1:4-Niederlage auswärts

Huskies verlieren nach schwachem Überzahlspiel in Ravensburg

Der einzige Torschütze: Matthias Bergmann.

Ravensburg. Ravensburg. Die Kassel Huskies haben sich mit einer 1:4 (0:1, 1:1, 0:2)-Niederlage bei den Towerstars in Ravensburg in die Deutschland-Cup-Pause der zweiten Eishockey-Liga verabschiedet. Am 14. November geht’s in Kaufbeuren weiter.

Mit Kai Kristian im Tor und erstmals Förderlizenzler Daniel Schmölz vom DEL-Klub Köln als 13. Feldspieler erzwangen die Kasseler ein offenes Spiel, überstanden auch zwei Unterzahlspiele schadlos, weil sich Kristian erneut als starker Järvinen-Ersatz zeigte, und weil Edwards’ vermeintlicher Treffer wegen Torraum-Abseits nicht anerkannt wurde (8.).

Nach erfolglosem Powerplay gerieten die kampfstarken Gäste dann aber doch in Rückstand: Ausgerechnet Ex-Husky Alex Leavitt krönte ein Traumsolo mit dem 1:0 (14.). Die Führung aber beseelte die Gastgeber nur kurz. Dann übernahmen die Kasseler die Regie. Mike Collins fand zwar bei einem Konter in Rohde seinen Meister, doch Ravensburgs Torwart geriet mehr und mehr in den Fokus. Die Kasseler stürmten vehement an, als Leavitt 2 + 10 Strafminuten kassierte. Matthias Bergmann erzielte beinahe logisch mit seinem zweiten Saisontor den 1:1-Ausgleich (33.). Die Hoffnung auf die Wende aber währte nur kurz. Genau eine Minute nachdem Matt Tomassoni wegen hohen Stocks ausgeschlossen worden war, traf Brian Roloff in Überzahl zum 2:1 für Ravensburg (37.). Und nachdem die Kasseler auch ihr fünftes Powerplay ungenutzt gelassen hatten, zeigten die Gastgeber, wie es geht: Mit ihrem zweiten Überzahl-Tor machte sie den Sack zu.

Farny traf erst zum 3:1 (55.) und dann auch noch ins verwaiste Kasseler Tor zum 4:1 (60.).

SR: Hatz (Trostberg). Z: 2286 Tore: 1:0 (13:52) Leavitt (de Paly), 1:1 (32:46) Bergmann (Proft), 2:1 (36:36) Roloff (Weller - 5:4), 3:1 (54:05) Farny (Krestan - 5:4), 4:1 (59:22) Farny (4:5) Strafminuten: Ravensburg 10 plus 10 Leavitt, Kassel 14 plus 5 und Spieldauer Tomassoni

Von Alexander Tutschner

Quelle: HNA

Kommentare