Mitgliederversammlung im Sommer

HSV: Nach Präsidiums-Rücktritt – macht Jansen bald wieder den Boss?

HSV-Präsident Marcell Jansen sitzt während der Mitgliederversammlung seines Vereins im Januar 2020 auf einem Podium. (Archivbild)
+
Kritischer Blick: Kandidiert Marcell Jansen abermals als Präsident des Hamburger SV?

Aktuell steht der Hamburger SV nach dem Rücktritt des Präsidiums ohne dieses Führungsgremium da. Wie geht‘s weiter? Übernimmt am Ende erneut der bisherige Chef?

Hamburg – Es ist eigentlich alles so wie immer: Sobald es beim Hamburger SV sportlich läuft, treten beim Club aus dem Volksparkstadion an anderer Stelle Probleme auf. Auf dem Feld ist die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune in der Zweiten Bundesliga momentan über jeden Zweifel erhaben. Zumindest, was den Tabellenplatz angeht – auch wenn die Konkurrenz den Rothosen dichter als dicht im Nacken sitzt*.

Abseits des Platzes aber kracht es beim hanseatischen Traditionsverein richtig: Am 16. Februar gab das Präsidium des HSV e.V, das den größten Anteil an der HSV Fußball AG hält, seinen geschlossenen Rücktritt bekannt. Vorangegangen war dem ein über Wochen und Monate zum Teil öffentlich ausgetragener Machtkampf, in dem es sogar Gerüchte über eine mögliche Rückkehr des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann* gab. Nach dem Präsidiums-Rücktritt muss der Verein jetzt ein neues Präsidium finden. Dies soll im Sommer nach Abschluss der Zweitliga-Saison passieren – und dabei rückt auch Marcell Jansen wieder in den Fokus*. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare