Verbandsligist verliert gegen Schwalmstadt

Fußball: Aulatals A-Junioren patzen im Auftaktspiel

Weggeköpft: Der Aulataler (links) befördert das Leder mit dem Kopf aus dem Strafraum.
+
Weggeköpft: Der Aulataler (links) befördert das Leder mit dem Kopf aus dem Strafraum.

Die A-Juniorenfußballer des JFV Aulatal sind am letzten Samstag verspätet in die neue Saison gestartet. Nachdem das Spiel gegen Ederbergland vergangene Woche abgesagt werden musste, war nun der 1. FC Schwalmstadt zu Gast.

JFV Aulatal - 1. FC Schwalmstadt 0:4 (0:2). Im ersten Heimspiel der Saison hatten sich die A-Junioren unter Trainer Adrian Veapi mehr erhofft. Am Ende unterlagen sie den Schwalmstädtern deutlich. Der Gast war von Beginn an die spielstärkere Mannschaft und übernahm die Kontrolle. Es war ein Spiel auf ein Tor. Die Schwalmstädter kamen zu einigen guten Torchancen, während Aulatal keine nennenswerten Aktionen im gegnerischen Strafraum verbuchen konnte. 30 Minuten hielt der JFV dem Druck stand, dann lag der Ball das erste Mal im Netz. Carlos Kuntz, dreifacher Torschütze an diesem Samstag, musste einen Abpraller vor dem Tor nur noch einschieben. Zehn Minuten später erhöhte der Gast. Erneut war es Carlos Kuntz, der einen schönen Steckpass erlief und im Duell gegen Aulatals Keeper Maximilian Tag cool blieb. In der zweiten Halbzeit war der Spielverlauf unverändert und die Junioren des 1. FC Schwalmstadt machten mit zwei weiteren Toren den Deckel drauf. Zuerst traf Jannis Stork nach einer Hereingabe von außen und kurz darauf erzielte erneut Kuntz mit einem Distanzschuss den Endstand. „Wir müssen deutlich mehr machen, um in den nächsten Spielen Punkte mitzunehmen,“ war Veapi nach dem Spiel sichtlich bedient von der Leistung seiner Mannschaft.

JFV Aulatal: Tag; Voelker, Lindemann, Blankenbach, Reuber, Rohrbach, Most, Herwig, Höhmann, Schmitt, Malachowski

Tore: 0:1, 0:2, 0:4 Carlos Kuntz (16./34./55.) 0:3 Jannis Stork (53.)

Gruppenliga

SG Burghaun/Haunetal - Eitratal/Kegelspiel 2:5 (1:2). In der A-Junioren-Gruppenliga hatte Eitratal/Kegelspiel leichtes Spiel beim klaren Erfolg in Burghaun. Die Gäste führten in Abschnitt eins durch Treffer von Jonas Strube (32.) und Loris Baumgart (34.). Die Gastgeber kamen bis zur Pause nicht einziges Mal vor den gegnerischen Kasten. Und verzeichneten trotzdem den Anschlusstreffer, weil Jan Hofmann ein Eigentor unterlief (40.).

Aber erst das Tor zum 1:3 durch Frederik Wohlfeil war der Hallo-Wach-Effekt für den Gast. Angefeuert durch zahlreiche Zuschauer am Burghauner Sportfest, gab es einige gute Chancen. „Sie hätten sogar ausgleichen können“, meinte Gästecoach Rainer Pomnitz nach dem 2:3 durch Noah Schneider (81.) Erst Loris Baumgart (88.) und Kevin Pachowski in der Nachspielzeit setzten den Schlusspunkt. .

Tore: 0:1 Strube (32.), 0:2 Baumgart (34.), 1:2 (40./ET), 1:3 Wohlfeil (47.), 2:3 Schneider (81.), 2:4 Baumgart (88.), 2:5 Pachowski (90.+6)  wz

Von Fabian Assmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare