1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Kassel Huskies

Paukenschlag: Kassel Huskies verkünden zwei wichtige Personalentscheidungen

Erstellt:

Von: Pascal Spindler

Kommentare

Jamie MacQueen winkt den Fans in der Kasseler Eissporthalle zu.
Jamie MacQueen winkt den Fans in der Kasseler Eissporthalle zu. © Andreas Fischer

Die Kassel Huskies haben gleich zwei wichtige Personalentscheidungen verkündet: Jamie MacQueen beendet seine Karriere, Joel Keussen spielt weiter in Nordhessen.

Kassel – Die Kassel Huskies haben zum traditionellen Saisonabschluss in die Eissporthalle geladen – und dabei gleich zwei wichtige Personalentscheidungen verkündet. Angreifer Jamie MacQueen wird den Eishockey-Zweitligisten verlassen, zieht sich vom Profi-Eishockey zurück. Der 33-Jährige hängt die Schlittschuhe an den Nagel. „Ich habe mich dazu entschlossen, meine Karriere zu beenden. Das war meine letzte Saison“, sagte MacQueen bei der Verabschiedung der aktuellen Huskies-Mannschaft am Sonntag.

Zahlreiche Fans, die zum Saisonabschluss des Eishockey-Zweitligisten den Weg in die Eissporthalle gefunden hatten, applaudierten MacQueen. Der Kanadier kam im vergangenen Sommer zurück nach Kassel, war in der abgelaufenen Saison Top-Scorer seines Teams. MacQueen spielte bereits in der Saison 2015/16 für die Huskies, feierte mit dem Klub damals die DEL-2-Meisterschaft.

„Dass ich meine Karriere beende, hat vor allem familiäre Gründe. Wir werden als Familie zurück nach Kanada gehen. Ich bin sehr froh, dass ich im Sommer noch einmal nach Kassel zurückgekommen bin und meine Karriere hier beenden darf. Das ist ein ganz besonderer Ort für mich“, sagte MacQueen.

Kassel Huskies: Joel Keussen spielt auch kommende Saison für den Eishockey-Zweitligisten

MacQueen geht – ein anderer bleibt: Verteidiger Joel Keussen hat seinen Vertrag mit den Huskies verlängert, geht in seine dritte Saison in Nordhessen.

In der abgelaufenen Spielzeit zählte Keussen zu den konstantesten Huskies und war stets ein verlässlicher Part in der Kasseler Hintermannschaft. Mit 32 Scorerpunkten und einer Plus-Minus-Bilanz von +18 gehörte der Rechtsschütze wieder einmal zu den besten Verteidigern der DEL 2. Auch in den Playoffs ging der 30-Jährige voran und steuerte in sieben Spielen sechs Punkte bei.

Keussen: „Ich fühle mich sehr wohl in Kassel und freue mich daher auf mein drittes Jahr bei den Huskies. Wir haben in der neuen Saison ein klares Ziel und wollen dies als Mannschaft erreichen.“ (Pascal Spindler)

Auch interessant

Kommentare