1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Fußball

Nervenkrieg um van Gaal: "Bayern ist mein Traumclub"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Louis van Gaal
Louis van Gaal. © dpa

München - Louis van Gaal bekennt sich offen zum FC Bayern: "Bayern ist mein Traumclub". Doch sein jetziger Arbeitgeber AZ Alkmaar will den Trainer nicht ablösefrei ziehen lassen. Die geforderten 2,5 Millionen Euro sind für die Münchner aber zu viel.

Van Gaal steht zwischen zwei Fronten - eine Zerreisprobe. Am Montagabend bat der 57-Jährige die Spieler von AZ Alkmaar nach dem letzten Saison-Training um Verständnis: “Bayern München ist für mich nun mal ein Traumclub“, sagte van Gaal als Begründung für seinen Wunsch, mit dem deutschen Rekordmeister einen Zweijahres-Vertrag bis 2011 zu unterzeichnen. Die Bayern aber lehnen eine Ablösezahlung weiterhin ab, Manager Uli Hoeneß schlug im “kicker“ auch skeptische Töne an: “Ich halte den Wechsel im Moment für sehr gefährdet.“

In bislang unbestätigten Medienberichten ist inzwischen davon die Rede, dass sich der Chef und Besitzer des AZ Alkmaar, Dirk Scheringa, eine Ablösesumme in Höhe von 2,5 Millionen Euro für van Gaal vorstelle. Der FC Bayern wies jedoch eine Ablösezahlung weiter zurück.

Van Gaal wirkte am Abend teils pessimistisch: “Ich weiß nicht, ob ich wirklich nach Deutschland gehen kann“, sagte er seinen Spielern. Es koste ihn in dieser Situation “viel Energie, um glaubwürdig zu bleiben“. AZ-Clubchef Dirk Scheringa betonte, er werde im Tauziehen mit den Bayern um seinen Meistermacher nicht nachgeben. Van Gaal, der kürzlich mit dem AZ Alkmaar den Titel in der Ehrendivision geholt hat, habe bekanntlich bei AZ Alkmaar einen Vertrag bis 2010.

In München plante man weiterhin fest mit dem ehemaligen niederländischen Nationalcoach und früheren Trainer des FC Barcelona als Nachfolger von Jürgen Klinsmann. In der “Bild“-Zeitung äußerte sich der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge zuversichtlich: “Wir haben keinen Anlass, pessimistisch zu denken. Ich gehe davon aus, dass Louis van Gaal dort eine Lösung finden wird.“

Bringt van Gaal sein Trainerteam mit?

Im Stadionheft zum Bundesliga-Heimspiel am Dienstag gegen Bayer Leverkusen ist van Gaal bereits auf einem Foto abgebildet mit der Unterzeile: “Feiert hier der nächste Bayern-Trainer?“ Außer van Gaal sollen nach Angaben der Zeitung “de Volkskrant“ auch Andries Jonker, derzeit Sportdirektor beim niederländischen Club Willem II, und der Torwart-Trainer Frans Hoek nach München wechseln.

Mit beiden hatte van Gaal bereits beim FC Barcelona zusammengearbeitet. Zudem wolle er gerne seine Experten für Video- Auswertung, Max Reckers und Kees Verver, vom AZ Alkmaar mitnehmen. Hinsichtlich der finanziellen Wünsche des Toptrainers habe dessen Anwalt in der zurückliegenden Woche mit dem FC Bayern eine Einigung erzielt. Diese stehe allerdings unter dem Vorbehalt, dass der Münchner Club verschont bleibt von Ablöseforderungen durch Alkmaar- Besitzer Scheringa.

dpa

Auch interessant

Kommentare