Es war bereits das Tor des März

Sam Povorozniouk schießt das Huskies-Tor des Jahres: Die Fans haben gewählt

+
Erzielte das Tor des Jahres: Husky Sam Povorozniouk

Fast 300 Eishockey-Fans haben mitgemacht bei der gemeinsamen Aktion von Huskies und HNA, jetzt steht fest: Sam Povorozniouk hat das Tor des Jahres für den Kasseler Eishockey-Zweitligisten geschossen.

Das unglaubliche Solo des US-Amerikaners durch die Defensive der Löwen Frankfurt aus dem Playoff-Viertelfinalspiel vom 23. März war bereits Tor des Monats März und gewann nun auch die Saisonwertung 2017/18.

„Povo“ traf damals zum zwischenzeitlichen 2:2, am Ende aber unterlagen die Nordhessen in Frankfurt ebenso wie schließlich in der Serie 2:4.

Der 23-jährige, der erst Mitte Februar verpflichtet worden war und inzwischen seinen Vertrag für die nächste Spielzeit verlängert hat, gewann die Wahl mit großen Vorsprung. 158 der 278 Stimmen, also 57 Prozent buchte der Stürmer für sein Traumtor und lag damit klar vorn. Auf den Plätzen folgen:

Adriano Carciola (49) für seinen Schlenzer zum 3:2 gegen Dresden am 15. Dezember,

James Wisniewski (33) mit seinem Schlagschuss-Hammer zum 3:3 gegen Ravensburg am 27. Oktober,

Tyler Grons 3:0 gegen Frankfurt am 23. Februar auf den Knien nach tollem Konter mit Sam Povorozniouk,

Patrick Klöpper (10) mit einem filigranen Solo am 26. November zum 1:0 durch die komplette Bad Nauheimer Hintermannschaft.

„Oh, das ist aber eine schöne Überraschung“, sagte Povoroz-niouk gestern am Telefon. Er verbringt die meiste Zeit des Sommers in Chicago, wo es „ziemlich kühl ist gerade“. „Ein wenig Golf, ein wenig Training“, so sieht das aktuelle Programm des Torschützen aus, der nicht das erste Mal für besonders spektakuläre Treffer ausgezeichnet wird. Am 1. August wird er zurückerwartet in Kassel. „Bis dahin wünsche ich allen Fans einen schönen Sommer – und danke für die Stimmen“, sagt Povorozniouk.

Das Mitmachen bei der Wahl zum Tor des Jahres hat sich gelohnt für sechs Leserinnen und Leser. Denn sie sind die Gewinner unserer Aktion:

• eine Dauerkarte für die Huskies-Heimspiele der Saison 2018/19 erhält Natalie Schmoll aus Fuldatal

• jeweils ein Trikot mit dem Namen vom Torschützen des Jahres haben gewonnenHorst Mielke aus Kassel, Mike Trobisch aus Kassel und Marcel Nigge aus Habichtswald-Ehlen.

• jeweils ein Drei-Monats-Abonnement der HNA erhalten Christian Vaupel aus Hess. Lichtenau) und Detlef Herbst aus Vellmar.

Die Gewinner dürfen sich zudem freuen: Die Huskies planen für die Preisträger noch eine Überraschung.

Ein Video mit allen Toren, die zur Wahl standen:

Quelle: HNA

Kommentare