Debakel in der heimischen Eissporthalle

Bitterer Abend für die Huskies: Kasseler verlieren gegen Crimmitschau

+

Nach einem ganz schwachen Auftritt haben die Kassel Huskies das so wichtige Spiel gegen die Eispiraten Crimmitschau am Freitagabend verloren. Die Gastgeber spielten desaströs.

Die bärenstarken Gäste waren bei der 4:8- Niederlage der Kasseler (1:2, 1:3, 2:3) komplett überlegen, wacher, stets einen Schritt schneller, hätten noch deutlicher gewinnen können. Und vor allem: Sie liegen nur noch drei Punkte hinter den Kasselern, die sich nach diesem Debakel sehr ernsthaft mit den Playdowns befassen müssen.

Dabei fängt es eigentlich gut an, dieses Spiel. Die Huskies, bei denen Adriano Carciola weiter fehlt, die Wolfsburger Valentin Busch und Alex Karachun aber dabei sind, haben die erste Chance durch Toni Ritter. Und sie schießen das erste Tor. Es ist Karachun, der den Puck beim zweiten Versuch im Netz versenkt. In der 6. Minute führen die Gastgeber – und bauen dann gnadenlos ab.

Am Ende des ersten Drittels liegt Crimmitschau 2:1 vorn. Und schon jetzt muss man sagen: Damit sind die Gastgeber gut bedient. Denn ab dem Ausgleich, den Ole Olleff nur eine Minute nach dem 1:0 von der Blauen Linie erzielt, laufen die Gastgeber nur noch hinterher. Adrian Grygiel erzielt in der 10. Minute das 2:1 für die Eispiraten, die ganz lässig kontern.

Danach gibt es eigentlich nur noch einen, der sich dem Gast wirklich vehement entgegenstemmt: Leon Hungerecker. Während die Stürmer nicht energisch nach hinten arbeiten, die Verteidiger überfordert sind, gibt der Torhüter sein Bestes. Ist auch nötig, denn egal ob Julian Talbot oder Christoph Körner, ob Rob Flick oder Christian Hilbrich – sie alle kommen sträflich ungestört zum Schuss. Hilbrich (20.) trifft dabei ebenso das Gestänge wie Patrick Pohl in der 30. Minute.

Zu diesem Zeitpunkt haben die Huskies zwei Überzahl-Spiele ziemlich kläglich verstreichen lassen und eine Unterzahl überstanden.

Doch kurz danach brechen die Gastgeber endgültig komplett auseinander. In nur drei Minuten kassieren sie drei Gegentreffer. Und ja, das ist desaströs, wie sich die Huskies präsentieren. Wie sie hinterherlaufen. Wie sie Pucks herschenken. Wie sie Fehlpass um Fehlpass spielen. Patrick Klöpper, Pohl und erneut Grygiel erzielen die Tore für Crimmitschau. Dazwischen liegt eine Auszeit von Trainer Tim Kehler, die nichts bewirkt, außer dass der bedauernswerte Hungerecker gegen Talbot die nächste Rettungstat auspacken muss. Und ja, es gibt zwischen diesen drei Gegentreffern sogar eine Chance für die Huskies. Toni Ritter scheitert aus eineinhalb Metern an Sebastian Albrecht.

Wie kann das die Mannschaft sein, die noch am Sonntag gegen Bietigheim einen restlos überzeugenden Sieg eingefahren hat? Mit Druck kann sie offenbar überhaupt nicht umgehen. Daran ändert auch das Tor von Mark Ledlin nichts, der die Scheibe in der 35. Minute im Fallen über die Linie drückt.

Auch dieses 2:5 weckt die Lebensgeister nicht mehr wirklich. Jace Hennig in Überzahl und Sebastien Sylvestre treffen zwar im Schlussdrittel. Aber das nutzt nichts, weil die Gäste immer die bessere Antwort haben. Symbolhaft das 4:8 in der Schlusssekunde, das Klöpper gutgeschrieben wird, aber ein Eigentor von Goldhelm Richie Müller ist. Das Debakel ist perfekt. Und keine Frage: Wer so spielt, der muss sich nicht wundern, wenn er sich plötzlich in den Playdowns wiederfindet.

Kassel Huskies verlieren gegen Crimmitschau

Statistik: So haben die Kassel Huskies gespielt

Kassel Huskies - Eispiraten Crimmitschau 4:8 (Endstand)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Kassel

1

1

2

Crimmitschau

2

3

3

Tore: 1:0 Karachun (6. Minute), 1:1 Olleff (6.), 1:2 Grygiel (10.), 1:3 Klöpper (31.), 1:4 Pohl (32.), 1:5 Grygiel (34.), 2:5 Ledlin (35.), 3:5 Hennig (52., 5:4), 3:6 Hilbrich (54.), 3:7 Flick (57., 6:5), 4:7 Sylvestre (58.), 4:8 Klöpper (60., 5:6)

Zuschauer: 2902

Strafminuten: Kassel 2, Crimmitschau 6.

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Wir verabschieden uns an dieser Stelle. Bis zum nächsten Mal.

+++ Von den Huskies kam heute leider über weite Strecken viel zu wenig bis gar nichts, sodass die Gäste hier absolut verdient gewonnen haben.

+++ So oder so: Aus Kasseler Sicht vergessen wir diese Partie lieber ganz schnell. Die Crimmitschauer Anhänger feiern derweil den 8:4-Sieg ihrer Mannschaft.

+++ Kurios: Einen Angriff hatten die Crimmitschauer kurz zuvor nicht nutzen können, weil Schlenker die Scheibe verpasst hatte.

+++ Damit endet ein gebrauchter Eishockey-Abend aus Kasseler Sicht.

+++ In der letzte Sekunde fälscht Mueller einen Schuss von Klöpper ab - und die Scheibe landet zum 4:8 im leeren Tor.

TOR FÜR CRIMMITSCHAU!

59. Minute: Ritter mit einem Schuss von rechts, scheitert an Albrecht, der den Puck sichert.

59. Minute:  Walters hält von links drauf - der geht vorbei.

59. Minute: Hungerecker fährt erneut vom Eis.

+++ Einer hat noch nicht genug: Sylvestre hat viel Platz und zieht vom rechten Bullykreis ab - und erzielt 2:22 Minuten vor Drittelende das 4:7.

TOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

+++ Die ersten Zuschauer gehen.

+++ Damit steht es nach 57 Minuten 7:3 für die Gäste.

+++ Das Risiko hat sich nicht gelohnt: Nur wenige Sekunden später versenkt Flick die Scheibe im leeren Tor.

TOR FÜR CRIMMITSCHAU!

57. Minute: Die Huskies nehmen Keeper Hungerecker vom Eis.

56. Minute: Seit dem Crimmitschauer Treffer ist die Luft wieder raus bei den Huskies. Das Spiel plätschert vor sicht hin.

+++ Nicht die Huskies belohnen sich, sondern die Gäste. Die kontern. Und dann ist es Hilbrich, der vorm Tor abzieht - und das 6:3 macht.

TOR FÜR CRIMMITSCHAU!

54. Minute: Die Huskies machen weiter Druck. Sind sie jetzt endlich richtig aufgewacht?

53. Minute: Ledlin zieht von recht ab - Albrecht hält.

+++ Damit steht es nach 52 Minuten 2:5 - und Crimmitschau ist wieder komplett.

+++ Jetzt aber!!! Hennig ist es, der da aus dem Zentrum abzieht - und die Scheibe über die Linie haut.

TOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

52. Minute: Nach 1:30 Minuten in Überzahl haben die Huskies noch nicht einmal aufs Tor geschossen ...

52. Minute: Die Gäste kontern in Unterzahl. Die Huskies haben ihre liebe Mühe Schlenker aufzuhalten, den sie erst kurz vor Hungereckers Tor stoppen können.

+++ McNally muss jetzt in der Kühlbox Platz nehmen. 2 Minuten gibt's für Haken.

51. Minute: Verdeckter Schuss von Dinger. Der bleibt allerdings im Gewühl vorm Tor hängen.

Strafe gegen die Eispiraten angezeigt.

49. Minute: Schlenker hält den Schläger nach einem Schuss von Hudson von der Blauen Linie rein und fälscht die Scheibe so ab, dass sie zu hoch kommt und Hungerecker nicht mehr eingreifen muss.

49. Minute: Meilleur ist auf der anderen Seite ebenfalls nicht erfolgreich. Auch er scheitert am gegnerischen Keeper. 

48. Minute: Flick zieht vom rechten Bullykreis ab - und scheitert an Hungerecker.

47. Minute: Manning fälscht einen Schuss von Thomas ab - der dann weeeeeit übers Tor der Kasseler segelt.

+++ Immerhin: Endlich ist mal was von den Gastgebern zu sehen.

46. Minute: Nochmal die Huskies. Dieses Mal hat Mueller im Zentrum viel Platz und zieht ab. Der geht direkt auf Albrecht.

45. Minute: Dinger mit einem Schuss aus der Distanz - der wird geblockt.

44. Minute: Schlenker mit einem harten Schuss aus dem linken Bullykreis. Hungerecker lenkt die Scheibe am Tor vorbei.

43. Minute: Ritter spielt die Scheibe vors Tor der Gäste, wo Hennig lauert, aber so bedrängt wird, dass er nicht richtig abziehen kann. Schade!

42. Minute: Sylvestre spielt Mueller an, der über rechts kommt und abzeht - Albrecht hält.

41. Minute: Manning versucht sich im Zentrum alleine gegen zwei Mann durchzusetzen - das gelingt nicht.

WEITER GEHT'S. Das Schlussdrittel läuft.

+++ Ex-Husky Braden Pimm ist heute in der Halle - und lässt es sich nicht nehmen, am Pausenspiel teilzunehmen.

Ex-Husky Braden Pimm in Aktion.

+++ Das Mitteldrittel brachte nicht die erhoffte Wende - im Gegenteil. 2:5 liegen die Huskies hinten. Crimmitschau hat auch die zweiten 20 Minuten klar dominiert. Die Huskies kamen kaum zum Luft holen.

+++ Begleitet von Pfiffen von den Rängen geht's in die Kabine.

Das war's: ZWEITE PAUSE HIER IN DER KASSELER EISHALLE.

40. Minute: Thomas zieht von links aus der Distanz ab. Müller lenkt die Scheibe mit dem Schläger übers Tor.

39. Minute: Flick setzt sich gegen Dinger durch und zieht ab - der geht vorbei.

37. Minute: Pohl mit einem Schuss von rechts. Hungerecker ist zur Stelle und fängt den Puck.

36. Minute: Auf der anderen Seite fängt Hungerecker einen Schuss von Thomas ab. Der Crimmitschauer ist also nicht verletzt, spielt wieder.

36. Minute: Müller mit einem Schuss von der Blauen Linie, die Scheibe rutscht rechts am Tor der Gäste vorbei.

+++ Ledlin ist es, der die Scheibe da direkt vorm Tor über die Linie bringt.

+++ In der 35. Minute erzielen die Huskies das 2:5.

TOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

34. Minute: Jetzt mal die Huskies. Busch kommt über rechts und schießt - scheitert aber an Albrecht.

+++ Nun steht er wieder, hält sich den Arm, kann aber alleine vom Eis fahren. Wir drücken die Daumen, dass nichts passiert ist.

+++ Thomas ist das, der behandelt wird.

35. Minute: Ein Crimmitschauer bleibt nach einem Zusammenstoß an der Bande auf dem Eis liegen.

+++ Hätte ich einen Wunsch frei, würde ich mir die Huskies aus dem Spiel gegen Bietigheim wünschen :)

+++ Das ist ganz bitter hier. Die Huskies haben völlig den Faden verloren, Crimmitschau sich derweil eingeschossen. 3 Tore in 3 Minuten haben die Gäste erzielt.

+++ In der 34. Minute zieht Grygiel ab - und scheitert zunächst an Hungerecker. Im Nachsetzen ist der Crimmitschauer dann erfolgreich und bringt die Scheibe aus kurzer Distanz zum 5:1 über die Linie.

TOR FÜR CRIMMITSCHAU!

33. Minute: Sekunden später muss der Huskies-Keeper erneut eingreifen - nach einem Schuss von Talbot. Auf dem Eis liegend fängt Hungerecker die Scheibe am linken Pfosten ab.

33. Minute: Schuss von Gäste-Kapitän Schietzhold von links. Hungerecker hält.

33. Minute: Weiter geht's.

+++ Was geht hier heute noch? Derzeit ist es sehr bitter.

Die Huskies nehmen Auszeit.

+++ Wieder ist eine angezeigte Strafe der Huskies damit direkt wieder abgelaufen.

+++ Pohl ist es, der da abzieht, die Scheibe oben in die Maschen haut und so Hungereckers Flasche vom Tor schießt.

+++ In der 32. Minute erhöhen die Gäste auf 4:1.

TOR FÜR CRIMMITSCHAU!

32. Minute: Jetzt mal die Huskies. Ritter ist es, der da aus kürzester Distanz abzieht - und an Albrecht scheitert, der blitzschnell reagiert und die Scheibe abfängt.

32. Minute: Konter der Gäste: Olleff spielt die Scheibe quer, im Zentrum verpasst Grygiel nur knapp. Uff!

+++ Eine angezeigte Strafe der Huskies ist damit direkt wieder abgelaufen.

+++ So oder so: Hier feiern jetzt nur noch die 50 mitgereisten Crimmitschau-Fans.

+++ Torschütze war Klöpper - ich bin allerdings nicht sicher, ob die Scheibe von einem Husky abgefälscht war.

+++ In der 31. Minute erhöhen die Eispiraten auf 1:3.

TOR FÜR CRIMMITSCHAU!

31. Minute: Körner spielt die Scheibe auf Flick, der aus kurzer Distanz abzieht. Hungerecker hält.

30. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

+++ Zum zweiten Mal rettet heute Abend das Aluminium die Huskies.

29. Minute: Jetzt aber eine Riesenchance für die Gäste, als Pohl von rechts abzieht - und die Scheibe unter die Latte knallt.

29. Minute: Crimmitschau setzt sich fest, findet gegen die Huskies-Abwehr aber kein Mittel. Zumindest das machen die Kasseler gut, machen alle Räume dicht.

+++ Es läuft nicht - und jetzt auch noch Unterzahl, weil Walters 2 Minuten für Halten bekommt.

Strafe gegen die Huskies.

+++ Die zweite Überzahl der Huskies war nichts.

27. Minute: Die Gäste sind wieder komplett.

26. Minute: Und jetzt so? Passiert gar nichts mehr, weil Crimmitschau ein ums andere Mal den Puck aus der eigenen Zone haut.

25. Minute: Crimmitschau befreit sich erstmal, sodass es lange nicht gefährlich wird. Schließlich es ist es dann erneut Mueller, der von links abzieht. Der Schuss bleibt aber im Gewühl vorm Tor hängen.

+++ Topscorer Flick muss 2 Minuten zwangspausieren - wegen eines Checks mit dem Stock.

Strafe gegen Crimmitschau.

+++ Die erste Überzahl der Huskies war okay. Da ist noch Luft nach oben - auch wenn sie sich die kompletten zwei Minuten in der Zone der Eispiraten festgesetzt hatten. Das war einfach nicht zwingend genug.

23. Minute: Die Gäste sind wieder komplett.

23. Minute: Gewaltschuss von Meilleur. Aber auch er kommt nicht an Albrecht vorbei.

23. Minute: Nochmal Mueller. Dieses Mal nach einem Pass von Manning. Albrecht fängt die Scheibe aber ab.

22. Minute: Die Huskies setzen sich fest. Es dauert allerdings bis zum Abschluss. Trivino bedient schließlich Mueller, der von links aber vorbei schießt.

+++ Hudson foult Povo - und muss nun 2 Minuten zuschauen.

Es gibt die erste Strafe in diesem Spiel - gegen Crimmitschau.

21. Minute: Sylvestre spielt die Scheibe vors Tor, Meilleur hält den Schläger rein - und Albrecht die Scheibe auf.

WEITER GEHT'S. Das Mitteldrittel läuft.

+++ Nach 20 Minuten liegen die Huskies 1:2 hinten - zum Glück nur 1:2, könnte man sagen. Denn Crimmitschau hat die Kasseler ordentlich unter Beschuss genommen. Über die frühe und sehr kurzfristige Führung konnten sich die Huskies-Fans also nicht wirklich freuen.

ERSTE PAUSE HIER IN DER KASSELER EISHALLE.

20. Minute: Müller taucht am Tor der Eispiraten auf, zieht von links ab - und scheitert an Albrecht.

20. Minute: Thomas spielt die Scheibe vors Tor, wo Hilbrich mit Schmackes abzieht - und den Pfosten trifft. Uiuiui.

19. Minute: Grygiel bedient Halbauer, der im Zentrum abzieht. Zum Glück ist Hungerecker zur Stelle - und verhindert das 1:3 kurz vor Drittelende.

19. Minute: Schuss von Heinrich aus voller Fahrt von rechts. Albrecht hält den Puck auf.

+++ Die Huskies, ich muss das leider sagen, schwimmen. Crimmitschau spielt brandgefährlich.

17. Minute: Wieder die Gäste. Flick mit ordentlich Kraft von rechts. Hungerecker hält die Scheibe auf - und das ohne Schläger, der ihm in dem Moment aus der Hand gerutscht war.

17. Minute: Sylvestre erkämpft sich die Scheibe, kann sich dann im linken Bullykreis aber gegen zwei Mann nicht durchsetzen.

15. Minute: Riesen Rettungstat von Hungerecker: Körner wird perfekt bedient und schießt aus kurzer Distanz. Die Scheibe springt vom Pfosten und bleibt vor dem Tor liegen, wo sie der Huskies-Schlussmann einen halben Atemzug später sichert. Puuuh!

15. Minute: Müller hält einfach mal aus der Distanz drauf. Die Scheibe wird allerdings abgefälscht, sodass es nicht gefährlich wird.

14. Minute: Gäste-Goldhelm Flick marschiert über rechts durch die Zone der Gastgeber. Dinger hat alle Mühe, den Crimmitschauer aufzuhalten.

+++ Die Huskies müssen aufpassen, Crimmitschau macht ordentlich Druck.

11. Minute: Es wird erneut brenzlig am Kasseler Tor. Talbot fährt auf Hungerecker zu und zieht aus kurzer Distanz ab. Hungerecker behält aber die Nerven - und hält.

+++ Die Gäste kontern, dann ist es Grygiel, der die Scheibe nach einem Querpass von Talbot am rechten Pfosten nur noch über die Linie schieben muss.

+++ Die Eispiraten gehen in der 10. Minute in Führung.

TOR FÜR CRIMMITSCHAU!

9. Minute: Trivino spielt sich durch die Zone der Gäste, zieht von links aus spitzem Winkel ab. Gäste-Keeper  Albrecht hält, lässt aber prallen. Das nutzt Trivino, umkurvt das Tor und versucht es mit einem Bauerntrick. Aber erneut ist Albrecht zur Stelle.

9. Minute: Kircher zieht einfach mal von links ab. Der geht aber weit, weit übers Tor der Kasseler.

+++ Manchmal liegen Freud und Leid sehr nah beieinander :)

+++ Damit steht es nach immer noch 6 Minuten 1:1.

+++ Olleff ist es, der von der Blauen Linie trifft.

+++ Nicht einmal eine Minute nach der Huskies-Führung gleichen die Eispiraten aus.

TOR FÜR CRIMMITSCHAU!

+++ Das war schön herausgespielt - von Sylvestre und Reiss, von denen das Zuspiel kam.

+++ Karachun war das, der da vom rechten Bullykreis abgezogen hat.

+++ Sechs Minuten sind gespielt, da gehen die Gastgeber in Führung.

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

6. Minute: Gefährliche Aktion der Gäste: Körner spielt die Scheibe auf Mund, der im Zentrum lauert und direkt schießt. Der geht knapp vorbei.

5. Minute: Distanzschuss von Dinger. Der bleibt hängen.

4. Minute: Grygiel zieht von der rechten Bande ab. Hungerecker hält die Scheibe mit etwas Mühe mit dem Schoner auf.

2. Minute: Auf der anderen Seite wird es zum ersten Mal gefährlich, als Eispiraten-Keeper Sebastian Albrecht nach einem Schuss von Ritter vom rechten Bullykreis eingreifen muss.

2. Minute: Pohl zieht aus voller Fahrt ab. Hungerecker lenkt die Scheibe übers Tor.

LOS GEHT'S. Das Spiel läuft. Jetzt heißt es: kämpfen und siegen, Huskies!

+++ Immerhin: In den Endspurt der letzten acht Spieltage gehen die Huskies nach dem erst vierten Sechs-Punkte-Wochenende mit gestärktem Selbstvertrauen.

+++ Die Eispiraten haben daheim (5:2) und in Kassel (2:1) gegen die Huskies gewonnen und nur einmal auf eigenem Eis verloren (1:5).

+++ So sieht es bei den Gästen aus: Einer zwischenzeitlichen Durststrecke mit nur einem Sieg in sechs Spielen, die Trainer Kim Collins den Job kostete, folgten zuletzt vier Erfolge in fünf Spielen. Der neuen Coach der Eispiraten heißt Danny Naud und wird heute erstmals an der Bande stehen, unterstützt vom Ex-Kasseler Boris Rousson.

+++ Bei den Huskies fehlt lediglich Adriano Carciola wegen Leistenbeschwerden. Auch Eric Valentin ist noch nicht fit. Aber: Mit dem Wolfsburger Förderlizenzler Alexander Karachun steht den Kasselern ein zusätzlicher Stürmer zur Verfügung

+++ Heute geht es darum, mit Blick auf die Pre-Playoffs einen weiteren Rivalen abzuschütteln: Gerade einmal sechs Punkte haben die Huskies Vorsprung auf die Eispiraten. Bei einem Sieg wären es beruhigende neun, bei einer Niederlage nur noch drei - und das Schreckgespenst Abstiegsrunde würde aufziehen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Spieltag in der Kasseler Eissporthalle.

Die Aufstellung der Huskies: 

Nr

P

Spieler

10

F

Sébastien Sylvestre

11

F

Valentin Busch

13

F

Michael Christ

17

F

Toni Ritter

18

D

Neil Manning

22

D

Marco Müller

24

F

Alexander Karachun

25

D

Nick Walters

31

G

Leon Hungerecker

47

D

Derek Dinger

61

F

Richard Mueller

63

F

Jace Hennig

64

F

Jannik Woidtke

70

F

Jens Meilleur

78

D

Alexander Heinrich

82

G

Jan Ole Thomsen

86

F

Corey Trivino

91

F

Sam Povorozniouk

96

D

Andre Reiß

97

F

Mark Ledlin

Die Aufstellung von Crimmitschau:

Nr

P

Spieler

2

D

Carl Hudson

4

D

Felix Thomas

8

F

Dominic Walsh

9

F

Christian Hilbrich

13

D

André Schietzold

15

D

Ole Olleff

16

F

Vincent Schlenker

17

F

Rob Flick

28

F

Patrick Pohl

30

G

Sebastian Albrecht

35

G

Brett Kilar

40

D

Philipp Halbauer

44

F

Adrian Grygiel

48

F

Julian Talbot

51

D

Patrick McNally

64

F

Yannick Mund

65

F

Tobias Kircher

68

F

Marius Demmler

94

F

Patrick Klöpper

97

F

Christoph Körner

Die Starting Six:

Nr

P

Spieler

10

F

Sébastien Sylvestre

18

D

Neil Manning

31

G

Leon Hungerecker

70

F

Jens Meilleur

78

D

Alexander Heinrich

91

F

Sam Povorozniouk

Nr

P

Spieler

13

D

André Schietzold

17

F

Rob Flick

30

G

Sebastian Albrecht

44

F

Adrian Grygiel

48

F

Julian Talbot

51

D

Patrick McNally

Die Schiedsrichter:

1. Schiedsrichter: Gogulla, Patrick

2. Schiedsrichter: Hertrich, Nicole

1. Linienschiedsrichter: Dietrich, Jonas

2. Linienschiedsrichter: Kontny, Dominic

Punktrichter: Krimm, Oliver

Hinweis zum Live-Radio: Wenn Sie nur Radio hören wollen, können Sie dies in diesem Artikel tun. Wenn Sie gleichzeitig den Ticker verfolgen und Radio hören wollen, empfehlen wir, die kostenlose Mixlr-Radio-App (Android | iOS) zu nutzen, da sich bei jeder Aktualisierung des Tickers auch das Radio neu lädt. Dazu die Mixlr-App herunterladen, nach radiohna suchen und los geht's. Das Radio läuft nach Start im Hintergrund weiter, während Sie den Ticker-Artikel in Ihrem Browser oder in der HNA-App aufrufen. Bei Mixlr ist es nach kostenloser Anmeldung auch möglich, das Spiel zu kommentieren.

Den ausführlichen Spielbericht finden Sie nach der Partie an dieser Stelle.

Huskies-Nachrichten per WhatsApp abonnieren

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten zu den Kassel Huskies direkt aufs Handy bekommen? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen WhatsApp-Dienst der HNA zu den Schlittenhunden an.

Kassel Huskies: Der Kader für die Saison 2018/2019

Quelle: HNA

Kommentare