Tischtennis: TTC Lax im Doppel-Einsatz

Drei Punkte aus zwei Spielen

In guter Verfassung: Hersfelds

Bad Hersfeld. Ein weitgehend erfolgreicher Doppelspieltag liegt in der Tischtennis-Verbandsliga hinter den Spielern des TTC Lax. Dem 9:6-Derbysieg gegen den TTC Richelsdorf vom Samstag ließen die Hersfelder tags darauf ein 8:8 gegen die Reserve von Eintracht Stadtallendorf folgen, die immerhin Tabellenvierter ist. Lax liegt jetzt einen Platz dahinter auf Rang fünf.

Gegen Schlusslicht Richelsdorf lagen die Gastgeber nach den Doppeln zunächst mit 1:2 zurück und konnten sich bis zum Spielstand von 5:5 auch nicht absetzen. Erst dann erhöhten Mike Walther, Alexander Stezjuk und Philipp Lotz auf 8:5 und machten alles klar. Die Punkte für Hersfeld verbuchten das Doppel Marc Hannes/Mike Walther, in den Einzeln Walther, Stezjuk und Andreas Hahn (je 2) sowie Hannes und Lotz.

Für Richelsdorf waren die Doppel Hans-Jörg Schubert/Stephan Schmatz sowie Karl Simon und Michael Borken erfolgreich. Hans-Otto Schaper, Simon, Schubert und Borken gewannen ihre Einzel. Am Ende stand ein Satzverhältnis von 31:26.

Remis gegen Stadtallendorf

Nach einem 6:8-Rückstand waren es hier Andreas Hahn und Hannes/Walther, die das Spitzendoppel in fünf Sätzen gewannen und dem TTC ein Remis sicherten. Hannes/Walther und Lotz/Hahn sorgten eingangs für Doppelpunkte und brachten Lax mit 2:1 in Führung. In den Einzeln ließ die Bilanz diesmal etwas zu wünschen übrig – so ging Walther beispielsweise ebenso wie Hannes-Hühn komplett leer aus. Hahn (2) sowie Hannes, Stezjuk, und Lotz steuerten jeweils einen Punkt bei. (häx)

Kommentare