Kasseler Eishockey-Mannschaft will sich mit Rumpfkader möglichst teuer verkaufen

1b erwartet Ratingen und reist nach Unna

Kassel. Ein Doppelspieltag steht auf dem Programm des 1b-Teams der Kassel Huskies: In der Pokalrunde der Eishockey-Oberliga empfängt das Team von Trainer Milan Mokros heute um 19.30 Uhr die Gäste aus Ratingen in der Kasseler Eissporthalle und tritt am Sonntag in Königsborn an.

Die Ratinger Ice Aliens haben die Vorrunde als Tabellenvorletzter der Oberliga West abgeschlossen und sind mit einer 2:5-Niederlage gegen Herne in die Pokalrunde gestartet. „Ratingen wird nach dem verpatzten Start versuchen, sich die Punkte bei uns zu holen“, erwartet Mokros einen heißen Kampf und hofft auf die Unterstützung möglichst vieler Zuschauer. Der Eintritt kostet weiterhin fünf Euro. Mokros hat den Gegner bereits beim Gastspiel der Ice Aliens beim Oberliga-Team der Huskies beobachtet. „Ratingen hat eine ausgeglichene Mannschaft. Wir werden wahrscheinlich nur mit zwei Blöcken antreten können, weil unsere Junioren zeitgleich in Essen spielen.“

Am Sonntag muss die 1b um Torwart Julian Meyer dann um 18.30 Uhr beim Königsborner JEC in Unna antreten. Die Gastgeber haben die Oberliga-Vorrunde als Tabellenneunter abgeschlossen und sind mit zwei Siegen in Dinslaken und gegen Herford in die Pokalrunde gestartet. „Wir werden trotzdem alles geben und versuchen, uns teuer zu verkaufen“, verspricht Mokros. (ca)

Quelle: HNA

Kommentare