Wechsel noch immer nicht perfekt

HSV: Transfer stockt – doch nicht alles klar mit Wunschspieler Reis?

Ludovit Reis hockt im Trikot des VfL Osnabrück nach einem Spiel auf dem Rasen.
+
Ludovit Reis muss sich noch immer in Geduld üben, was die Vollzugsmeldung seines Wechsels zum HSV angeht.

Die Absicht ist klar: Ludovit Reis soll in der neuen Saison für den HSV spielen. Die Parteien sind sich einig, der Wechsel immer noch nicht vollzogen. Warum?

Hamburg/Barcelona – Es liest sich gut: Der Hamburger SV holt einen 100-Millionen-Mann*. Kann sich der Club aus dem hohen Norden nicht leisten? Doch! Allerdings nur, weil es sich bei den 100 Millionen Euro, die im Vertrag von Ludovit Reis stehen, um eine astronomische Klausel handelt, die zwar im Vertrag vorhanden ist, aber eigentlich nur Interessenten abschrecken sollen. Nun hat der FC Barcelona jenen Ludovit Reis in der vergangenen Saison an den VfL Osnabrück ausgeliehen. Und auch in der neuen Saison hat der katalanische Verein keine Verwendung für den Holländer.

Längst sind alle Details über den Wechsel* des talentierten Mittelfeldspielers nach Hamburg ausgehandelt. Doch der Transfer ist noch immer nicht verzogen worden, die HSV-Fans müssen auf die offizielle Bestätigung des Reis-Transfers nach Hamburg noch immer warten. Droht der Wechsel des 100-Millionen-Mannes an die Alster nun doch noch zu scheitern? Warum der Transfer sich derzeit wie Kaugummi in die Länge zieht*, ob und wann mit der endgültigen Vollzugsmeldung zu rechnen ist, darüber berichtet 24hamburg.de. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare