Vorgezogenes Finale in der ersten Pokalrunde

Fußball-Kreispokal: SG Aulatal fordert zum Auftakt die Hessen

+
Verlässt Hersfeld: Dominik Oelschläger (vorn) von der SG Festspielstadt/SpVgg. 

BOSSERODE. Mit 13 Partien startet der Krombacher Pokal am Samstag, 14. Juli. Von den 40 im Fußballkreis Hersfeld-Rotenburg aktiven Mannschaften sind diesmal 29 am Start.

„Schade, dass die Tendenz weiter rückläufig ist“, bedauerte Pokal-Spielleiter Thomas Becker bei der Auslosung im Sporthaus Bosserode die Absage von elf Vereinen.

Zwei Begegnungen stehen am ersten Spieltag besonders im Fokus. Gruppenligaaufsteiger SG Festspielstadt/SpVgg. Bad Hersfeld muss bei der SG Aulatal antreten, die bekanntlich nach nur einjährigen Gastspiel diese Liga wieder verlassen musste. Die Mission Titelverteidigung könnte für die Hessen also ein steiniger Weg werden. Ebenfalls ein attraktives Los hat der FSV Hohe Luft gezogen. Er hat die FSG Bebra zu Gast. Während die Hohe Lufter den Gang in die A-Liga antreten mussten, scheiterten die Eisenbahnstädter in der Gruppenligarelegation.

Der Pokal macht es möglich, dass es in Richelsdorf zu einem besonderen Wildecker Derby kommt. Die Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf empfangen Kreisoberligaabsteiger SG Wildeck. Zu einer Neuauflage aus der ersten Pokalrunde 2015 kommt es auf der Werrainsel in Heimboldshausen, wo der VfL die SG Mecklar/Meckbach/Reilos empfängt. Eine Begegnung auf Augenhöhe ist zwischen der SG Iba/Machtlos und dem FC Real Español Bebra zu erwarten.

Keine leichte Aufgabe auch für die SG Rotenburg/Lispenhausen, die beim starken A-Ligisten VfL Philippsthal antreten muss. Der SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz bietet sich gegen den Kreisoberligaaufsteiger SG Sorga/Kathus die Möglichkeit, sich für die bittere 2:6 Niederlage am vorletzten Spieltag zu revanchieren. Die neugebildete Spielgemeinschaft SG Heenes/Kalkobes gibt seine Visitenkarte beim TSV Blankenheim ab. Spielbeginn ist wegen dem WM-Spiel um Platz drei für alle Partien 18 Uhr. Im Interesse vieler Vereine wurde bewusst der Rhythmus Samstag und Mittwoch gewählt, um eine angemessene Spielpaus zu gewährleisten. Die weiteren Spieltage sind der 18. und 21. Juli. (bt)

Die Paarungen:

1. Spieltag: Samstag, 14. Juli, 18 Uhr:

SuFF Raßdorf - SG Wildeck, VfL Heimboldshausen - SG Mecklar/Meckbach/Reilos, SG Aulatal - SG Festspielstadt/Spvgg. Bad Hersfeld, SG Ausbach/Friedewald - SG Obergeis/Untergeis, TSV Wölfershausen - TV Braach, SG Mühlbach/Raboldshausen - FSG Hohenroda, SG Kleinensee/Widdershausen - Hattenbacher SV, SG Iba/Machtlos - FC Real Español Bebra, SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz - SG Sorga/Kathus, VfL Philippsthal - SG Rotenburg/Lispenhausen, TSV Blankenheim - SG Heenes/Kalkobes, FSV Hohe Luft - FSG Bebra, TSV Herfa - SG Cornberg/Rockensüß. Freilos: ESV Ronshausen, SG Haselgrund/Breitenbach, FSG Heringen. (bt)

Kommentare