Basketball: Titans fordern den Spitzenreiter heraus

+
Möchte gegen Borken bestehen: Trainer Alai Barite. 

Nach einem freien Wochenende wartet eine echte Aufgabe auf Hersfelds Basketballer: Die TVH Titans haben Bezirksliga-Tabellenführer Borken zu Gast (Samstag, 20 Uhr). 

Nach einem freien Wochenende zum Regenerieren wartet eine echte Aufgabe auf Hersfelds Basketballer: Im vorletzten Heimspiel der Saison haben die TVH Titans den Bezirksliga-Tabellenführer zu Gast. Am heutigen Samstag (20 Uhr) tritt der Tuspo Borken in der Geistalschulturnhalle an – und weil beide Teams sich in der Vergangenheit attraktive Duelle lieferten, hofft Trainer Alai Barite auf eine spannende Partie.

„Das wird wahrscheinlich eine Schlacht“, sagt er und kann ein wenig Vorfreude nicht verbergen. Die Borkener hätten immer wieder betont, wie viel Spaß es mache, gegen die Titans zu spielen und so war auch das Hinspiel im November nicht nur in seinen Augen eine „schöne Partie“. Obwohl beide Mannschaften in der Tabelle weit auseinander liegen, verliefen damals große Teile auf Augenhöhe. Am Ende verloren die Hersfelder zwar 62:76, erhielten für ihre Leistung aber viel Lob. „Sie sind nicht unschlagbar und haben ja auch in dieser Saison schon zweimal verloren, sagt Barite.

Mit acht gewonnenen Partien belegen die Gäste den ersten Platz, die Titans dagegen liegen nach vier Niederlagen und sechs Siegen auf Rang sieben. In der Vergangenheit habe sein Team sich für eine gute Leistung oftmals nicht belohnt, sagt der Trainer. Damit das diesmal anders läuft, müsse man ein bisschen klüger agieren.

Die große Stärke des Gastes sieht er vor allem in dessen Treffsicherheit von außen und fordert, dass seine Jungs eine „Bombenverteidigung“ spielen. Wen genau er ins Rennen schicken wird, ist vermutlich bis zuletzt offen: Im Kader gebe es einige Spieler, die verletzt oder gesundheitlich angeschlagen sind.

U10 in Kassel

Auch die jüngsten Hersfelder Basketballer sind am Wochenende gefragt und treten am heutigen Samstag (13 Uhr) beim Nachwuchs der ACT Kassel an. Am vergangenen Wochenende hätten sie ein Bundesligaspiel der Fraport Skyliners besucht, berichtet Barite: „Ich hoffe, dass sie sich da einiges abgeschaut haben, heute fit und motiviert sind und gut zusammenspielen.“  kma

Kommentare