Werder gewinnt 7:0

Torfest: Werder Bremen schlägt Lohne im ersten Testspiel deutlich

Werder Bremen gewinnt das Testspiel gegen Blau-Weiß Lohne mit 7:0 - auch Johannes Eggestein konnte sich in die Torliste eintragen.
+
Werder Bremen gewinnt das Testspiel gegen Blau-Weiß Lohne mit 7:0 - auch Johannes Eggestein konnte sich in die Torliste eintragen.

Erstes Testspiel, erster Sieg: Der SV Werder Bremen hat sich am Sonntagnachmittag standesgemäß mit 7:0 (3:0) gegen den Oberligisten BW Lohne durchgesetzt.

Lohne - Im Duell mit dem Fünftligisten Blau-Weiß Lohne zeigte Werder Bremen über 90 Minuten offensiv gute Ansätze und wurde dafür vor der Pause durch die Treffer von Leonardo Bittencourt (10.), Niclas Füllkrug (14.) und Eren Dinkci (20.) belohnt.

Markus Anfang hatte in seinem ersten Spiel in Anthony Jung einen der beiden Neuzugänge in die Startelf beordert. Jung feierte ein insgesamt unauffälliges Debüt - vor allem, weil er defensiv kaum gefordert war. Ins Auge stachen lediglich zwei Szenen: Die erste war ein kleiner Fehler im Aufbau, der eine Lohner Halbchance ermöglichte. Die zweite war ein Sprint nach vorne, um Bittencourt und Vorlagengeber Dinkci nach dem 1:0-Führungstreffer zu beglückwünschen.

Werder Bremen gewinnt erstes Testspiel in Lohne: Debüt der Neuzugänge Anthony Jung und Nicolai Rapp

Zur zweiten Hälfte schickte Anfang dann eine fast komplett neue Elf auf den Rasen. Der zweite Bremer Anzug präsentierte sich in der Folge noch ein wenig torhungriger, obwohl in beiden Durchgängen eine Reihe an guten Möglichkeiten ausgelassen wurden. Das Ergebnis in die Höhe schraubten Leih-Rückkehrer Niklas Schmidt mit einem Doppelpack (54., 83.), David Philipp, nach Vorlage von Neuzugang Nicolai Rapp (69.), sowie Johannes Eggestein (77.). Hinten brannte bei Werder Bremen über die gesamte Spielzeit fast nichts an - auch, weil von den wacker kämpfenden Gastgebern offensiv nicht viel kam.

Die Ausnahme bildete die 43. Minute, als sich Werder-Keeper Michael Zetterer nach einem langen Ball des ehemaligen Bremer U23-Spielers Torsten Tönnies verschätzte und Glück hatte, dass Sandro Heskamps Heber nicht im Tor, sondern nur am Außennetz landete. Weiter geht es für den SV Werder Bremen am Mittwoch, 30. Juli, gegen den Regionalligisten VfB Oldenburg (18.30 Uhr, DeichStube-Live-Ticker). (mwi) Auch interessant: Verfolgt das Testspiel Werder Bremen gegen ZSKA Sofia im Live-Ticker der DeichStube. Und: So seht Ihr Werder gegen Sofia im Live-Stream!

SV Werder Bremen (erste Halbzeit): Zetterer - Mbom, Groß, Jung, Park - M. Eggestein, Bittencourt, Woltemade, Dinkci, Nankishi, Füllkrug

SV Werder Bremen (zweite Hälfte): Dos Santos Haesler - Agu, Erras, Gruev, Park - Rapp, Schmid, Schmidt, Philipp, Badjie - J. Eggestein.

Der Live-Ticker zum Testspiel von Werder Bremen gegen BW Lohne zum Nachlesen:

<<< LIVE-TICKER AKTUALISIEREN >>>

90. + 2. Minute: Schluss, aus, vorbei! Der SV Werder gewinnt das erste Testspiel der Saison 2021/2022 beim Oberligisten BW Lohne souverän mit 7:0. Damit verabschieden wir uns und legen die Hände in die Eistonne.

90. Minute: Jojo Eggestein vergibt gleich zweimal aus aussichtsreicher Position seinen möglichen Doppelpack. Das wird ihn wurmen.

87. Minute: Werder nimmt jetzt etwas das Tempo raus - es sei ihnen vergönnt.

83. Minute: Tooor für Werder! Niklas Schmidt schnürt den Doppelpack - Badjie hatte von links die Vorlage gegeben.

82. Minute: Johan Mina kommt für David Philipp ins Spiel und feiert sein Profi-Debüt. Warum Philipp vom Platz muss, ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich.

Werder Bremen gegen Lohne im Live-Ticker: Johannes Eggestein macht das halbe Dutzend voll

81. Minute: Klasse Freistoß-Versuch von Niklas Schmidt. In bester Cristiano-Ronaldo-Fatterball-Schusstechnik knallt er den Ball hauchzart über den Kasten. Schade!

77. Minute: Das halbe Dutzend ist voll! Coach Anfang hat die Erfrischungspause genutzt, um ein paar taktische Kniffe an seine Jungs weiterzugeben. Und das hat ganz offenbar gefruchtet - denn Schmid bedient Johannes Eggestein und der hämmert das Leder zum halben Bremer Dutzend in die kurze Ecke!

74. Minute: Nächste Trinkpause - Zeit für alle, sich noch einmal am Kühlschrank zu bedienen.

69. Minute: 5:0 für Werder! Es rappelt im Karton. Neuzugang Nicolai Rapp freut sich über seine erste Torbeteiligung: Der Sechser spielt David Philipp frei, der aus halbrechter Position mit links ins lange Eck vollstreckt.

67. Minute: Wieder spielt Schmid einen seiner Mitspieler frei. Dieses Mal zielt Jojo Eggestein zu genau - sein Schuss zischt am langen Eck vorbei.

61. Minute: Elfter Werder-Wechsel: Thore Jacobsen kommt für Kyu-Hyun Park ins Spiel.

Werder Bremen gegen Lohne im Live-Ticker: Niklas Schmidt trifft aus kurzer Distanz

54. Minute: Sei es drum, denkt sich Niklas Schmidt und schießt das nächste Tor für Werder - der 23-Jährige erhöht aus kurzer Distanz cool auf 4:0! Die Vorlage gab der umtriebige Romano Schmid.

53. Minute: Unfassbar! Kebba Badjie steht nach Eggestein-Pass völlig allein vor dem eingewechselten Lohne-Torwart Philip Kreimer - die ganze Ecke ist offen - und der 21-Jährige bringt tatsächlich das Kunststück fertig, den Ball nicht über die Linie zu drücken! Das hätte das vierte Tor sein müssen.

52. Minute: Übrigens hat auch Lohne komplett durchgewechselt. Hier die neue Elf der Blau-Weißen: Kreimer - Westerhoff, Oevermann, Placke, Menkhaus, Bürkle, Homer, Oswald, Sieve, Schepp, Gill. Gut Kick!

50. Minute: Die erste Chance in Halbzeit zwei hat Romano Schmid, der nach feiner Einzelleistung am Keeper scheitert.

48. Minute: Aus dem Team aus ersten Durchgang macht nur Park weiter. Im Tor steht nun Eduardo Dos Santos Haesler. Die Viererkette bilden von rechts nach links: Felix Agu, Patrick Erras, Ilia Gruev und Park. Alleiniger Sechser ist jetzt Neuzugang Nicolai Rapp. Schmidt und Schmid bilden die Achterpositionen. Badjie spielt auf dem linken Flügel, Philipp rechts. Vorne drin spielt Rückkehrer Jojo Eggestein.

46. Minute: Weiter geht‘s! und Werder stellt sich völlig neu auf. Trainer Anfang schickt eine (fast) komplett andere Mannschaft ins Rennen. So sieht sie aus: Dos Santos Haesler - Agu, Erras, Gruev, Park - Rapp, Schmid, Schmidt, Philipp, Badjie - Jojo Eggestein.

16.33 Uhr: Neuzugang Anthony Jung feierte übrigens ein insgesamt unauffälliges Debüt - vor allem, weil er defensiv kaum gefordert war. Zwei auffällige Szenen gab es aber doch. Die erste war ein kleiner Fehler im Aufbau, der die erste Lohner Halbchance ermöglichte. Die zweite war sein Sprint nach vorne, um die Protagonisten des 1:0-Führungstreffers zu bejubeln.

16.27 Uhr: Dafür, dass das Bremer Team erst seit einer Woche im Training und personell bunt durchmischt ist, war diese erste Hälfte durchaus kurzweilig. Keine Gefahr also, bei der schwülen Luft in der DeichStube einzunicken. 

45. Minute: Pause! Werder geht mit einer hochverdienten 3:0-Führung in die Kabine. In der zweiten Hälfte dürfte dann personell ordentlich durchgemischt werden.

43. Minute: Da ist sie doch - die erste dicke Gelegenheit für die Gastgeber. Ex-Werderaner Tönnies dreht im Mittelfeld eine Pirouette, tritt an und bedient mustergültig den auf links durchgestarteten Sandro Heskamp. Werder-Keeper Zetterer verzettelt sich ganz schön beim Rauskommen und hat Glück, dass Heskamps Heber nur am Außennetz landet!

42. Minute: Wir haben hier schon den Torschrei auf den Lippen - aber Füllkrug stand vor seinem Treffer mit einem Bein in der verbotenen Zone.

38. Minute: Ach, wie herrlich unbeschwert kann Fußball sein. 3:0 nach etwas mehr als 20 Minuten, alles im Griff, die Stimmung gut, das vierte Tor liegt in der Luft. Logisch, es ist nur ein Testspiel. Aber da der letzte Eindruck von Werder die letzten zehn Bundesliga-Spiele, auf die wir hier nicht näher eingehen wollen, waren, fühlt sich das hier gerade wie Sommerurlaub an. 

32. Minute: Ein kleines Update zu Kevin Möhwald, der heute nicht im Aufgebot steht. Den Mittelfeldspieler plagen leichte muskuläre Probleme im Hüftbereich. Die Nicht-Nominierung sei eine „reine Vorsichtsmaßnahme“. Na denn!

29. Minute: Bittencourt tankt sich über links in den Strafraum und knallt den Ball aufs Lohner Gehäuse - BW-Keeper Christoph Bollmann kann sich aber endlich mal wieder auszeichnen und pariert gut.

27. Minute: Nächste Riesengelegenheit für Woltemade, der nach feinem Eggestein-Pass aber wieder nicht genau genug zielt.

25. Minute: Kurze Trinkpause. Auch für uns hier. Bitter: Die ehemals eiskalte Cola hier im Büro hat inzwischen fast Siedetemperatur erreicht!

23. Minute: Kurz mal ein kleiner taktischer Exkurs: Werder spielt mit einer Viererkette auf. Diese bilden von rechts nach links: Manuel Mbom, Christian Groß, Anthony Jung und Kyu-Hyun Park. Die Außenverteidiger stehen sehr hoch. Alleiniger Sechser ist Maxi Eggestein. Davor spielen von rechts nach links Eren Dinkci, Nick Woltemade, Leo Bittencourt und Abedenego Nankishi. Vorne drin sorgt Niclas Füllkrug für Betrieb.

Werder Bremen gegen Lohne im Live-Ticker: Eren Dinkci mit einem sehenswerten Tor!

20. Minute: Von wegen durchatmen! Das nächste Tor für die Grün-Weißen! Und es ist eines zum Zunge schnalzen. Eren Dinkci lässt Gegenspieler Malte Wengerowski ganz alt aussehen und vollendet sehenswert zum Dritten!

17. Minute: Jetzt kann Lohne zum ersten Mal ein kleines bisschen durchatmen. Und der Tickerer, der hier Schwierigkeiten hat hinterher zu kommen auch.

14. Minute: Nächstes Tor für Werder! Eine gefühlvolle Flanke von Links Verteidiger Kyu-Hyun Park schädelt Füllkrug problemlos in die Maschen!

10. Minute: Tooooor! Jetzt rappelt‘s im Karton! Im Sechzehner kommt Eren Dinkci an den Ball und bedient in der Mitte mustergültig Leonardo Bittencourt, der am kurzen Pfosten vollendet. Das erste Tor der Saison 2021/2022 zur hochverdienten Führung!

9. Minute: Wieder Werder, wieder Woltemade: Der lange Schlaks dribbelt sich an seinem Gegenspieler vorbei und legt vor dem Tor noch einmal quer auf Bittencourt. Dieser muss den Ball eigentlich nur noch ins leere Tor schieben, schafft das aber nicht. Das hätte jetzt spätestens die Führung sein müssen.

Werder Bremen gegen Lohne im Live-Ticker: Die ersten Tore der neuen Saison

5. Minute: Werder erhöht weiter die Schlagzahl - Nick Woltemade wird schön von Füllkrug freigespielt und taucht völlig frei vorm Lohner Kasten auf. Allerdings gerät der 19-Jährige leicht in Rückenlage und jagt den Ball an den Querbalken.

3. Minute: Erste Chance für Werder! Stürmer Niclas Füllkrug kommt zum Abschluss, aber Lohnes Schlussmann pariert das Ding in höchster Not.

1. Minute: Los geht‘s! Werder startet in schwarzen Trikots von links nach rechts.

15.35 Uhr: Kapitän bei den Bremern ist übrigens etwas überraschend Keeper Michael Zetterer - obwohl unter anderem ein Maxi Eggestein auf dem Platz steht. Muss nichts heißen, ist trotzdem ungewöhnlich.

15.33 Uhr: Bevor es losgeht, gibt es noch eine Schweigeminute anlässlich des schrecklichen Amoklaufs in Würzburg.

15.30 Uhr: DA! Als hätten sie mitgelesen - hat Werder plötzlich den Stream scharf gestellt. Erste Live-Bilder aus Lohne fliegen in die Redaktion - und sie sind herrlich: Fahnen schwenkende Fans im Stadion, und zwei bis in die Haarspitzen motiviert wirkende Fußballteams laufen auf das satte Grün. Preif an das Ding!

15.28 Uhr: So langsam könnten die Kollegen vor Ort ruhig mal den Stream anschmeißen. Wir sind - im wahrsten Sinne des Wortes - heiß und die Sprüche werden immer flacher!

15.24 Uhr: Björn Knips, unser Mann vor Ort, gibt derweil am Telefon durch, dass der Lohner Stadionsprecher soeben vermeldet hat, dass sich 1500 Menschen im Lohner Heinz-Dettmer-Stadion zusammengefunden haben. Es gibt ausschließlich Sitzplätze. „Schwitzplätze“, nuschelt der Kollege im Büro - man merkt, es ist heiß.

15.20 Uhr: Vom Papier her sollte es heute - den tapferen Oberligisten in allen Ehren - eigentlich eine klare Angelegenheit werden. Aber: Der drei Klassen tiefer spielende Oberligist gilt als taktisch disziplinierte, extrem lauffreudige und unangenehme Truppe. Das wird gewiss kein Zuckerschlecken.

15.15 Uhr: Zurück zum Sportlichen, zurück zu Werder: Da tummeln sich mit Woltemade, Nankishi, Dinkci und Park gleich vier Youngster in der Startelf. Coach Markus Anfang hatte ja unlängst angekündigt, den jungen Wilden in den kommenden Tagen und Wochen ihre Bewährungschance zu geben. Zeigt ‘was, Freunde!

15.10 Uhr: Übrigens ist Lohne-Coach Rießelmann im Profi-Fußball kein Unbekannter. Der 38-Jährige gründete 2017 die Agentur „onside“, die sich unter anderem um die Organisation von Freundschaftsspielen und Trainingslagern kümmert und dabei auch mit internationalen Spitzenclubs wie dem FC Liverpool zusammenarbeitet. Zudem ist er ein guter Freund von Ex-Werder-Coach Florian Kohfeldt.

15.08 Uhr: Und wo wir gerade schon beim Gegner sind... Der TuS BW Lohne stieg 2020 in die Oberliga Niedersachsen auf. In der wegen der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison lag das Team von Trainer Henning Rießelmann mit 18 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Nicht schlecht!

15.04 Uhr: Und das ist die Startelf von BW Lohne: Bollmann - Wengerowski, Düker, Neziri, Heskamp, Selke, Tönnies, Leiber, Goldmann, Prüne, Burke.

14.57 Uhr: Die Lohner Aufstellung haben wir hier inzwischen auch aufgetrieben und wollen sie Euch natürlich nicht vorenthalten. Interessant: Der Oberligist hat immerhin einen Ex-Bremer im Kader, der allerdings nur den eingefleischtesten Werder-Fans ein Begriff sein dürfte: Torsten Tönnies. Der blonde Mittelfeldmann stand von 2007 bis 2011 von der U17 bis zur U23 der Grün-Weißen unter Vertrag. „Torte“ brachte es immerhin auf einen Drittliga-Einsatz für Werder. Er dürfte heute entsprechend motiviert zu Werke gehen...

14.52 Uhr: Übrigens sind die Temperaturen heute nicht nur für die Spieler eine große Herausforderung: In der Redaktion steht die Luft, die Klima-Anlage pausiert - erschwertes Arbeiten im Glutofen in Syke.

14.46 Uhr: Doch damit nicht genug - auch Kevin Möhwald und Milos Veljkovic (trainierte zuletzt nur individuell) stehen nicht im Bremer Aufgebot. Warum Möhwald fehlt, ist noch nicht bekannt. Wir bleiben am Ball.

Werder Bremen gegen BW Lohne im Live-Ticker: Das ist die Werder-Startelf im ersten Testspiel

14.43 Uhr: Eine ganze Reihe an Werder-Profis steht bei knackigen 26 Grad in Lohbe derweil gar nicht im Kader: Die Keeper Jiri Pavlenka (Urlaub) und Stefanos Kapino (Schienbeinprellung) sowie die EM-Fahrer Ludwig Augustinsson und Marco Friedl fehlen ebenso wie Abwehrchef Ömer Toprak, der bereits seit Tagen aufgrund von Rückenproblemen pausiert. Auch Yuya Osako und Josh Sargent verweilen noch im Urlaub.

14.40 Uhr: Anthony Jung - der neue Werder-Trainer Markus Anfang schickt bei seiner Premiere nur einen der beiden Neuzugänge von Beginn an aufs Feld. Nicolai Rapp sitzt erst einmal nur auf der Bank.

14.35 Uhr: Die Bremer Startaufstellung: Zetterer - Mbom, Groß, Jung, Park - Eggestein, Bittencourt, Woltemade, Dinkci - Nankishi, Füllkrug

14.30 Uhr: Pünktlich auf die Minute, die Aufstellungen sind da - und damit herzlich willkommen zum Liveticker der DeichStube. Lohne gegen Werder, David gegen Goliath- Fußballherz, was willst du mehr!? Und so will Werder den ersten Test der neuen Saison angehen...  

Lohne - Werder Bremen bestreitet heute um 15.30 Uhr sein erstes Testspiel in Vorbereitung auf die 2. Bundesliga. Alle Tore, News und Infos vom Test gegen BW Lohne gibt es hier im Live-Ticker der DeichStube. Der Liveticker startet gegen 14.30 Uhr mit der Werder-Startelf-Aufstellung.

Vorbericht - Erstes Testspiel von Werder Bremen in Lohne:

Erstes Werder Bremen-Testspiel gegen Lohne: Trainer Markus Anfang hält sich den Spiegel vor

Es ist nicht so, als müsste Markus Anfang dem SV Werder Bremen das Fußballspielen völlig neu beibringen. Die Spieler sind Profis – daran ändert auch der Abstieg in die 2. Liga nichts. Doch in seinen ersten Wochen fängt der neue Coach der Grün-Weißen fast bei Null an. Erst vermittelt er Grundlagen, dann geht er ins Detail – alles im Sinne der Spielidee, die er seinen Akteuren beibringt. Wo sein Team nach der ersten Trainingswoche steht, will er am Sonntag prüfen – im Testspiel gegen den Oberligisten Blau-Weiß Lohne (15.30 Uhr im DeichStube*-Liveticker).

„Wir haben jetzt extra die Trainingseinheiten so gestaltet, dass wir im Elf gegen Elf viele Bausteine trainiert haben, damit die Jungs einfach erst mal wissen, wie wir uns das ungefähr vorstellen“, sagt Markus Anfang. Es geht um die Basics: Spieleröffnung, Spielaufbau, Pressing, Defensivverhalten. Wo muss ich stehen? Wie muss ich mich positionieren? „Es ist die Aufgabe, dass sie das in dem Testspiel abrufen. Das wird natürlich nicht direkt alles funktionieren, aber wichtig ist auch, dass wir Erfolgserlebnisse schaffen.“

Und davon sollen die Spieler des SV Werder Bremen nach dem Abstieg möglichst viele haben. Das meint nicht nur Tore und Siege gegen unterklassige Gegner wie Lohne, sondern auch das Umsetzen von gelernten Trainingsinhalten. Die Arbeit eines Trainers mit einer neuen Mannschaft sei ein Gewöhnungsprozess, der Zeit brauche. „Jetzt kriegen wir bei dem Spiel am Wochenende als Trainer den ersten Spiegel vorgehalten: Was ist angekommen, was ist nicht angekommen – und dann fangen wir an zu arbeiten.“

Werder Bremen: Erstes Testspiel in Lohne - was Trainer Markus Anfang in der Vorbereitung auf die 2. Bundesliga erwartet

Dass Markus Anfang ein Trainer ist, der viel von seinen Spielern verlangt, zeichnet sich schon in den ersten Trainingstagen ab. Eigentlich sollte die Mannschaft noch am Tag vor dem Testspiel zwei Mal trainieren. Die Vormittagseinheit wurde dann allerdings so intensiv, dass Anfang auf den zweiten Teil am Nachmittag verzichtete. Der Coach muss natürlich aufpassen, seine Spieler nicht direkt zu Beginn der Saisonvorbereitung zu überlasten. Im Test gegen Lohne will er jeden auch jeweils nur eine Halbzeit spielen lassen. Die Spielzeiten werden dann im Laufe der Vorbereitung gesteigert. Außerdem will der Trainer des SV Werder Bremen möglichst viele Spieler sehen. Der Kader für die Saison steht noch lange nicht, viele Profis werden noch gehen, einige dazukommen. Zurzeit läuft Anfangs Casting der aktuellen Trainingsgruppe: „Jeder muss seine Erfahrungen machen und jeder muss die Möglichkeit haben, sich zu empfehlen – gerade die jungen Spieler, die vielleicht oben reinrutschen können.“

Werder Bremen-Testspiel in Lohne: Trainer Markus Anfang fördert Spaß bei der Arbeit

Nach der ersten Trainingswoche ist der Coach des SV Werder Bremen mit seinen Spielern zufrieden. Die Mannschaft sei hochmotiviert und wissbegierig. „Sie haben das gut umgesetzt, haben auch Spaß dabei“, sagt der 46-Jährige. „Das ist für mich ein ganz wichtiger Faktor: Wir dürfen auf dem Trainingsplatz auch lachen, das soll so sein, wir sollen Spaß dabei haben, das ist wichtig. Und trotzdem müssen wir das, was wir uns erarbeiten, mit der nötigen Ernsthaftigkeit angehen.“ Wie die Mannschaft das umsetzt, wird er am Sonntag in Lohne überprüfen. (han) Auch interessant: So seht Ihr das Werder-Testspiel gegen BW Lohne live im TV und im Stream! *DeichStube.de ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Mediengruppe Kreiszeitung und der WESER-KURIER Mediengruppe sowie ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare