1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Fußball: Punktabzüge für Hersfeld und Unterhaun

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Müssen einen Punkt Abzug hinnehmen: Roman Prokopenko und die SG Festspielstadt/SpVgg. © Friedhelm Eyert

Bad Hersfeld – Zum Start ins neue Jahr ereilt einige Fußballteams der Region ein Punktabzug wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls. Zwei Zähler büßt der SV Unterhaun ein.

In der Hessenliga ist es der Hünfelder SV. Der Aufsteiger muss zwar nur einen Punkt abgeben, der könnte aber im Abstiegskampf aber von großer Bedeutung sein. Auch die Gruppenliga, alle Kreisoberligen und zahlreiche untere Klassen sind betroffen.

In einer offiziellen Mitteilung gibt der Hessische Fußballverbandalle Punktabzüge bekannt, die auch bereits in den Tabellen bei fussball.de eingerechnet sind - so trifft es in der Hessenliga neben dem KSV Hessen Kassel (fünf Punkte Abzug) auch den Hünfelder SV, der einen Punkt abgeben muss und damit nur noch einen Zähler vor dem SV Flieden auf Platz 14 liegt.

In der Fuldaer Gruppenliga hingegen trifft es in diesem Jahr die Spvgg. Hosenfeld, die SG Festspielstadt/SpVgg Bad Hersfeld und die SG Oberzell/Züntersbach (alle jeweils ein Punkt Abzug). Im Aufstiegskampf in den Kreisoberligen könnte ein Punkt Abzug für Eiterfeld/Leimbach im Norden und einer für den FV Horas in der Mitte-Staffel noch zum Verhängnis werden.  rg

Auch interessant

Kommentare