1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Fußball

Sadio Mané schnuppert Pokal-Luft – und ist gleich erfolgreich

Erstellt:

Von: Max Schäfer

Kommentare

Sadio Mané freut sich über sein Tor im DFB-Pokalspiel gegen Viktoria Köln.
Sadio Mané freut sich über sein Tor im DFB-Pokalspiel gegen Viktoria Köln. © Marius Becker/dpa

Sadio Mané trifft im DFB-Pokal gegen Viktoria Köln. Damit hat er in jedem Wettbewerb für den FC Bayern getroffen.

Köln/München – Drei Tore in vier Bundesligaspielen, ein weiterer Treffer im Supercup: Die bisherige Bilanz von Sadio Mané kann sich sehen lassen – und auch menschlich scheint es für den Neuzugang beim FC Bayern München zu passen. Am Mittwoch (31. August 2022) stand jedoch eine erneute Prüfung auf dem Programm: Im DFB-Pokal wartete Viktoria Köln.

Die Kölner sind zwar lediglich drittklassig unterwegs, der Pokal hat aber bekanntlich seine eigenen Gesetze. Immer wieder können kompakt verteidigende Teams Offensivkünstler – wovon der Bayern-Kader durchaus gespickt ist – Probleme bereiten. Auch für Mané als Afrikas Fußballer des Jahres ist ein solches Spiel kein Selbstläufer.

Sadio Mané trifft für den FC Bayern in jedem Wettbewerb

Doch auch bei seiner Pokalpremiere konnte Mané überzeugen. Der senegalesische Nationalspieler stellte seine Laufbereitschaft unter Beweis und setzte mit seiner Klasse gleich mehrfach offensive Akzente. Nach der Halbzeit wurde Mané schließlich von Kimmich und Gnabry freigespielt und musste nur noch einschieben. Am Ende stand ein ungefährdetes 5:0.

Sadio Mané hat somit in jedem Wettbewerb, in dem er bisher für den FC Bayern aufgelaufen ist, ein Tor erzielt. Für die Offensive des Rekordmeisters ist der Neuzugang somit eine wichtige Stütze. Gemeinsam mit Musiala könnte Mané Lewandowski vergessen machen – und den Angriff der Münchner variabler. So ist es auch nicht überraschend, dass Mané langsam Fanliebling beim FCB wird. (ms)

Auch interessant

Kommentare