Eishockey

Husky Ledlin löst erneut Vertrag auf und geht nun nach Bietigheim

+
Mark LedlinFoto: Huskies/nh

Abgang bei den Huskies: Vor dem heutigen Gastspiel in Ravensburg (20 Uhr) hat Stürmer Mark Ledlin die Kasseler auf eigenen Wunsch verlassen und ist nach Bietigheim gewechselt.

„Diesmal bleibe ich wirklich.“ Hat Mark Ledlin gesagt im vergangenen Januar. Doch der deutsch-kanadische Eishockeystürmer erfüllt bei den Kassel Huskies nun schon zum zweiten Mal seinen Vertrag nicht und ist auf eigenen Wunsch gewechselt – ausgerechnet zum DEL2-Ligarivalen Bietigheim Steelers.

Der 21-Jährige hatte bereits im Frühjahr 2018 erstmals bei den Nordhessen zugesagt, war dann aber im Sommer in Kanada geblieben, weil er seine Spielerkarriere beenden wollte. Im Winter dann änderte er seinen Plan wieder und bestritt dann die zweite Saisonhälfte in Kassel. Nun gehörte er seit dem Sommer zum Huskies-Kader, konnte nach der Vorbereitung aber wegen einer Verletzung noch kein Punktspiel besteiten.

„Wir wollen ihm keine Steine in den Weg legen“, erklärte jetzt Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs. Und Bietigheims Geschäftsführer Volker Schoch wird in einer Mitteilung der Kasseler so zitiert: „Mark wird dem Kader mehr Tiefe geben und er bekommt bei den Steelers die Chance zu zeigen, was er kann. Er kennt die ihm zugeteilte Rolle und wird diese Herausforderung annehmen. Wir freuen uns zu sehen, was alles in ihm steckt.“

Quelle: HNA

Kommentare