Fußball-Kreisoberligist holt Eiterfelder Vincent Bernt

Verstärkung für den ESV Weiterode 

+
Verstärkt den ESV Weiterode: Der Eiterfelder Vincent Bernt. 

Weiterode. Drei Neuzugänge, die Anspruch auf einen Stammplatz in der ersten Garnitur erheben könnten, vermeldet Fußball-Kreisoberligist ESV Weiterode.

Simon Wedekind ist einer von ihnen und eigentlich ein Rückkehrer. Er stammt aus der eigenen Jugend, spielte dann mit den A-Junioren des SVA Bad Hersfeld in der Verbandsliga und trug bei den Männern das Trikot der SG Hessen/SpVgg. Hersfeld. Wedekind ist ein Allrounder fürs Mittelfeld, der sich am wohlsten im Zentrum fühlt. „Er kennt sich im Verein gut aus und braucht deshalb keine lange Eingewöhnungszeit“, sagt sein neuer Trainer Andy Rygula.

Mit Vincent Bernt hat sich ein Ludwigsauer, der bei der SG Eiterfeld/Leimbach in der Gruppenliga gespielt hat, dem ESV angeschlossen. „Ich habe ihn ein paarmal gesehen, er ist eine Verstärkung für uns“, sagt Rygula, „ich hoffe, dass er unsere Defizite in der Abwehr abstellen kann.“

Yakub Eskin könnte das Weiteröder Flügelspiel beleben. Er spielt zuletzt für den Liga-Konkurrenten FSV Hohe Luft. „Er ist schnell, wendig und hat eine gute Ballbehandlung“, sagt Andy Rygula. Der ESV-Coach freut sich darauf, dass die Neuen den Konkurrenkampf beleben werden. Vielleicht geben jetzt ja auch wieder Spieler Gas, die im Training oft durch Abwesenheit glänzten.

Verzichten muss der ESV weiterhin auf Florian Rabe. Seine Knieverletzung erwies sich mittlerweile als Riss des vorderen Kreuzbandes. Anfang Februar soll er operiert werden.

Von Thomas Walger

Kommentare