Tigers machen dem Tabellenführer das Leben schwer

Kassel Huskies gewinnen gegen Bayreuth - Lange Unterbrechung kurz vor Schluss

+
Stephan Tramm gegen Markus Lillich. Rechts lauert Kevin Kunz.

Diesmal war es kein sportliches Spektakel der Kassel Huskies, aber dank einer kuriosen Schlussphase trotzdem ein Spiel mit besonderen Geschichten.

Am Ende eines verrückten Schlussdrittels feierten die Kassel Huskies im siebten Heimspiel den siebten Erfolg, diesmal einen aus der Kategorie Arbeitssieg. Gegen die Bayreuth Tigers gewannen sie dank eines Doppelpacks von Michi Christ knapp mit 3:2 (1:1, 0:1, 2:0).

Aber der Reihe nach. Es war wenig davon zu sehen, dass die Tigers das drittschlechteste Auswärtsteam der DEL2 sind. Denn von Beginn an entpuppten sie sich als unbequemer Gegner. Und sie legten vor. Kuhn verlor die Scheibe hinter seinem Kasten, Tomas Schmidt zog ab, Ville Järveläinen hielt die Kelle hin – 1:0 für die Gäste (8.). Die Huskies wirkten unkonzentriert. Wenig war zu sehen von dem Angriffswirbel der letzten Heimspiele.

Die beste Gelegenheit zum Ausgleich vergab Richie Mueller, der unbedrängt zum Abschluss kam (11.). Doch dann kam die 18. Minute, dann kam der Blick von Denis Shevyrin. Von der Blauen Linie chippt er die Scheibe in Richtung gegnerisches Tor. Sie segelt über Freund und Feind hinweg und schlägt im Winkel ein.

Doch auch zu Beginn des zweiten Drittels änderte sich wenig. Zwar hatten die Huskies durch Dingers Schlagschuss aus vollem Lauf 30 Sekunden nach Wiederbeginn eine Riesenchance zum 2:1, doch Timo Herden war auf dem Posten. Die Bayreuther standen tief, boten den Huskies wenig Raum. Nach vorn setzten sie immer wieder Nadelstiche, vor allem im Powerplay. 

Und davon gab es einige, weil im zweiten Abschnitt mit Lois Spitzner, Alexander Karachun und Kapitän Derek Dinger gleich drei Kasseler in die Kühlbox mussten. Kuhn parierte gegen Michael Bartosch, gegen Schmidt, gegen Ivan Kolozvary. Doch als Simon Karlsson von der Blauen Linie abzog und Markus Lillich abfälschte, da war auch er chancenlos. Dieses 1:2 stand sinnbildlich für einen zähen Auftritt. Erst als Spencer Humphries die Nase voll hatte und einfach mal draufhielt und kurz darauf Alexander Karachun mit seinem Pfostentreffer Pech hatte, gaben die Gastgeber Lebenszeichen ab. Da war das zweite Drittel aber schon fast vorbei.

Also ruhten die Hoffnungen auf dem Schlussabschnitt. Mueller mit der Rückhand, Shevyrin verdeckt von links, Kirsch aus zentraler Position – die Huskies versuchen es aus allen Lagen. Doch Herden bleibt Endstadion. 34 Sekunden in doppelter Unterzahl überstehen die Huskies dank Kuhn. Dank vereinter Kräfte. Ryon Moser scheitert per Bauerntrickversuch, Karachun nach Solo, Kirsch in Überzahl – Herden hält alles. Bis Spitzner Michi Christ anspielt und der nicht lange fackelt – 2:2. 

Dramatsiche Szenen - Partei wird 20 Minuten unterbrochen

Dann wird es dramatisch. Auf dem Eis fliegen die Fäuste zwischen Austin Carroll und Henry Martens, auf dem Heuboden zerplatzt nach dem Tritt eines Fans eine Scheibe der Brüstung, die Splitter fliegen aufs Eis. Die Partie ist fast 20 Minuten unterbrochen. 

Die Eismaschine zieht den Untergrund trocken ab. Es riecht nach Verlängerung. Doch darauf scheint Christ keine Lust zu haben. 88 Sekunden vor dem Ende trifft er zum 3:2. Lauter und mit mehr Erleichterung war das Ramalamadingdong in dieser Saison wohl noch nie gepaart. Bayreuth nimmt Herden vom Eis, sechs Sekunden vor dem Ende eine Auszeit. Es hilft nichts mehr.

Kassel Huskies gegen Bayreuth Tigers

Statistik: So haben die Kassel Huskies gespielt

Kassel Huskies - Bayreuth Tigers 3:2 (Endstand)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Kassel

1

0

2

Bayreuth

1

1

0

Tore: 0:1 Järveläinen (8. Minute), 1:1 Shevyrin (18.), 1:2 Lillich (39., 5:4), 2:2 Christ (55.), 3:2 Christ (58.)

Zuschauer: 2861

Strafminuten: Kassel 16 - Bad Tölz 14

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Mit dieser Szene verabschieden wir uns. Bis Freitag. Dann sind wir für euch in Frankfurt am Start.

+++ Doppel-Torschütze Michi Christ wird hier extra gefeiert.

+++ Bayreuth dürfte sich hier unterdessen richtig ärgern. Der Tabellenvorletzte hat es dem Spitzenreiter 60 Minuten mehr als schwer gemacht und lange verdient geführt. Am Ende haben aber die Nordhessen die Nerven behalten - trotz Unterbrechung.

+++ Dieser Sieg war ein hartes Stück Arbeit. Und schmutzig - wenn man an die kaputte Scheibe denkt ;)

+++ 3:2 gewinnen die Huskies gegen Bayreuth.

SCHLUSS HIER IN DER KASSELER EISHALLE.

60. Minute: Es gibt ein letztes Bully am Tor der Kasseler. Das können die Gäste aber nicht mehr nutzen - auch nicht mit einem Mann mehr auf dem Eis.

+++ 7 Sekunden vor Drittelende nimmt Bayreuth Auszeit.

+++ Es gibt Strafen gegen beide Mannschaften: Shevyrin ( Stockschlag) und Gron (Halten) müssen vom Eis.

60. Minute: Sekunden vor der Schlusssirene fährt Herden wieder vom Eis - und Gron zieht auf der anderen Seite aus voller Fahrt ab. Kuhn hält.

60. Minute: Herden steht wieder im Tor.

60. Minute: Kirsch bringt die Scheibe in Richtung des verwaisten Tores der Gäste. Die rutscht gaaaaaaanz knapp vorbei.

59. Minute: Herden fährt vom Eis.

+++ Christ ist es, der die Scheibe nach einem Zuspiel von Walters frei aus der Mitte passgenau im Tor der Gäste unterbringt.

+++ 1:28 Minuten vor der Schlusssirene gehen die Huskies zum ersten Mal heute Abend in Führung.

TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

58. Minute: Bettahar chippt den Puck Richtung Gästetor. Da hat Herden aufgepasst und sichert die Scheibe.

+++ Die Gäste machen Druck, haben sich von der Unterbrechung nicht beeindrucken lassen.

57. Minute: Bartosch kommt über rechts, bekommt die Scheibe am rechten Pfosten aber nicht an Kuhn vorbei.

Weiter geht's. Zur Erinnerung: Auf der Uhr sind es noch 3:22 Minuten. Danach würde es Stand jetzt Verlängerung geben.

+++ Die Spieler kommen nach etwa 20 Minuten wieder aufs Eis. Für sie ist diese lange Unterbrechung in der Schlussphase natürlich mehr als ungünstig.

+++ Der Eismeister hat seine Arbeit fast beendet.

+++ Beim Eishockey wird es einfach nie langweilig :)

+++ Der Eismeister scheint die komplette Fläche zu machen. Wahrscheinlich nach Intervention von Gibbs.

+++ Währenddessen verschwinden auch die Schiedsrichter in der Kabine.

+++ Und da ist auch der Eismeister.

+++ Oben auf dem Heuboden wird die Stelle gesichert, wo eben noch die Scheibe saß.

+++ Joe Gibbs steht derweil wild gestikulierend am Eis, diskutiert erst mit dem Eismeister, dann mit den Hauptschiedsrichtern.

+++ Die Spieler fahren mittlerweile vom Eis. Sieht also aus, als würde das hier noch etwas dauern. Fünf Mann sind beschäftigt, das Eis zu reinigen.

+++ Vom Eismeister fehlt weiter jede Spur - darum gibt es eine zweite Durchsage.

+++ Auch eine Overtime rückt näher. 3:22 Minuten vor Schluss steht es 2:2.

+++ Da muss einiges an Scherben aufgekehrt werden. Der Eismeister soll die Stelle außerdem noch trocken abziehen. Bis es weitergeht, wird es also noch etwas dauern.

+++ Da hätten Martens eigentlich noch 2 Minuten mehr bekommen müssen.

+++ Während aufgeräumt wird, werden die Strafen durchgegeben: Carroll und Martens bekommen je 2 plus 2 Minuten wegen unnötiger Härte.

+++ Danach muss der Eismeister ran, weil am Heuboden ein Fan eine Scheibe in der Brüstung ausgetreten hat. Die Scherben liegen nun hinter dem Beyreuther Tor.

+++ Martens schlägt noch auf Carroll ein, als die Unparteiischen die beiden längst getrennt haben.

57. Minute: Danach wird es handgreiflich am Tor der Gäste. Mitten im Gewühl wollen Carroll und Martens gar nicht mehr voneinander lassen.

57. Minute: Duffy versucht sich aus kurzer Distanz - kommt aber nicht durch.

+++ Hier stehen jetzt alle, treiben die Huskies an.

+++ 2:2 steht es damit.

+++ Nach einem Fehler von Schmidt schnappt sich Spitzner die Scheibe, spielt vors Tor, wo Christ lauert - und den Puck direkt über die Linie bringt.

+++ In der 55. Minute gleichen die Huskies aus. Endlich will man sagen. Denn das war ein hartes Stück Arbeit.

TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

+++ So gut wie die Unterzahl war, so schlecht war die Überzahl ...

55. Minute: Die Gäste sind wieder komplett.

55. Minute: Kirsch aus dem Zentrum. Herden fängt den Puck ab.

55. Minute: Kirsch wirft sich der Länge nach aufs Eis, um vor Järveläinen am Puck zu sein, der sonst frei durch gewesen wäre.

54. Minute: Die Huskies setzen sich fest - bis Carroll die Scheibe verdaddelt. Das nutzen die Gäste für einen Konter, der aber ungefährlich bleibt.

+++ Hier wird zur Attacke geblasen.

53. Strafe gegen die Bayreuth. 2 Minuten gibt's für Karlsson - wegen Beinstellens.

53. Minute: Karachun versucht die Scheibe von rechts kommend am Pfosten über die Linie zu schieben - vergeblich.

+++ Die Huskies haben weiter Mühe - und wenig echte Chancen.

52. Minute: Die Gäste gefährlich: Bayreuth kontert. Gron spielt dann ab auf Busch, der schießt. Vorbei! Das hätte böse enden können.

51. Minute: Humphries darf von rechts abziehen. Sein Schuss wird allerdings geblockt.

+++ 10 Minuten sind noch zu spielen. 1:2 liegen die Huskies hinten. Bliebe es dabei, würden die Kasseler zum ersten Mal in dieser Saison zuhause verlieren.

50. Minute: Mueller mit einem Schuss von links. Herden hat den Handschuh auf der Scheibe.

+++ Die Nordhessen haben das in Unterzahl stark gemacht. Gibt ihnen das einen Ruck für die Wende?

50. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

49. Minute: Karachun wird völlig frei in der Neutralen Zone abgespielt, bekommt die Scheibe aber nicht unter Kontrolle. Schade!

48. Minute: Die Huskies sind wieder zu viert.

+++ Die Kasseler Anhänger sorgen für ein ohrenbetäubendes Pfeifkonzert.

48. Minute: Die Tigers machen direkt Druck. Rajala ist es dann, der aus spitzem Winkel abzieht. Kuhn lenkt die Scheibe übers Tor.

+++ 34 Sekunden müssen die Huskies in doppelter Unterzahl überstehen

47. Minute: Nächste Strafe gegen die Huskies. Humphries muss bei Tramm Platz nehmen - wegen Beinstellens.

47. Minute: Schuss von Järveläinen. Kuhn hält. Danach wird es ungemütlich am Kasseler Tor, weil Kronawitter dem Kasseler Torhüter zu nahe gekommen ist und unsanft zurückgedrängt wird.

+++ Da hat der Husky Glück, dass das die Unparteiischen nicht gesehen haben.

47. Minute: Karachun checkt Mannes völlig unnötig an der Bande. Der Bayreuther bleibt auf dem Eis liegen.

47. Minute: Gron darf frei aus dem linken Bullykreis abziehen. An Kuhn kommt er nicht vorbei.

46. Minute: Strafe gegen die Huskies. Tramm muss 2 Minuten zuschauen. 2 Minuten gibt's wegen Behinderung.

45. Minute: Bartosch darf aus dem linken Bullykreis abziehen. Der geht vorbei.

45. Minute: Kirsch zieht aus der Distanz ab. Der bereitet Herden keine Mühe. Der Bayreuther Schlussmann hat den Puck sicher.

44. Minute: Spitzner versucht sich im Slot durchzusetzen - vergeblich.

43. Minute: Fehlpass von Müller auf Lillich, der völlig freistehend abziehen darf - allerdings vorbeischießt. Puh!

42. Minute: Burns mit einem verdeckten Schuss von links. Herden fängt ihn mit dem Schläger ab.

41. Minute: Mueller bringt den Puck mit der Rückhand Richtung Bayreuther Tor. Gefährlich wird's allerdings nicht, weil Herden die Scheibe abfängt.

41. Minute: Distanzschuss von Trivino. Herden fängt die Scheibe ab.

WEITER GEHT'S. Das Schlussdrittel läuft.

+++ Für die Huskies ist es ein harter Arbeitstag. Es wirkt etwas so, als hätten die Kasseler zu viel Trivinos Hochzeit gefeiert.

+++ Bayreuth führt nach zwei Dritteln verdient.

ZWEITE PAUSE HIER IN DER KASSELER EISHALLE.

+++ Das hat sich leider angekündigt.

+++ Damit steht es nach 39 Minuten 1:2 - und die Huskies sind wieder komplett.

+++ Karlsson schießt von der Blauen Linie, Lillich fälscht den Schuss ab und trifft.

+++ In Überzahl gegen die Gäste erneut in Führung.

TOR FÜR BAYREUTH.

39. Minute: Walters fälscht einen Schuss von Gron ab - der dann vorbei geht.

38. Minute: Gäste-Topscorer Rajala zieht von rechts ab - der rauscht am Tor vorbei.

+++ Die Huskies müssen aufpassen, dass sie hier nicht in Rückstand geraten. Das liegt in der Luft.

38. Minute: Strafe gegen die Huskies: Dinger muss wegen eines Stockchecks auf die Bank.

38. Minute: Kunz mit einem Schuss aus der Distanz. Der wird leicht abgefälscht - und geht rechts vorbei.

37. Minute: Karachun zieht ab - und trifft den Pfosten!!!

36. Minute: Dicke Chance für Humphries, der allerdings mit seinem Schuss vom rechten Bullykreis an Herden scheitert.

35. Minute: Kirsch zieht ab. Herden ist erneut zur Stelle.

34. Minute: Das war's auch schon in dieser schwachen Kasseler Überzahl: Bayreuth ist wieder komplett.

34. Minute: Kolzvary fängt den Puck von Kirsch ab und startet einen Konter, bricht den den allerdings wieder ab.

34. Minute: Dinger von der Blauen Linie. Herden hält.

+++ Richtig schön anzusehen ist das heute nicht.

33. Minute: In Überzahl läuft es weiter nicht bei den Huskies. Die Kasseler bekommen einfach keinen Druck aufgebaut.

+++ Das hätte eigentlich Penalty geben müssen.

32. Minute: Carroll fährt aufs Tor der Gäste zu, wird dann allerdings von Martens unsanft von den Beinen geholt, bevor er abziehen kann. Martens muss dafür 2 Minuten zwangspausieren.

32. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

32. Minute: Nochmal Bartosch. Diesmal von der Bande. Der geht vorbei.

32. Minute: Im Fallen schafft Bartosch noch den Abschluss - scheitert jedoch an Kuhn.

31. Minute: Rudelbildung vorm Tor der Huskies. Obwohl Kuhn da ordentlich bedrängt wird, behält er den Überblick - und hat schließlich die Hand auf der Scheibe.

30. Minute: Humpries fängt einen Schuss von Gron ab. Ärgerlich: So weit hätte es gar nicht kommen dürfen, denn vorher gab es eine eindeutige Abseitsposition der Gäste. 

+++ Karachun muss 2 Minuten in die Kühlbox - wegen Behinderung.

30. Minute: Strafe gegen die Huskies. 

30. Minute: Karachun zieht von der linken Seite ab. Der bereitet Herden keine Mühe, der den Puck lässig aus der Luft pflückt.

+++ Das war nichts in Überzahl. Die Huskies hatten keinen echten Torschuss mit einem Mann mehr auf dem Eis.

28. Minute: Die Gäste sind wieder komplett.

28. Minute: Die Gäste kontern. Bartosch ist es, der da über rechts aufs Kasseler Tor zufährt, bedrängt von Tramm, der verhindert, dass der Bayreuther schießen kann.

28. Minute: Kirsch versucht es jetzt einfach mal vom rechten Bullykreis. Herden fängt die Scheibe.

27. Minute: Die Huskies setzen sich zwar fest, kommen aber nicht zum Abschluss. Den Kasselern fehlt es in Überzahl an Tempo.

26. Minute: Strafe gegen die Gäste. Rukajärvin muss zwangspausieren - wegen eines Stockchecks.

26. Minute: Mueller mit einem Schlagschuss aus dem Zentrum. Der geht direkt auf Herden, der den Puck sichert.

25. Minute: Richter hält von der Bande drauf. Von da aus kommt er nicht am Kasseler Keeper vorbei, der die Scheibe sicher hat.

24. Minute: Kolb aus der Drehung von links. Erneut muss Kuhn eingreifen.

24. Minute: Die Huskies sind wieder komplett. Dank Kuhn steht es hier weiter 1:1. Denn die Gäste haben ordentlich Druck gemacht in Überzahl - und Kuhn ein ums andere Mal gut gehalten.

24. Minute: Kolozvary jetzt gefährlich aus kurzer Distanz - Kuhn hält.

23. Minute: Schuss von Järveläinen von links. Kuhn partiert, lässt aber prallen. Das nutzt Schmidt, scheitert aber am Kasseler Schlussmann.

22. Minute: Kuhn muss nach einem Schuss von Gron eingreifen und lenkt den Puck am Tor vorbei.

22. Minute: Strafe gegen die Huskies: Weil Shevyrin Bartosch in der Szene eben gehalten hat, muss er auf die Bank. 

22. Minute: Bartosch zieht ab. Der geht Zentimeter vorbei. Puuuuh.

21. Minute: Mueller spielt die Scheibe sehenswert auf Dinger, der sofort aus dem Zentrum abzieht. Herden lenkt sich die Scheibe selbst gegen den Helm, von dem sie wegspringt.

WEITER GEHT'S. Das Mitteldrittel läuft.

+++ Zur Erinnerung: Wer das Spiel kommentieren möchte, kann dies bei Mixlr tun. Dort bin ich auch am Start.

+++ Die Huskies spielen bisher nicht so souverän wie in den letzten Heimspielen und haben Mühe mit dem Tabellenvorletzten. Ein Selbstläufer ist das nicht heute Abend.

+++ 1:1 steht es hier nach 20 Minuten in einer sehr ausgeglichenen Partie.

ERSTE PAUSE HIER IN DER KASSELER EISHALLE.

19. Minute: Gestocher vorm Tor der Gäste. Obwohl Carroll mehrfach nachsetzt, hat Herden die Scheibe schließlich.

+++ Damit hatte in der Sekunde keiner mehr gerechnet, denn Bettahar war gescheitert und hatte die Scheibe raus gespielt zu Shevyrin, der dann einfach abgezogen hat.

+++ Shevyrin ist es, der mit ordentlich Kraft von der Bande abzieht und die Scheibe in den Winkel haut.

+++ In der 18. Minute gleich die Kasseler aus.

TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!!!

17. Minute: Lillich über links, versucht es selbst, statt die Scheibe quer zu legen. Das war die falsche Entscheidung, denn sein Schuss wird abgefangen.

+++ Bayreuth verteidigt heute sehr kompakt und robust und macht den Gastgebern damit das Leben ordentlich schwer.

16. Minute: Bayreuth ist gerade wieder komplett, da spielt Rajala die Scheibe auf Järveläinen, der dann allerdings nicht an Kuhn vorbeikommt.

15. Minute: Nochmal Humphries. Diesmal fängt Schmidt den Puck vorm Tor ab.

14. Minute: Humphries aus der Distanz, die Scheibe wird abgefälscht, sodass es nicht gefährlich wird.

14. Minute: Es gibt die erste Strafe gegen die Gäste, weil die mehr als 10 Minuten sechs Mann auf dem Eis haben. Ex-Husky Gron sitzt die 2 Minuten ab. 

+++ Bei den Huskies läuft es noch nicht rund. Es ist - trotz einiger Chancen - nicht so zielstrebig wie in den vergangenen Wochen, mit zahlreichen Fehlern.

13. Minute: Nochmal der Topscorer der Kasseler. Diesmal versucht Mueller, den Puck am rechten Pfosten über die Linie zu stochern. Das misslingt.

12. Minute: Trivino spielt passgenau auf Mueller, der von links abzieht - aber nicht an Herden vorbeikommt.

10. Minute: Bettahar zieht aus dem linken Bullykreis ab. Der geht direkt auf den Torhüter.

+++ Damit gerate die Huskies einmal mehr diese Saison in Rückstand. Das hat ja langsam schon Tradition - und will zum Glück nichts heißen.

+++ Und das kam so: Kuhn verliert hinter dem Tor die Scheibe. Schmidt bekommt sie dann, spielt sie vors Tor, wo Järveläinen die Sache aus kurzer Distanz klar macht.

+++ In der 8. Minute rächen sich die vielen Ungenauigkeiten der Huskies bisher und Bayreuth geht in Führung.

TOR FÜR BAYREUTH.

7. Minute: Die Gäste werden erneut Gefährlich: Davidek zieht vom rechten Bullykreis ab - der geht drüber.

6. Minute: Schmidt zieht mit Kraft von der Blauen Linie ab. Weil der Schuss abgefälscht wird, bleibt es in dieser Szene ungefährlich.

5. Minute: Im direkten Gegenzug steht Rajala plötzlich frei vor Kuhn, der dann aber pariert. Uff!

4. Minute: Schuss von Valentin, den Shevyrin im Zentrum abfälscht. Der geht gaaaaaaaanz knapp vorbei.

4. Minute: Kuhn verliert seine Kelle, die auf dem Eis liegen bleibt. Es dauert ein paar Augenblicke im Bayreuther Puckbesitzt, bis der Kasseler Keeper den Schläger vom Eis fischt.

3. Minute: Karlsson hält aus der Distanz drauf. Kuhn ist die Sicht verdeckt. So hat der Kasseler Schlussmann einige Mühe, muss prallen. Das nutzt Busch für einen Schuss aus kurzer Distanz - scheitert aber ebenfalls am Huskies-Schlussmann.

2. Minute: Müller zieht von der Blauen Linie ab, Herden lenkt die Scheibe mit der Kelle übers Tor.

2. Minute: Vorm Tor lauern Burns und Karachun, als die Scheibe von rechts reinkommt. Beide verpassen den Puck allerdings.

1. Minute: 10 Sekunden sind gespielt, da taucht Trivino vorm Tor der Gäste auf, schafft es völlig freistehend aber nicht an Gäste-Keeper Timo Herden vorbei.

LOS GEHT'S. Das Spiel läuft. Jetzt heißt es: kämpfen und siegen, Huskies!

+++ Es ist so weit: Mit you'll never walk alone starten wir im Radio. Viel Spaß!

+++ Die Huskies empfangen heute als Spitzenreiter den Vorletzten.

+++ Im Tor steht bei den Kasselern heute Jerry Kuhn.

+++ Bei den Huskies fehlt weiter Kapitän Alex Heinrich.

+++ Ein herzliches Hallo aus der Kasseler Eissporthalle, wo die Huskies in 20 Minuten auf Bayreuth treffen.

Die Aufstellung der Huskies:

Nr

P

Spieler

8

F

Nathan Burns

12

F

Justin Kirsch

13

F

Michael Christ

15

D

Denis Shevyrin

16

F

Ben Duffy

17

F

Austin Carroll

18

F

Lois Spitzner

21

F

Ryon Moser

22

D

Marco Müller

24

F

Alexander Karachun

25

D

Nick Walters

27

F

Eric Valentin

31

G

Leon Hungerecker

35

G

Gerald Kuhn

47

D

Derek Dinger

53

D

Spencer Humphries

61

F

Richard Mueller

70

D

Stephan Tramm

86

F

Corey Trivino

94

F

Noureddine Bettahar

Die Aufstellung der Bayreuther:

Nr

P

Spieler

7

D

Henry Martens

8

F

Juuso Rajala

9

D

Gustav Veisert

11

F

Sebastian Busch

12

F

Martin Davidek

19

F

Ivan Kolozvary

20

F

Ville Järveläinen

22

D

Tomas Schmidt

24

F

Michal Bartosch

27

F

Tim Richter

28

F

Markus Lillich

34

G

Filip Rieger

35

G

Timo Herden

36

F

Benjamin Kronawitter

42

D

Tim Zimmermann

55

D

Roni Rukajärvi

67

D

Simon Karlsson

72

D

Nicklas Mannes

77

F

Tyler Gron

83

F

Kevin Kunz

96

F

Nico Kolb

Die Starting Six:

Nr

P

Spieler

12

F

Justin Kirsch

35

G

Gerald Kuhn

47

D

Derek Dinger

61

F

Richard Mueller

70

D

Stephan Tramm

86

F

Corey Trivino

Nr

P

Spieler

12

F

Martin Davidek

19

F

Ivan Kolozvary

22

D

Tomas Schmidt

24

F

Michal Bartosch

35

G

Timo Herden

67

D

Simon Karlsson

Die Schiedsrichter:

1. Schiedsrichter

Gogulla, Patrik

2. Schiedsrichter

Janssen, Seedo

1. Linienschiedsrichter

Grabein, Philipp

2. Linienschiedsrichter

Heffner, Tim

Punktrichter

Grunzke, Torsten

Quelle: HNA

Kommentare