Beim Rotenburger Strandfestlauf gehört die Stadt den Läufern

+

Rotenburg. Es wird am Freitag sportlich zugehen in Rotenburg. Die Innenstadt steht dann ab 17.45 Uhr zum sechsten Mal ganz im Zeichen des Strandfestlaufs des LCM Rotenburg.

Wie seit der ersten Auflage 2013 stehen der Spaß an der Bewegung und der Breitensport im Vordergrund. So gibt es für alle Altersgruppen ab vier Jahren passende Angebote. Der bisher älteste Teilnehmer war übrigens 85 Jahre. Bei den ersten fünf Auflagen waren exakt 2222 Teilnehmer dabei. Für dieses Jahr rechnet der Veranstalter wegen sehr vieler Voranmeldungen wieder mit 400 bis 500 Aktiven.

Auch die leistungsorientierten Läufer können auf den flachen Strecken, die amtlich vermessen sind, schnelle Zeiten erzielen. So schraubten die Erfurter Julian und Philipp Häßner im Vorjahr den Streckenrekord über fünf Kilometer auf 15:52 Minuten. Diese Marke wollen die Zwillinge jetzt möglichst verbessern.

Erfreulich für die Läufer ist, dass wegen des beginnenden Heimat- und Strandfestes die Innenstadt für den Verkehr komplett gesperrt sein wird. Auf dem Marktplatz befinden sich Start und Ziel. Dort wird ein Veranstaltungsteam für Stimmung sorgen. Auch der Erdinger-Showtruck wird als Attraktion vor Ort sein..

Promis machen Auftakt

Den Auftakt machen um 17.45 Uhr die Promis. Anschließend werden die Bambini (bis sieben Jahre) ebenfalls die kleine Runde von 650 Metern durch die Gassen rund um das Rathaus in Angriff nehmen. Die Zeiten der Kleinsten werden nicht gestoppt. Ihre Eltern müssen auch kein Startgeld bezahlen.

Zwei Runden über insgesamt 1,3 Kilometer laufen die Schüler ab acht Jahre, bei denen es dann auch schon um Zeiten und Plätze geht. Alle Bambini und Schüler erhalten gleich im Ziel eine Medaille.

Die Läufer beziehungsweise Walker über die fünf Kilometer lange Distanz müssen die flache, 2,5 Kilometer-Runde durch die Alt- und Neustadt zweimal unter die Füße nehmen, die Zehn-Kilometer-Läufer sogar viermal. Dabei wird jedes Mal der Marktplatz überquert, wo die Zuschauer die Läufe verfolgen und die Aktiven anfeuern können.

Neuer Staffellauf

Neu in diesem Jahr ist der 10-km-Staffellauf, bei dem vier Teilnehmer nacheinander jeweils eine 2,5-Kilometer-Runde laufen und dann den Staffelstab weitergeben. Das ist für Teams mit unterschiedlich schnellen Läufern interessant, weil jeder sein Tempo selbst bestimmen kann, ohne mit den drei Kollegen mithalten zu müssen.

Ein weiterer Höhepunkt wird der bewährte Team-Lauf über fünf Kilometer werden, bei dem vier oder fünf Teilnehmer gemeinsam bis ins Ziel laufen und dabei hoffentlich wieder viel Spaß haben werden. Hier werden auch die Ehrenpreise der Stadt Rotenburg für die schnellsten Männer- und Frauen-Teams vergeben. Für Jugend-Teams bis 19 Jahre gibt es eigene Pokale.

Alle Siegerehrungen finden direkt im Anschluss an die Läufe vor der Treppe des alten Rathauses statt. Auf der Internetseite www.strandfestlauf.de stehen weitere Informationen, unter anderen die Startgebühren. (red)

Kommentare