Fußball-Relegation

FSG Bebra startet mit 1:0-Sieg

+
Durfte am Ende jubeln: Bebras Bekim Mustafi, hier im Duell mit einem Kontrahenten in der Partie gegen Mecklar/Meckbach/Reilos.

Lütter. Fußball-Kreisoberligist FSG Bebra hat einen großen Schritt in Richtung Gruppenliga-Aufstieg getan. Vor fast vierstelliger Kulisse bejubelte das Team von Trainer Andreas Gleim zum Auftakt der Relegationsrunde einen 1:0 (0:0)-Sieg bei der TSG Lütter. Ein Eigentor des Lütteraners Pfannstiel entschied nach 71 Minuten die Partie.

Doch die war heiß umkämpft, und für ihren glücklichen, aber verdienten Sieg mussten die Gäste sich mächtig strecken. Das taten sie mit Kampfgeist, Herz und letztlich Erfolg. Schon in der Angfangsviertelstunde, als die TSG mächtig Druck machte, hatten die Bebraner Glück bei mehreren Großchancen der Gastgeber.

Doch dann gelang es der FSG zunehmend, sich zu befreien. Und sie bestach durch eine tolle Abwehrleistung. Routinier Martin Silbermann gewann gefühlt jedes Duell in der Defensive, auch Manuel und Marcel Schmidt standen sicher in der Abwehr. Und folgerichtig kamen die Gäste nun selbst zu guten Gelegenheiten. Silbermann setzte nach 16 Minuten einen Schuss knapp links am Tor vorbei, Manuel Schmidt scheiterte in der 36. Minute allein vor Lütters Torwart Gross.

Doch nach der Pause schaltete Lütter nochmals einen Gang hoch. Torwart Patrick Jahn musste in der 64. Minute bei Giraldis Direktabnahme eine hundertprozentige Chance des Gegners entschärfen – nicht seine letzte Rettungstat an diesem Abend.

Dann aber war es soweit: Niklas Engel kam nach 71 Minuten zu Schuss. Glück war dabei, weil der Lütteraner Pfannstiel das Leder unabsichtlich ins eigene Tor verlängerte, aber verdient war die Führung auf Grund der tollen Teamleistung Bebras allemal.

Das Zittern war längst nicht vorbei: In den letzten zehn Minuten entschärfte Jahn noch drei weitere Großchancen, und einmal rettet die Latte für die FSG Bebra. Die sich den Sieg mit großem Kampf und Geschick verdient hatte. Am Freitag, 8. Juni, hat sie im letzten Spiel der Runde Heimrecht gegen die SG Schlitzerland (18.30 Uhr).

Bebra: Jahn – Mustafi, Becker, Allendorf (85. Yigit), Engel, Marcel Schmidt, Silbermann, Manuel Schmidt, Ri. Krumme (77. Mahmud), A. Iran, B. Iran.

Kommentare