Özil gibt Manchester eine Absage

+
Mesut Özil wurde mit dem englischen Rekordmeister Manchester United in Verbindung gebracht

Madrid - Mesut Özil genießt zurzeit seine Freizeit. Allerdings musste er jetzt Gerüchte dementieren, nach denen er lieber auf der Insel spielen würde. United wiederum muss weiter nach einem Scholes-Ersatz suchen.

Nationalspieler Mesut Özil hat Gerüchte dementiert, wonach er mit einem Wechsel von Spaniens Rekordmeister Real Madrid zum englischen Champion Manchester United liebäugelt. Er habe keine Pläne, Real nach nur einer Saison wieder zu verlassen, ließ er über seinen Berater Reza Fazeli mitteilen, der in der Marca zudem versicherte: „Özil ist sehr glücklich bei Real.“ Manchester hat bei der Suche nach einem Nachfolger für Spielmacher Paul Scholes angeblich auch Özil ins Visier genommen. Ebenso wie der 22-Jährige werden aber auch Luka Modric (Tottenham Hotspur), Samir Nasri (FC Arsenal) und Wesley Sneijder (Inter Mailand) als mögliche Neuzugänge beim englischen Rekordmeister genannt.

Sahins Vorgänger: Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare