Nach Rücktritt

„Das ist unwürdig“: Jetzt äußert sich der Vater von Özil

+
Mesut Özil. 

Mesut Özils Vater kann den Rücktritt seines Sohnes aus der Fußball-Nationalmannschaft verstehen.

„Er war einfach zu verletzt wegen der Anfeindungen, zu gekränkt. Ich hoffe sehr für ihn, dass er zur Ruhe kommt“, sagte Mustafa Özil der „Bild“-Zeitung. „Ich bin sehr traurig, dass seine große Karriere in der Nationalmannschaft so zu Ende geht. Das ist unwürdig.“

Mustafa Özil hatte seinen Sohn bis vor einigen Jahren als Manager betreut, nach einem Streit wurde diese Zusammenarbeit beendet. Seither haben beide offenbar nur noch sehr eingeschränkt Kontakt. In der „Bild am Sonntag“ hatte sich Özil senior vor gut zwei Wochen an die Seite seines Sohnes gestellt. Er hätte zur Nationalmannschaft gesagt: „Schönen Dank, aber das war es.“

Lesen Sie auch: „Ich küsse seine Augen“: Erdogan feiert Özils Abrechnung - umstrittenes Foto hängt nun vor Mesut-Özil-Straße

Auch interessant: Uli Hoeneß rechnet mit Mesut Özil ab: „Seit Jahren einen Dreck gespielt“

dpa

Kommentare