Acht Spiele auch am Montag

Nations League: Portugal besiegt schwache Italiener - Türkei holt Last-Minute-Sieg

+
Portugal gegen Italien und Schweden gegen die Türkei im Live-Ticker. 

Acht Spiele fanden am Montag in der Nations League statt. Portugal gegen Italien ging knapp aus - die Türkei sorgte für eine Überraschung.

  • Am Montag, 10. September, geht es weiterhin rund in der Nations League. Die Fußball-Liebhaber freuen sich vor allem auf die Partien zwischen Portugal und Italien sowie Schweden und der Türkei.
  • Bei den insgesamt acht Partien am Montagabend um 20.45 Uhr geben sich ebenfalls Schottland gegen Albanien, Serbien gegen Rumänien, Montenegro gegen Litauen, Andorra gegen Kasachstan, Malta gegen Aserbaidschan und Kosovo gegen die Faröer-Inseln die Ehre.
  • Hier finden Sie die Ergebnisse aller Spiele der UEFA Nations League vom Montag im Überblick.
  • Am Dienstag (11. September 2018) treffen in der Nations League unter anderem Spanien und Kroatien sowie Island und Belgien aufeinander. Wir berichten im Live-Ticker.

Uhrzeit

Liga

Gr.

Heim

Gast

Ergeb.

20.45 Uhr

A

3

Portugal

-

Italien

1:0 (0:0)

20.45 Uhr

B

2

Schweden

-

Türkei

2:3 (1:0)

20.45 Uhr

C

1

Schottland

-

Albanien

2:0 (0:0)

20.45 Uhr

C

4

Serbien

-

Rumänien

2:2 (1:0)

20.45 Uhr

C

4

Montenegro

-

Litauen

2:0 (2:0)

20.45 Uhr

D

1

Andorra

-

Kasachstan

1:1 (0:0)

20.45 Uhr

D

3

Malta

-

Aserbaidschan

1:1 (1:1)

20.45 Uhr

D

3

Kosovo

-

Färöer-Inseln

2:0 (0:0)

Portugal gegen Italien: UEFA Nations League im Live-Ticker

Ende: Abpfiff bei Portugal gegen Italien. Mit einem 1:0 geht Portugal verdient als Sieger vom Platz, doch das Ergebnis hätte bei einer besseren Chancenauswertung höher ausfallen müssen.

9 0. + 3 Minuten: Pepe sieht in der Nachspielzeit Gelb. Er geht mit gestrecktem Bein in den italienischen Gegenspieler, während seine Mannschaft nur noch versucht, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten.

86. Minute: Ecke für Portugal und die Herren in Rot lassen sich mit der Ausführung Zeit. Das 1:0 reicht ihnen offenbar völlig aus.

86. Minute: Donnarumma rettet für Italien! Renato Sanches hält nach einem präzisen Pass im Strafraum voll drauf und scheitert nur am italienischen Schlussmann.

85. Minute: Verwirrung an der Seitenlinie. Portugal deutete einen Wechsel an, doch vorerst geht das Spiel weiter.

82. Minute: Italien kämpft um den Anschlusstreffer. Nach Foulspiel von Renato Sanches gibt es einen Freistoß in guter Position, doch der Kopfball findet nicht das Tor.

79. Minute: Vielleicht kann eine Auswechslung für Italien frischen Wind bringen. Bryan Cristante muss raus und für ihn kommt nun Andrea Belotti.

77. Minute: Portugal zeigt einen Wechsel an. Bruma verlässt den Platz und wird durch Gelson Martins ersetzt.

72. Minute: Portugal stört bereits tief in der gegnerischen Hälfte und lässt Italien keine Chance zum Spielaufbau.

69. Minute: Es gibt die nächste Gelbe Karte für Italien. Domenico Berardi steigt im Zweikampf zu hart ein bekommt dafür die Karte gezeigt.

68. Minute: Riesige Chance für Pizzi, der im Strafraum zum Abschluss kommt! Doch einmal mehr springt bei einer klaren Chance für Portugal nichts heraus. Donnarumma klärt die Situation.

66. Minute: Frühere Szenen des Spiels wiederholen sich, als Portugal ohne große Not kurz vor dem gegnerischen Strafraum den Ball verliert. Es fehlt heute am zwingenden Abschluss.

64. Minute: Italien hat deutliche Probleme, gegen die geordneten Portugiesen nach vorne zu kommen. Taktische Überlegenheit auf dem Platz für Portugal.

59. Minute: Der folgende Freistoß sorgt für Verwirrung in der italienischen Hintermannschaft. Der Pfiff verrät aber, es war Abseits.

58. Minute: Nun gibt es auch Gelb für Chiesa. Er steigt gegen Bruma hart ein ohne den Ball zu spielen und hat deshalb keinen Anlass zur Beschwerde.

54. Minute: Gianluigi Donnarumma rettet für Italien nach einem gefährlichen Schuss von Bernardo Silva. Der Torwart fischt den Ball aus der linken Ecke.

48. Minute: Tooooooooot für Portugal! Zu Beginn der zweiten Hälfte setzt Portugal die Überlegenheit in ein zählbares Ergebnis um. Bruma spielt zu André Silva, der zum 1:0 trifft.

45. Minute: Es geht in die Pause. Bisher war Portugal in Ballbesitz deutlich überlegen, doch im Abschluss fehlt ihnen ebenso viel wie den Italienern. Die wären dafür aber zweimal um Haaresbreite in Rückstand geraten.

42. Minute: Auf der anderen Seite geht es fast genauso weiter. Für eine ähnliche Aktion bekommt auch der Portugiese Neves Gelb.

41. Minute: Es gibt die erste gelbe Karte des Spiels, und zwar gegen Italien. Criscito konnte seinen Gegner nur noch durch Festhalten stoppen.

37. Minute: Mit zwei Ecken kann sich Italien kurzzeitig in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Immobile bekommt im Strafraum den Ball, wartet lange auf freie Schusslinie und verspielt damit den Ballbesitz.

35. Minute: Schon wird es wieder gefährlich mit einem Schuss von Carvalho. Er verzieht leicht und schickt den Ball am italienischen Tor vorbei.

34. Minute: Das wäre fast ein Elfmeter gewesen: Rui kommt im Strafraum zu Fall, doch der Schiedsrichter lässt weiterspielen.

31. Minute: Der Ball landet an der Latte! Cristante fälscht unglücklich ab und produziert fast ein Eigentor.

29. Minute: Eine Ecke für Italien gibt Portugal den Raum für einen Konter. Dieses Mal versucht es Bruma mit einem flachen Zuspiel im Strafraum, findet aber keinen Abnehmer.

26. Minute: Das war fast das erste Tor! Bruma nimmt eine Flanke mit dem Kopf an und legt präzise ab. Der folgende Schuss von Bernardo Silva wird unmittelbar auf der Linie von einem italienischen Fuß geklärt!

20. Minute: Langer Ball in die italienische Hälfte und plötzlich wird es gefährlich: Ein Fehler von Caldara bringt die Hintermannschaft in Bedrängnis, denn André Silva kommt fast unbedrängt zum Schuss - kann aber nicht verwandeln.

17. Minute: Ballgewinn im Mittelfeld für Italien, doch einmal mehr kann Portugal klären, bevor der Ball in die Nähe des Tores kommt.

16. Minute: Portugal kombiniert vor dem Strafraum nach Belieben. Bruma bringt den Ball gefährlich in die Mitte, findet aber keinen Abnehmer.

15. Minute: Chiesa mit dem ersten ernsthaften Torschuss der Italiener, doch aus der Halbdistanz zu ungefährlich.

14. Minute: Pizzi bringt den Ball gefährlich in den Strafraum, doch Portugal bringt den Ball nicht effizient in Richtung Tor. Der Nachschuss von Pizzi verpufft.

10. Minute: Hoher Ball in den Strafraum aber die Portugal nach der Ecke kann klären.

9. Minute: Italien tut sich schwer, in der Offensive an den Strafraum zu kommen. Jetzt gibt es aber zumindest den ersten Eckstoß für Italien.

6. Minute: Erneute Ecke für Portugal. Italien wird momentan in der Defensive gedrängt.

4. Minute: Langer Ball in den Strafraum und große Gefahr vor dem italienischen Tor. Doch der Pfiff sagt: Abseits!

3. Minute: Rui lässt mehrere Italiener stehen und holt den Eckball.

2. Minute: Plötzlich wird es schon brenzlig vor dem portugiesischen Tor, denn Chiesa kommt fast ungehindert in den Strafraum.

1. Minute: Der Ball rollt beim Nations-League-Auftakt für die Portugiesen.

Aufstellung Portugal: Patrício, Rui, Dias, Pepe, Cancelo, Carvalho, Neves, Pizzi, Silva, Silva, Bruma

Aufstellung Italien: Donnarumma, Criscito, Romagnoli, Caldara, Lazzari, Bonaventura, Jorginho, Cristante, Chiesa, Immobile, Zaza

Schiedsrichter: William Collum (Schottland)

Schweden gegen Türkei: Die wichtigsten Infos zum Spiel

Ende: Der Schlusspfiff macht das Ergebnis für die Türkei perfekt aus einem 2:1 Rückstand machten sie innerhalb weniger Minuten kurz vor dem Abpfiff noch das 2:3 gegen Schweden.

90. + 2 Minuten: Tooooooooooooor Emre Akbaba! Die Türkei dreht das Spiel auf den letzten Drücker - in der Nachspielzeit fällt das 2:3.

88. Minute: Tooooooooooor durch Emre Akbaba! Die Türkei schafft kurz vor Schluss den Ausgleich zum 2:2.

78. Minute: Nun wechselt auch Schweden: Mikael Lustig geht, Emil Krafth kommt ins Spiel.

77. Minute: Bei der Türkei verlässt Cengiz Ünder den Platz. Serdar Gurler übernimmt für ihn.

76. Minute: Ein Schuss von Marcus Berg geht nur knapp am Pfosten vorbei. Es bleibt bei der knappen 2:1-Führung für die Skandinavier.

71. Minute: Schweden wechselt erneut. Dieses mal geht Jimmy Durmaz und es kommt Marcus Rohdén.

70. Minute: Das war ganz knapp für die Türkei! Cenk Tosun köpft aufs Tor und nur eine starke Reaktion von Olsen im Tor verhindert den Ausgleich.

62. Minute: Auch die Türkei wechselt und bringt Emre Akbaba für Mehmet Topal.

56. Minute: Schweden wechselt und so kommt nur Oscar Hiljemark für Albin Ekdal.

51. Minute: Tooooooooooooor für die Türkei! Çalhanoğlu lässt die Schweden nicht davonziehen, sondern haut knapp vor dem Strafraum drauf und macht das Ding rein.

49. Minute: Tooooooooooor für Schweden! Claesson legt nach und macht aus der Distanz das 2:0.

45. Minute: Mit 1:0 geht es in die Pause. 

35. Minute: Tooooooooooor durch Thelin zum 1:0! Der Schwede reagiert schnell und schiebt einen Abpraller ins Netz.

25. Minute: Es steht weiter 0:0 zwischen Schweden und der Türkei. Beide Teams zeigen sich nicht besonders Torgefährlich.

14. Minute: Özyakup zeigt den besten Torschuss des bisherigen Spiels. Sein flacher Distanzschuss geht aber direkt auf die Tormitte und damit Torwart Olsen in die Arme.

Aufstellung Schweden: Olsen, Augustinsson, Lindelöf, Jansson, Lustig, Claesson, Ekdal, Larsson, Dumaz, Berg, Thelin

Aufstellung Türkei: Bolat, Bayram, Söyüncü, Ayhan, Celik, Yokuşlu, Topal, Çalhanoğlu, Özyakup, Ünder, Tosun

Schiedsrichter: Jesús Gil Manzano (Spanien)

Infos vor den Topspielen der Nations League am Montag

+++ Ein Blick auf die Vertreter der Bundesliga in den Startaufstellungen: Auf Seiten von Portugal läuft Bruma (RB Leipzig) auf, für die Türkei ist Ayhan (Fortuna Düsseldorf) von Anfang an dabei. Die zwei Schweden aus der Bundesliga sind Augustinsson (Werder Bremen) und Thelin (Bayer 04 Leverkusen).

+++ Die Voraussetzungen vor den Topspielen sehen wie folgt aus: Portugal absolviert den ersten Auftritt in der Nations League, während Italien bereits gegen Polen 1:1 unentschieden gespielt hat. Auch Schweden hat das erste Spiel des Wettbewerbs. Die Skandinavier treffen auf die Türkei, die zum Auftakt gegen Russland mit 1:2 verloren hat.

+++ Noch rund eine Stunde bis zum Anpfiff und die Aufstellungen für die beiden Topspiele stehen fest. Es ist keine große Überraschung, aber Ronaldo steht gegen Italien nicht für Portugal auf dem Platz.

+++ Heute gibt es insgesamt acht Spiele der UEFA Nations League parallel. Wir sind für Sie live dabei bei Portugal gegen Italien und halten Sie mit allen wichtigen Updates über die Begegnung Schweden gegen Türkei auf dem Laufenden

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von den beiden Topspiele in der UEFA Nations League am Montag! Portugal trifft auf Italien und Schweden begrüßt die Türkei. 

Nations League im Live-Ticker: Welche Spiele werden heute angestoßen?

Cristiano Ronaldo, die portugiesische Fußball-Legende, wurde nach seinem Wechsel von Real Madrid zu Juventus Turin in Italien fast wie ein Messias empfangen. Im Nu waren die Trikots von CR7 ausverkauft, sehr viele Juve-Fans waren auf der Straße und sogar ein Ronaldo-Gelato wurde in den Eisdielen angeboten. Einige Italiener haben den 33-Jährigen schon in ihr Herz geschlossen - und ihre Zuneigung wird der Stürmer auch so schnell nicht kaputt machen. Denn der Portugiese setzt für die Länderspiele gegen seine Wahl-Heimat aus und will sich weiter auf Juventus konzentrieren. 

Die Schweden sind bei der Weltmeisterschaft 2018 bis ins Viertelfinale gekommen. Manch ein Experte hatte den Skandinaiviern nicht einmal mehr als die Vorrunde zugetraut. Die Türken müssen auf eine durchwachsene WM-Qualifikation zurückblicken, bei der sie unter anderem hinter Island landeten. Es wäre mal wieder Zeit, dass die Türkei bei einem großen Turnier dabei ist. Wie bekannt, ist die Nations League ein Weg zur Euro 2020. (tz.de* zeigt den Spielplan der Nations League 2018/2019 im Überblick).  

Desweiteren spielen Schottland gegen Albanien, Serbien gegen Rumänien und Monenegro gegen Litauen in der Liga C. In der Liga D dürfen Andorra gegen Kasachstan, Malta gegen Aserbaidschan und Kosovo gegen die Färöer-Inseln ran.  

ank

*tz.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Kommentare