Leichtathletik/Hessische Meisterschaften

Dreisprung: Hofmann überrascht mit Silber

+
Strahlen zur Silbermedaille: Imke Hofmann (links) vom TV Hersfeld ist Hessische Vizemeisterin der U18 im Dreisprung.

Fulda. Imke Hofmann vom TV Hersfeld überraschte bei den Hessischen Leichtathletik-Meisterschaften der U18 in Fulda mit einer Silbermedaille im Dreisprung.

Ihr Ziel war eigentlich das Erreichen der Qualifikations-Norm für die Süddeutschen Meisterschaften der U18, die in zwei Wochen im bayrischen Erding stattfinden. Imke verpasste bei den letzten Wettkämpfen die dafür geforderten 10,30 Meter knapp. In Fulda bot sich die letzte Gelegenheit, die Norm fristgerecht zu schaffen.

Bereits das Einspringen verlief sehr vielversprechend und im ersten Versuch, der technisch noch einiges zu wünschen übrig ließ, knackte die Hersfelderin mit 10,31 m die gewünschte Weite. Nach diesem optimalen Start fiel der Druck von Imke ab und im zweiten Versuch zeigte die Obersbergschülerin, was sie tatsächlich zu leisten im Stande ist.

Mit einem technisch sehr guten Sprung landete sie erst bei 10,86 m im Sand und verbesserte ihre Bestleistung um über 60 Zentimter. Es folgten weitere Sprünge auf dem gleichen Niveau, lediglich den Absprungbalken traf sie nicht exakt, so dass die gemessenen Weiten etwas kürzer, aber im Durchschnitt immer noch um die 10,50 m lagen. Am Ende stand der zweite Platz und damit die hessische Vizemeisterschaft für die überglückliche Hersfelderin. (red)

Kommentare