Eishockey

Vierter Neuzugang: Alex Karachun stürmt nun fest bei den Kassel Huskies

+
Alexander Karachun stürmt jetzt fest im Huskies-Trikot.

Der vierte Neuzugang bei den Kassel Huskies ist ein „alter“ Bekannter: Alexander Karachun wird künftig fest beim Kasseler Eishockey-Zweitligisten auf Torejagd gehen.

Der 24 Jahre alte Stürmer war in der vergangenen Saison noch mit einem Zweitspielrecht der Grizzlys aus der DEL ein Teil des Huskies-Kaders, kam aber lediglich neun Mal zum Einsatz und verbuchte zwei Tore sowie vier Vorlagen.

Nun ist der im polnischen Danzig geborene Weißrusse mit deutschem Pass den Jahrgängen mit Zweitspielrecht entwachsen und soll mit seiner Offensivkraft eine Stütze werden. Trainer Tim Kehler jedenfalls freut sich: „Alex hat während seiner kurzen Zeit hier gezeigt, dass er die Größe, die Mittel und den Willen hat, ein exzellenter DEL2-Spieler zu werden. Er weiß, was von ihm in Kassel erwartet wird und ist bereit, in jedem Spiel im Huskies-Trikot alles zu geben.“

Karachun, 1,88 m groß und über 90 kg schwer, ist der Sohn von Viktor, der von 1993 bis 2004 in Deutschland gespielt hat, vornehmlich in Heilbronn. Dort erlag er wenige Monate nach seinem letzten Spiel einem Krebsleiden. Zu diesem Zeitpunkt hatte Sohn Alex, damals neun Jahre alt, bereits bei den Falken mit dem Eishockey begonnen. Über Freiburg kam er 2016 nach Wolfsburg, wo er aber in allen drei Jahren auch nach Crimmitschau bzw Kassel verliehen wurde. Insgesamt absolvierte er 145 DEL-Spiele mit fünf Toren und 18 Vorlagen und 105 DEL2-Einsätze.

Vor Karachun hatten die Huskies bereits die Verteidiger Denis Shevyrin (Bad Nauheim) und Stephan Tramm (Leipzig) sowie Stürmer Justin Kirsch (Heilbronn) geholt. Der Abgang vom Tim Lucca Krüger nach Duisburg wurde inzwischen von den Westdeutschen bestätigt. 

Quelle: HNA

Kommentare