1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Fußball

RB Leipzig hat neuen Trainer gefunden: Er kennt die Bundesliga bestens

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Wer wird Nachfolger von Jesse Marsch als Trainer von RB Leipzig? Nun ist die Frage beantwortet: Domenico Tedesco soll das Amt übernehmen.

Update vom 8. Dezember, 12.27 Uhr: RB Leipzig ist offenbar fündig geworden! Domenico Tedesco wird nach Informationen des kicker neuer Trainer. Am Mittwochvormittag hatten bereits mehrere Medien über eine Einigung berichtet. Die offizielle Bestätigung der Bullen stand zunächst noch aus.

Tedesco ist den deutschen Fußball-Fans natürlich bestens bekannt: 2018 führte er Schalke 04 zur sensationellen Vize-Meisterschaft. Im März 2019 ging es für ihn in Gelsenkirchen nicht weiter, nur wenige Wochen später wechselte er nach Russland und trainierte fortan Spartak Moskau. Dort wurde er 2021 ebenfalls Vizemeister, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag hatte der 36-Jährige aus familiären Gründen nicht verlängert. Nun schlägt der Ex-Schalker wieder in der Bundesliga auf und übernimmt mit RB Leipzig - wie sollte es anders sein - den Vizemeister.

Lothar Matthäus hatte jüngst noch einen anderen Trainer ins Spiel gebracht: Edin Terzic von Borussia Dortmund (siehe Erstmeldung).

Trainer bei RB Leipzig? Matthäus bringt BVB-Held ins Gespräch

Erstmeldung vom 7. Dezember, 22.12 Uhr: München/Dortmund/Leipzig - Wie diese Einschätzung wohl am Rheinlanddamm 207-209 in Dortmund ankommen wird? Genau hier hat Borussia Dortmund seine Geschäftsstelle. Es ist der Arbeitsplatz von Edin Terzic, jenem erst 39 Jahre alten Fußballtrainer, der den Bundesliga-Giganten in der Vorsaison im Endspurt in die Champions League und zum DFB-Pokal-Sieg 2021 geführt hatte.

Champions League: Borussia Dortmund und RB Leipzig gewinnen

Doch, schon zuvor hatten die Westfalen Marco Rose (damals Gladbach) verpflichtet. Der Erfolg von Terzic holte sie förmlich ein. Weswegen für den „Borussen durch und durch“ (Sportdirektor Michael Zorc), der einst als Fan selbst in der „Gelben Wand“ stand, ein neuer Posten am Rheinlanddamm geschaffen wurde. Und zwar der des sogenannten Technischen Direktors.

Während Terzic am Dienstagabend vor 15.000 Zuschauern und damit (wegen Corona) ausverkauften Signal-Iduna-Park ein 5:0 (2:0) des BVB gegen Besiktas Istanbul sah, hatte etwas mehr als zwei Stunden zuvor schon ein anderes deutsches Team in der Königsklasse gewonnen: RB Leipzig, und zwar 2:1 (1:0) gegen Pep Guardiola und dessen Manchester City. Der Sieg war gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Europa League - zumindest. Ein Befreiungsschlag - in jedem Fall.

DFB-Pokal-Sieger mit Borussia Dortmund: Edin Terzic (Mi.).
DFB-Pokal-Sieger mit Borussia Dortmund: Edin Terzic (Mi.). © IMAGO / Poolfoto

Denn: Erst vergangenes Wochenende hatten sich die Sachsen sich vom US-amerikanischen Trainer Jesse Marsch getrennt, nach drei Niederlagen in Folge in der Fußball-Bundesliga. Zu viel für die Ansprüche des amtierenden Vize-Meisters. Gegen ManCity vertrat Assistent Achim Beierlorzer Marsch, er soll dies aber nur interimsweise tun. Noch vor der Partie ließ Geschäftsführer Oliver Mintzlaff bei Sky verlauten, er werde bald einen neuen Chefcoach präsentieren. Der etwa Edin Terzic heißt? Und vom BVB kommt?

Neuer Trainer bei RB Leipzig? Lothar Matthäus bringt Edin Terzic vom BVB ins Gespräch

Diese These gefällt zumindest Lothar Matthäus, deutscher Rekordnationalspieler und Ikone des FC Bayern München. „Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass ein Mann wie Edin Terzic sehr gut zu Stadt, Klub, Mannschaft und Fans passt“ , schrieb der Franke in seiner Kolumne für Sky: „Mit diesem Kader muss viel mehr erreicht werden als bisher.“ Immerhin überwintert RBL nun im Europapokal. Im neuen Jahr wird dann ein neuer Cheftrainer an der Seitenlinie stehen. Wie dieser wohl heißen wird? (pm)

Auch interessant

Kommentare