Laufkurs in Bad Hersfeld

Anfänger trainieren gemeinsam für den Lollslauf

+
Bei ihnen läuft’s: Trainer Thomas Klessa mit einem Teil des Laufkurses, der insgesamt etwa 30 Teilnehmer umfasst. 

Bad Hersfeld. Das Wetter passt an diesem Donnerstagabend. Nicht ganz 20 Grad, Sonnenschein, wolkenloser Himmel. Der Kurpark gehört auch heute Abend wieder den Lauf-Neulingen, die Thomas Klessa (SpuG 09 Bad Hersfeld) und Olaf Podszuweit (SC Neuenstein), in einem halben Jahr für den Lollslauf fit machen wollen.

Mit Mobilisation beginnt für die diesmal 20 Teilnehmer auch diese Trainingseinheit. Auf der Stelle laufen, auf allen Vieren vor und zurück und auch leichte Koordinationsübungen bringen den Kreislauf zu Beginn in Schwung. Was auffällt: Nur sehr wenige Männer gehören der Gruppe an. „Das ist immer so. Die Männer meinen immer, sie können schon alles“, berichtet Thomas Klessa lachend.

Dann geht es auch schon auf die Strecke. Durch den Kurpark, wie gewohnt an der Fulda entlang, in Richtung Eichhof. Mit kleinen Schritten in ganz gemütlichem Tempo. „Schöööön langsam“, sagt Klessa zu Beginn, als Olaf Podszuweit die Gruppe durch den Kurpark anführt.

Zwischen 30 und 60 Jahren alt sind die Läufer grob geschätzt – und deshalb fällt einer sofort auf: Mika Jacobsen. Mika ist erst 12. Und mit seiner Mutter am Start. „Ich habe gedacht, wir laufen ein bisschen schneller. Aber das kommt ja bald noch“, erzählt der Schüler und grinst verschmitzt.

Dann folgt auch schon die erste kurze Gehpause. Zweimal acht Minuten, zweimal sieben Minuten und zweimal sechs Minuten stehen an diesem Abend auf dem Trainingsplan. „Ihr könnt euch auch gern ein bisschen auf der Stelle bewegen in den Pausen“, sagt Podszuweit. Aktiv-Erholung ist das Stichwort.

Schnell wird klar, dass es den beiden Lauftrainern nicht nur darum geht, ihre Schützlinge in Bewegung zu bringen. „Richtig laufen lernen“, lautet das Motto. Und deshalb wird zwischendrin auch mal die Schrittfrequenz ermittelt. „Viele schnelle, kleine Schritte sollen es sein“, sagt Klessa. Podszuweit achtet derweil auf die richtige Armhaltung. „Nicht mehr als 90 Grad und nicht zu steif. Immer schön den Schwung mitnehmen“, sagt er – und grüßt auf dem malerischen Weg zum Eichhof nahezu jeden Läufer und Fahrradfahrer mit Namen. Bei diesem Traumwetter sind das nicht gerade wenige.

In der Gruppe läuft’s

Claudia Altmüller möchte endlich mal wieder am Lollslauf teilnehmen – so wie in den Anfangszeiten. „Jedes Jahr stehe ich wehmütig im Ziel und nehme es mir vor“, berichtet die Angestellte der Stadt Bad Hersfeld. Aber um allein zu trainieren, fehlte ihr zumeist der Antrieb. „Der Kurs ist genau das richtige für mich. In der Gruppe macht es Spaß, und es geht auch ganz gut voran“, sagt sie zufrieden.

Nathalie Heinrich pflichtet ihr bei. „Ich hätte nie gedacht, dass Laufen so viel Spaß machen kann“, sagt die 47-Jährige und strahlt. Dann sind wir auch schon wieder zurück im Kurpark.

„Uuuund danke schön. Für heute habt ihr’s schon wieder geschafft“, ruft Klessa der Gruppe zu und stoppt die Uhr. Noch ein paar Minuten Stretching zum Abschluss – und dann wartet zu Hause die erfrischende Dusche. Die haben sich jetzt auch alle verdient.

Kommentare