1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Fußball

„Meinst du das ernst mit Sadio Mané?“ Salihamidzic nennt neue Details zu Bayern-Transfer

Erstellt:

Von: Nico Scheck

Kommentare

Sportvorstand des FC Bayern: Hasan Salihamidzic.
Sportvorstand des FC Bayern: Hasan Salihamidzic hat nun verraten, wie der Transfer von Sadio Mané ablief. © IMAGO/Ulrich Wagner

Es war der Transfer-Sommer des FC Bayern und insbesondere von Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Jetzt verrät er, wie der Deal mit Sadio Mané ablief.

München - Selten, ja wahrscheinlich noch nie durfte sich Hasan Salihamidzic so viel Lob anhören wie in diesen Wochen. Der Grund heißt Sadio Mané. Spätestens mit dem Transfer des senegalesischen Superstars zum FC Bayern München hat der Sportvorstand auch seine größten Kritiker verstummen lassen. Die ersten Sahne-Auftritte Manés im Bayern-Dress tun ihr Übriges.

Knapp 32 Millionen Euro haben die Münchner gen FC Liverpool überwiesen. Und während Liverpool ohne Mané aktuell ordentlich strauchelt (zwei Punkte nach drei Spielen), zerlegen die Bayern die Bundesliga. Doch wie kam der Transfer des frisch gebackenen Fußballer des Jahres Afrika überhaupt zustande? Salihamidzic hat jetzt aus dem Nähkästchen geplaudert.

Hasan Salihamidzic verrät, wie er Sadio Mané zum FC Bayern gelotst hat

Laut „Brazzo“, wie Salihamidzic auch genannt wird, fing alles in seinem Garten an. Er saß mit Björn Bezemer und Daniel Delonga von der Berateragentur „ROOF“ zusammen. Und dann? „Wir haben uns unterhalten, u.a. auch über Serge Gnabry, weil er da noch nicht verlängert hatte, und dann spricht man auch über den Markt und die Spieler, die sie haben – da fiel auch der Name von Sadio. Ich habe gemerkt, dass es eine Möglichkeit gibt, mal ein Gespräch zu führen. Und da dachte ich: Jetzt wird es interessant“, erklärte Salihamidzic im Podcast „Phrasenmäher“.

Als Bezemer sich dann verabschieden wollte, habe Salihamidzic die Chance ergriffen und gefragt: „Meinst du das wirklich ernst mit Sadio?“ Bezemers Antwort: „Ja, ich glaube, da gibt es eine Chance.“ Daraufhin habe „Brazzo“ nach einem Treffen gefragt, sei nach Liverpool geflogen und zwei Tage später war es so weit. Das Treffen mit Sadio Mané.

„Dann habe ich Gas gegeben“: Salihamidzic nennt neue Details zu Mané-Wechsel

Wie Salihamidzic weiter erzählte, sei Mané sofort überzeugt gewesen. Dabei habe man zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht über das Finanzielle gesprochen. „Dann habe ich Gas gegeben“, verriet der Bayern-Boss. Und: „Ich habe Björn Bezemer auf Mallorca besucht, wo er wohnt. Da haben wir das erste Mal konkret gesprochen. Wir haben etwas gegessen und den Grundstein für den Transfer gelegt.“

Das Ende ist bekannt. Mané schloss sich dem Bayern-Kader an und unterschrieb für drei Jahre. Knapp 22 Millionen Euro jährlich soll der Flügelflitzer an der Isar einstreichen. Aufsichtsrat Uli Hoeneß adelte Salihamidzic für den Mané-Transfer und betonte bei Sport Bild: „Als Hasan den Transfer im Aufsichtsrat erwähnt hat, habe ich gesagt: ‚Wenn wir den kriegen, könnt ihr ihn ohne unsere Erlaubnis kaufen!‘“ Mehr noch: „Dass der Hasan das geschafft hat, ist ein Meisterwerk.“ (nc)

Auch interessant

Kommentare