, vier harte Runden zu meistern. Für alle Finisher gibt es eine Erinnerungsmedaille.

Auch für Familien und Staffeln gibt es einen Wettkampf. Eine Familie kann bis zu fünf Teilnehmer anmelden und sich dann auf drei harte, spaßige Laufrunden einstellen. Den Schlusspunkt setzen die Staffeln – dabei können sich bis zu vier Teilnehmer anmelden. Hierbei absolviert jedes Teammitglied eine Runde.

Das Event wird durch die Stadt Heringen unterstützt. Alle Zuschauer haben freien Eintritt. Die Besucher können das komplette Wettkampfgeschehen verfolgen, da alles auf einem Areal stattfindet. Zur Stärkung vor und nach dem Wettkampf gibt es auf dem Freibadgelände Speisen und Getränke.

„Ich war von Beginn an begeistert von dieser Idee“, sagt Bürgermeister Daniel Iliev. „Unser Bad bietet hervorragende Bedingungen für solche Familien- und Spaß-Events.“  Und Iliev verrät: „Natürlich wird auch ein Team der Verwaltung am Start sein.“ Für die Sicherheit der Teilnehmer sorgen das Deutsche Rote Kreuz sowie die DLRG aus Heringen.

Das Startgeld ist von fünf Euro (für die Jüngsten) bis 12,50 Euro (Erwachsene) gestaffelt. Familien und Staffeln bezahlen 15 Euro. Weitere Wettkampfinformationen und die vollständige Ausschreibung sowie die Onlineanmeldung gibt es im Internet auf www.triathletenschmiede.de.

Kommentare