Fußball-Kreisoberliga: Schleinig kommt, sieht und trifft

+
Traf für seinen neuen Verein Bebra: der Ex-Hersfelder Fisnik Perteshi (rechts). 

Bad Hersfeld. Nach dem zweiten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga Nord haben nur noch die Spitzenteams des Vorjahres, Bebra und Hönebach, eine weiße Weste.

Die FSG Bebra, vor wenigen Wochen erst in der Relegation zum Aufstieg in die Gruppenliga knapp gescheitert, verfügt ebenso wie der ESV Hönebach über sechs Punkte.

ESV Weiterode - ESV Hönebach 1:2 (0:0).Dem Vorjahresdritten Hönebach gelang am Freitagabend der zweite Saisonsieg, als Marcel Katzmann kurz vor Schluss traf. Der Ex-Asbacher Sven Wrzos hatte Weiterode zu Beginn des zweiten Abschnitts in Führung gebracht.

Tore:1:0 Sven Wrzos (47.), 1:1 Tim Schwarz (53.), 1:2 Marcel Katzmann (89.)

Vom Sonntag

FSG Bebra - SG Dittlofrod/Körnbach 3:0 (1:0). Zunächst waren beide Teams noch gleichwertig. Silbermanns Flugkopfball (nach Yigit-Flanke) ergab die FSG-Führung, der Gast war indessen durch Konter gefährlich. Knackpunkt: Bebras 2:0, als Perteshi einen Rückpass erlief. Die FSG dominierte im zweiten Abschnitt.

Tore:1:0 Martin Silbermann (25.), 2:0 Fisnik Perteshi (65.), 3:0 Bekim Mustafi (66.)

SG Mecklar/Meckbach/Reilos - SV Niederjossa 0:1 (0:0). Ein Spiel zweier gleichwertiger und abwehrstarker Mannschaften. Beide Teams besaßen Chancen zum Sieg. Das Siegtor für die Gäste, bei denen Zugang Dennis Schneider die Abwehr stabilisiert, fiel zehn Minuten vor Spielende wie aus dem Nichts.

Tore:0:1 Christian Pfeiffer (83.)

Rasdorfer SC - FSG Hohenroda 1:1 (1:0).Beide Teams haben jetzt vier Punkte zu Buche stehen. Zunächst drückte Hohenroda, Kilian Krüger hatte Pech mit seinem „Sonntagsschuss“. Stattdessen ging Christoph Sondergelds 20-Meter-Schuss zur Führung des Aufsteigers bei dessen Kreisoberliga-Heimpremiere ins Netz. Nachdem der Gastgeber anfangs der zweiten Halbzeit einige Chancen liegen gelassen hatte, glückte dem eingewechselten Sascha Schleinig der verdiente Ausgleichstreffer. Auch wenn Marc-Kevin Doebler für den RSC noch den Sieg vergab (85.).

Tore:1:0 Christoph Sondergeld (29.), 1:1 Sascha Schleinig (79.)

SG Heinebach/Osterbach - SG Haunetal 3:1 (3:0). Dem gastgebenden Aufsteiger gelang bei seiner Heimpremiere der erste Saisonsieg. Der stand schon zur Pause fest, nachdem Bastian Stöcker doppelt getroffen hatte. Haunetal kam erst nach der Pause auf, Simon Gerlach war nach einer Ecke per Kopf erfolgreich.

Tore: 1:0 Bastian Stöcker (16.), 2:0 Matthias Peters (43.), 3:0 Bastian Stöcker (45.), 3:1 Simon Gerlach (60.)

SG Rotenburg/Lispenhausen - SV Steinbach II 2:2 (1:2).Durch Detlefsens Chance hätte der Gastgeber noch gewinnen können, das aber wäre schmeichelhaft gewesen. Denn Steinbach hätte durch Mario Göllmann (2) und Nico Helmschrot alles klar machen können zum 3:1 – doch Jannis Bämpfer, der auch bei Aulatals A-Junioren in der Verbandsliga das Tor hütet, vereitelte alle Möglichkeiten. So traf Detlefsen nach starker Vorarbeit des Zugangs Sandro Seidensticker zum 2:2.

Tore:0:1 Mario Göllmann (3.), 0:2 David Fladung (40., FE), 1:2 Steffen Kanngießer (45., FE), 2:2 Aarne Detlefsen (81.)

SG Niederaula/Kerspenhausen - SG Sorga/Kathus 1:2 (1:1).Während die Heimelf völlig von der Rolle schien, landete Aufsteiger Sorga/Kathus seinen ersten Saisonsieg. Schon zur Pause hätte der Gast, der eine Vielzahl an Chancen besaß, führen müssen. Spielertrainer Andreas Kurz glückte ein Doppelpack.

Tore:1:0 Daniel Hanke (25.), 1:1, 1:2 Andreas Kurz (36., 80.),Gelb-Rot:Dominik Orth (Niederaula/K., 90.) 

Kommentare