Dreisprung: Hildebrand holt Bronzemedaille

+
Weite Sätze sind sein Markenzeichen: Nico Hildebrand beim Wettbewerb in Erding auf dem Luftweg in die Grube - er wurde Dritter der Süddeutschen Meisterschaften im Dreisprung.

Erding. Bei den Süddeutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Erding bei München holte Nico Hildebrand von der LG Alheimer (LGA) Rotenburg-Bebra die Bronzemedaille in seiner Altersklasse U18

Als frischgebackener Hessenmeister angereist, setzte sich Nico Hildebrand im ersten Durchgang mit 13.21 m gleich an die Spitze des Teilnehmerfeldes und sorgte damit für einige Verwunderung unter den Konkurrenten.

Im zweiten Durchgang steigerte sich der LGAler auf beachtliche 13,31 m. Er baute damit seine Führung nicht nur weiter aus, sondern verbesserte zugleich seine persönliche Bestleistung. Im dritten Versuch landete Nico Hildebrand wieder bei 13,21 m und hatte damit gleich zum dritten Mal an diesem Tag die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften der U 18 Ende Juli in Rostock erfüllt. Die liegt bei 13,20 m.

Nur einer legt im Dreisprung  noch zu

Allerdings sprangen zwei Rivalen weiter als er und überholten ihn. Der favorisierte Patrick Papailiou von der SpVgg. Rommelshausen kam auf 13,52 m. Katranis Panagiotos vom VfB Stuttgart schaffte 13,39 m. Damit fiel der junge Mann von der LG Alheimer auf Rang drei zurück. Allen Athleten merkte man danach die heißen Temperaturen im Sepp-Brenninger-Stadion von Erding an. Nur der führende Patrick Papailiou konnte noch zulegen. Und wie! Er sprang im sechsten Durchgang exakt auf 14 Meter. Eine Woche vor den Süddeutschen war Nico Hildebrand schon bei den Hessischen Meisterschaften in Damrstadt in seiner Lieblingsdisziplin, dem Dreisprung, gestartet. Hier musste er sich in der U 20 allerdings bis zu drei Jahre älteren Konkurrenten stellen. Überraschend besiegte er sie alle und wurde - wie auch in seiner Altersklasse U 18 - Hessenmeister.

Schon mit seinem ersten Versuch beeindruckte Nico Hildebrand seine Gegner mit der neuen persönlichen Bestmarke von 13,29 m. An diese Weite kam keiner heran. Nico Hildebtrand konnte sich sogar den Luxus erlauben, einige Durchgänge auszulassen.

Die Freude über seine hervorragenden Platzierungen bei den beiden Meisterschaften sowie über die beachtliche Leistungssteigerung ist groß bei dem ehemaligen Schüler der Bad Hersfelder Konrad-Duden-Schule. Die Deutschen Meisterschaften in Rostock versprechen ein weiterer Höhepunkt in dieser so erfolgreichen Saison zu werden. Sein Ziel dort: Nico Hildebrand möchte sich an das besondere Flair solcher Titelkämpfe gewöhnen. (red)

Kommentare