Fußball: Schäfer spielt wieder für Niederaula

+
Kehrt zurück: Max Schäfer, in dieser Szene beim Flugkopfball, spielt wieder für Niederaula.

Max Schäfer, Fußballer des Hessenliga-Aufsteigers Steinbach, wird in der kommenden Serie wieder für die SG Niederaula spielen.

Erst im vergangenen Jahr war der 21-jährige Mittelfeldspieler zu Beginn der Serie nach Steinbach gewechselt, wo ihn allerdings eine Adduktorenverletzung zurückwarf.

Das war aber nicht der einzige Grund für die Rückkehr in die Kreisoberliga. Er ist zudem seit einiger Zeit im familieneigenen Betrieb stärker eingespannt – Schäfers betreiben in Niederaula eine Metzgerei, Max ist neben seinem Vater Klaus und seinem Bruder Sebastian der dritte Meister. „Der Zeitaufwand wäre für mich nicht zu bewältigen gewesen“, sagt Schäfer. „Von morgens um fünf Uhr bis abend um neun wäre ich tagtäglich auf den Beinen gewesen“, sagt Schäfer. „Denn in der Hessenliga ist in Steinbach sechsmal die Woche Training.“ Der Kontakt nach Niederaula war über Andreas Brieschke entstanden. „Mit dem neuen Trainer Marc Friedel sind die Gespräche ganz gut verlaufen“, erzählt Schäfer.  wz

Kommentare