Fußball-Kreispokal: Spielabbruch in Mühlbach

+
Eins mit dem Ball: Neuensteins Spielertrainer Christian Pfeiffer (rechts).

1:0 führte die SG Neuenstein im Kreispokalspiel gegen die SG Festspielstadt/SpVgg, als  Schiedsrichter Peter Rehmet die Partie in der 48. Minuten wegen Unwetters abbrach. 

1:0 führte die SG Neuenstein im Kreispokalspiel gegen die SG Festspielstadt/SpVgg, als der umsichtige Schiedsrichter Peter Rehmet die Partie in der 48. Minuten erst wegen Gewitter unterbrach – und dann endgültig nach weiteren 45 Minuten wegen Starkregens mit Hagel beendete.

Bis dahin hatten die zahlreichen Zuschauer eine flotte, offensiv gestaltete Begegnung gesehen, in der man bis dahin beiden Teams die Strapazen vom Mittwochspiel nicht ansah. Die frühe Führung für Neuenstein durch Daniel Schwarz (67.), der eine Vorarbeit von Spielertrainer Christian Pfeiffer und Elias Rotter aus Nahdistanz verwertete, spielte dem Gastgeber in die Karten. In der Abwehr massiv stehend, ließ man den höher klassigen Gast kommen, um auf Konter zu lauern. Vornehmlich über die rechte Seite mit Niko Pepik und Simon Henninghausen agierend, wu-de immer wieder „Emma“ Crawford ins Spiel gebracht, dessen zahlreichen Abschlüsse aber ihr Ziel teils knapp verfehlten.

Auf der Gegenseite hatte Kapitän Florian Hemel das 2:0 auf dem Fuß (23.), doch er rutsche haarscharf an Pfeiffers Eingabe vorbei. Neben einem klaren Eckenplus hatte der Gast zwar auch eine leichte, optischen Überlegenheit auf seiner Seite, die Führung aber sicherte sich Neuenstein bis zur Pause und dem fol-genden Abbruch nicht unverdient. Dann brach das Gewitter über Neuenstein herein.

SG Neuenstein: Ötzel- Mendel, Steinberg, Hemel, Leiding, Gümüs, Schwarz, Rossbach, Rotter, Höcker, Pfeiffer SG Festspielstadt/SpVgg:Geppert- Oussmann, Henninmghausen, Prokopenko, Pepiok, Skrabal, Crawford, Belosicky, Rakk, Müler-Siebert, Augustin SR.:Rehmet (Friedewald) - Z.: 220 Tore:1:0 Schwarz (6.)

Kommentare