Fußball-Gruppenliga

Eiterfeld: Schwung mitnehmen

Fußball-Gruppenliga-Eiterfeld-Dennis Galbas
+
Den Ball im Blick: Dennis Galbas von der SG Eiterfeld/Leimbach.

Drei Punkte hat die SG Eiterfeld/Leimbach nach zwei Spieltagen in der Fußball-Gruppenliga auf dem Konto. Am Sonntag geht es um 15 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim RSV Petersberg weiter.

Gegen den hoch eingeschätzten Aufsteiger FT Horas gelang zuletzt ein 1:0-Erfolg durch Kevin Grobs Strafstoß. Anders als bei der 1:5-Auftaktpleite bei FT Fulda war Trainer Ante Markesic sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. Und genau da sollen seine Jungs ansetzen, wenn die Partie am Sonntag angepfiffen wird.

„Wir haben eine junge Mannschaft und können deshalb noch nicht jede Woche stabil und konstant sein. Aber wir haben gute Jungs, die viel Potenzial und Willen mitbringen“, sagt Markesic. Ziel sei es jetzt, etwas für die Zukunft aufzubauen.

In Petersberg wird es übrigen ein Wiedersehen mit David Wollny und Kemal Sarvan, der allerdings noch verletzt ist, geben. Die beiden Hessenliga-erfahrenen Fußballer hatten Eiterfeld kurz vor Saisonbeginn verlassen und haben daraufhin in Petersberg angeheuert. Für Markesic ist das aber kein Thema.

Viel mehr bedauert er, dass Mittelfeldspieler Thomas Aumann am Mittwochabend im Viertelfinale des Kreispokals umgeknickt ist. Da hatte sich Eiterfeld/Leimbach bei der Reserve von RW Burghaun mit 2:0 (1:0) durchgesetzt. Ali Dogru (44.) und Kevin Kurz (70.) trafen. Eiterfeld/Leimbach trifft im Halbfinale nun auf Burghaun I. Am Sonntag aber wartet erstmal das nächste Punktspiel in Petersberg.  hex

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare