Hersfelder Ruderer starten erfolgreich

+
Hersfelds Mixed-Doppelvierer überraschte gegen Favoriten. Von links: Andrea Weiß, Andreas Mand, Ricarda Koch und Stefan Heyer.

Bad Hersfeld. Auch wenn nicht alles optimal lief , so war der Saisonauftakt der Wettkampfruderer des Hersfelder Rudervereins insgesamt erfolgreich. Mit zehn Siegen auf den ersten zwei Regatten erfüllten die Ruderinnen und Ruderer weitgehend die Erwartungen.

In Münster zeigte sich die Gruppe um Trainer Gerhard Ferenszkiewicz insgesamt krankheitsbedingt geschwächt. Zwar konnte man relativ gute Rennen abliefern, doch für ganz oben reichte es nur für Niklas Kurth im Leichtgewichts-Junior-Einer der 15- und 16-Jährigen über die 1500 Meter Distanz.

Deutlich auf Siegeskurs waren auch Maximilian Jäger und David Saukel im Männer-Doppelzweier über die 2000 Meter Strecke. Hier verhinderte allerdings ein Bootsschaden zur Streckenhälfte den verdienten Erfolg.

In Offenbach läuft’s besser

Darüberhinaus waren Hendrik Rößing, Ricarda Koch, Andreas Mand, Stefan Heyer und Andrea Weiß in verschiedenen Bootsklassen am Start.

Deutlich besser lief die Teilnahme an der zwei Wochen später stattfindenden Regatta in Offenbach. Die Aktiven des Hersfelder Rudervereins legten gleich neunmal am Siegersteg an. Auch hier überzeugte erneut Niklas Kurth im Leichtgewichts-Junior-Einer mit seinem Sieg am Samstag. Am Sonntag verhinderte leider eine Vollsperrung auf der Autobahn die Verteidigung des Sieges.

Für die größte Überraschung sorgte der Masters-Mixed-Doppelvierer in der Besetzung Ricarda Koch, Andreas Mand, Stefan Heyer und Andrea Weiß.

Dieses Mannschaft-Quartett konnte sich knapp gegen die beiden favorisierten Boote der Renngemeinschaften aus Frankfurt/Hersfeld/Limburg/Offenbach und Frankfurt/Hanau durchsetzen.

Im Mixed-Doppelzweier der Altersklasse 27 bis 35 Jahre sowie der Alterklasse Mindestdurchschnittsalter 50 Jahre konnten diese ebenfalls jeweils einen Sieg errudern. Im Mixed-Doppelvierer der 43- bis 50-Jährigen feierte Goran Gavrilovic in einer Renngemeinschaft startend den Sieg.

Hendrik Rößing ging an diesem Regattawochenende nur einmal im Männer-Einer der 19- bis 23-Jährigen an den Start. Er sicherte sich vor dem Ruderer des RC Neptun Neckarelz den Sieg. Gleich dreimal legten David Saukel und Maximilian Jäger in Offenbach am Siegersteg an. Sie starteten im Männer-Doppelzweier der 19- bis 23-Jährigen sowie in der offenen Klasse. Während sie in ihrer Altersklasse beide Rennen gewinnen konnten, lieferten sie sich in der offenen Altersklasse mit dem Boot des Schweinfurter RC Franken spannende Rennen. Der Sieg ging mit jeweils nur einer Sekunde Rückstand einmal nach Hersfeld und einmal nach Schweinfurt. (red)

Kommentare