Fußball-Kreisliga A1: Mangold zieht noch an Winter vorbei

+
Kopf-an-Kopf: Heenes/Kalkobes (in Blau) und Ober-/Untergeis trennten sich im Nachbarschaftsduell mit 2:2. 

In der Fußball-Kreisliga A 1 hatten die starken Regenfälle von letzter Woche Auswirkungen auf den Spieltag. In Heinebach und Braach konnte nicht gespielt werden.

Weil in dieser Liga bereits alle Entscheidungen um Auf- und Abstieg und auch über die Relegationsteilnahme gefallen waren, einigten sich die beteiligten Vereine, auf eine Austragung zu verzichten. Kreisfußballwart und Klassenleiter Karl-Heinz Blumhagen stimmte dieser Regelung zu. „Da die Spiele keinen Einfluss mehr auf die Meisterschaft und den Abstieg haben, werden sie nach Zustimmung der betroffenen Vereine mit 0:0 gewertet“, so der Fußball-Chef.

SG Aulatal II - FSV Hohe Luft 1:4 (1:3). Die Gastgeber erwischten den besseren Start und hielten gegen den Favoriten gut mit. André Steinmetz, der als Feldspieler den etatmäßigen Keeper ersetzte, machte trotz der vier Gegentore seine Sache gut. Am Ende ging das Ergebnis in Ordnung. Tore: 1:0 Jablocki (4.), 1:1 Dick (14.), 1:2 Istuk (40.), 1:3 Dick (42.), 1:4 Gerharz (82.).

ESV Weiterode II - SG Cornberg/Rockensüß 0:2 (0:1).Trotz der Niederlage bestätigte die Weiteröder Reserve den Aufwärtstrend der Rückrunde. In dem guten Spiel mit vielen Möglichkeiten auf beiden Seiten erwiesen sich die Gäste im Abschluss abgeklärter. „Wir haben uns nicht clever genug angestellt, was der direkt verwandelte Freistoß und Elfmeter zeigen,“, so Trainer Jonas Rüppel nach der Partie. Zudem beklagte er, dass seiner Elf ein Knipser fehlte, er aber gleichzeitig die Hoffnung habe, dass mit einer Verjüngung des Teams in der nächsten Saison weitaus mehr zu erwarten sei.

Tore: 0:1, 0:2 Stöhr (40., 80., FE).

ESV Ronshausen - SG Mühlbach/Raboldshausen 2:2 (0:0).ESV-Sprecher Heinrich Curth berichtete von einem gerechten Remis. Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte, lediglich das Handspiel von Torsteher Christoph Glänzer außerhalb des Strafraums, was zur Roten Karte führte, war erwähnenswert, nahm die Partie erst in der Endphase Fahrt auf. Mit der Hinausstellung von Meik Stein war nach einer Stunde auch der numerische Gleichstand hergestellt. Tore: 1:0 Oezaslan (55.), 1:1 Hemel (60.), 2:1 Schaffartzick (78.), 2:2 Mohr (90.). Rot: Glänzer (15., M/R). Gelb-Rot: Stein (80., R.).

SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz - Español Bebra 14:0 (8:0).In dem einseitigen und fairen Spiel waren die ersatzgeschwächten Gäste von Beginn an chancenlos. Fast die ganze Mannschaft der Gastgeber konnte sich als Torschütze feiern lassen. Pascal Mangold ragte mit seinen fünf Treffern besonders heraus. Mit 27 Treffern überflügelte er in der Endabrechnung damit noch den Wildecker Christian Winter (26 Tore) als Top-Torjäger.

Tore: 1:0, 2:0 Mangold (6., 15.), 3:0 Schmauch (19.), 4:0 Bachmann (22.), 5:0 Mangold (24.), 6:0 Franz (33.), 7:0 Mangold (35.), 8:0 Glapa (40., FE), 9:0 Bachmann (50.), 10:0 Stein (52.), 11:0 Mangold (55.), 12:0 Muhlack (66.), 13:0 Adler (72.), 14:0 Berg (86.).

SG Obergeis/Untergeis - SG Heenes/Kalkobes 2:2 (2:1). Im Geistalderby war die Heimelf zunächst überlegen und hätte zur Pause deutlicher führen müssen. Nach dem Wechsel verflachte die Partie ein wenig, wobei die bessern Möglichkeiten bei den Platzherren lagen, aber der Ball einfach nicht mehr über die Linie wollte.

Tore:1:0 Bachmann (16.), 1:1 Heyer (26.), 2:1 Eirich (29.), 2:2 Acikel (47.).    bt

Kommentare